Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 10,00 [DE] | CHF 14,50 [CH] | € 10,30 [A]

€ 9,99 [DE] | CHF 12,00 [CH]

Catherine Aurel

GRIMALDI Der Fluch des Felsens

Historischer Roman

Ihr Aufstieg: vorherbestimmt. Ihre Liebe: stark wie ein Felsen. Ihre Geschichte: eine Legende.

Genua im 13. Jahrhundert: Raniero, der Erbe der reichen Familie Grimaldi, verliebt sich unsterblich in die schöne Babetje. Als die Grimaldi nach einem blutigen Umsturz aus der Stadt verbannt werden, opfert er sein Glück für die Zukunft seiner Familie und heiratet die Tochter eines Verbündeten. Mit Erfolg: Die Grimaldi erobern den Felsen von Monaco — ihre neue Heimat. Doch um die Macht zu wahren, begeht Raniero eine grausame Tat. Wie durch einen Fluch brechen fortan brutale Schlachten, perfide Intrigen und gnadenlose Schicksalsschläge über die Grimaldi herein. Der Kampf um das Fürstentum beginnt. Und um die Liebe.

Das Buch spielt in Monaco, Monaco

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Wahnsinnig tolle Geschichte

Von: Laura F Datum: 15. Mai 2018

Absolut empfehlenswert für alle Geschichtsliebhaber und Mittelalter Fans.

Sehr gut

Von: Eleonora Datum: 13. Mai 2018

Ich fand das Buch “Grimaldi Der Fluch des Felsens” sehr gut. Es ist leicht verständlich und super zu lesen! Die Geschichte im allgemeinen hat mir auch gut gefallen. Der Autor hat alles gut beschrieben, so dass man sich alles bildlich vor Augen vorstellen konnte. Ich kann das Buch weiterempfehlen für alle die historische Romane mögen und lieben!

mehr Leserstimmen anzeigen

Erster historischer Roman - aber auch etwas tragisch.

Von: Melly Datum: 11. Mai 2018

Das Buch Grimaldi – Der Fluch des Felsens war mein erster historischer Roman.
Deshalb war ich sehr gespannt auf die Handlung des Buches und ob es mir leicht fällt in die Geschichte reinzukommen.
Was mir sofort positiv aufgefallen ist war das Cover. Wahnsinnig schön!
Am Anfang lernt man sehr viele Personen kennen, den ein oder anderen kann dies vielleicht überfordern, mir fiel es jedoch leicht und da ja alle immer öfter im Buch vorkommen, wird man auch schnell vertraut mit den einzelnen Personen.
Das Buch ist immer wieder sehr spannend, die Mischung aus Familientragödien, Kampfszenen und politischen Intrigen sorgen dafür, dass einem diese Geschichte einfach fesselt.
Wer noch nie einen historischen Roman gelesen hat, kann ich diesen nur empfehlen.
Ich glaube es ist nicht mein letztes Buch von Catherine Aurel gewesen, denn ihr Schreibstil gefällt mir.

Rezi - Grimaldi: Der Fluch des Felsens von Catherine Aurel

Von: ~Laura~ Datum: 30. März 2018

Meine Meinung:
Dieses Buch ist mir anhand des unglaublich einladenden Covers aufgefallen. Auch der Klappentext hatte es kurz darauf geschafft mich für sich einzunehmen und als ich die Leseprobe gelesen habe, war´s dann auch vollends um mich geschehen.
Es ist ein Buch, das den Aufstieg, den Fall, die Politik und vor allem die (sehr oft unglückliche) Liebe der Familie Grimaldi genauer beleuchtet. Besonders gut gemacht empfinde ich hierbei, das es Giuditta ist, die uns diese Geschichte erzählt und wir als Leser in der Position des kleinen Raniero Grimaldi ihrer Stimme und zugleich ihrer Erzählung folgen. Dabei ist sie nüchtern, voller Leidenschaft und oft sehr poetisch und oft auch sehr aktuell was einige Themen anbelangt. Ich jedenfalls war komplett fasziniert von diesem Buch und habe es auch so richtig inhaliert. Einmal begonnen konnte ich nicht mehr aufhören und habe mit den Protagonisten gebangt, geweint, geliebt und gelebt. Besonders als ich quasi ins Buch gesogen wurde war ich enorm atemlos, denn ich habe den unglaublichen Verlust gefühlt und bin innerlich zerbrochen, habe mich aber wieder hoch gekämpft.
Genauso muss ein Buch für mich sein, denn es hat mich komplett für sich eingenommen.
Dennoch hatte es zwischendurch sehr viele Längen, die oft eigentlich nicht wirklich angebracht waren, da habe ich wirklich mit mir gehadert, obwohl ich dieses Buch wirklich in mein Herz geschlossen habe. Dennoch habe ich den inneren Kampf gewonnen und weitergelesen.
Belohnt worden bin ich ebenso oft wie zerbrochen, genau deswegen weiß ich nicht wie ich dieses Buch besser zusammenfassen hätte können. Es ist wundervoll, dennoch macht es aus einem Glas. Man sitzt zerbrechlich vor den Seiten und weiß das man zerstört wird, wenn man weiterliest, dennoch täuscht das Glitzern der Sonne, die einen aus den Seiten heraus lockt, verräterisch und nahezu hypnotisierend.
Trotzdem fällt es mir sehr schwer, mich hier für eine Bewertung festzulegen, gibt es doch viel Positives zu berichten, aber auch vieles, das ich mir lieber erspart habe. Irgendwie gleicht selbst das Lesen dieses Buches dem Fluch der Familie Grimaldi, wie ich finde. Daher entscheide ich mich hierfür ganze 8 Rosenblätter fallen zu lassen, denn es ist wirklich wunderbar geschrieben, aber die Längen haben dann doch meinen Lesefluss zu sehr gestört, als das ich ausschließlich ein Loblied darauf hätte singen können.
Lesen müsst ihr es dennoch unbedingt, vor allem, wenn ihr gerne historische Romane lest.