Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 12,00 [DE] | CHF 16,90 [CH] | € 12,40 [A]

€ 9,99 [DE] | CHF 12,00 [CH]

Zara Cox

Mister Q

Erotischer Roman

Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel ...

Das Buch spielt in New York, USA

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Eine perfekte Mischung aus Porno, Thriller und Nicolas Sparks - Romantik

Von: Daisy Datum: 18. Juli 2018

Ich gebe zu ich war sehr voreingenommen von Mister Q - das war alleine schon der Tatsache geschuldet, dass hinten auf dem Buchrücken steht "Ein absolutes Muss für >Shakes of Grey<-Fans"! Und ich bin sicherlich vieles aber DAS NICHT! Ich habe weder die Bücher gelesen, noch die Filme geschaut. Der ganze Hype um diese "Lovestory" hat mich einfach abgeschreckt. Nun ja und sind wir ehrlich auch die Thematik ist nicht wirklich meins...

Im Thalia meiner Wahl hatte einer der beiden Beraterinnen meiner Wahl mir Mister Q auch wärmstens ans Herz gelegt. Als ich das Buch in Ihrer Hand mit einem angewiderten Gesichtsausdruck anstarrte und meinte "um Gottes willen, das wird mit Shakes of Grey in Verbindung gebracht" war ihre Antwort "aber die schlagen sich hier nicht!" - ich muss jetzt noch schmunzeln wenn ich daran denken - vor allem an ihren etwas hilflos wirkenden Kollegen der mit dieser Situation anscheinend komplett überfordert war *lach*.

Naja letztendlich dachte ich was hab ich zu verlieren, wenn ich es als Rezensionsexemplar anfrage - nicht viel. Also gesagt getan.

Es war dann bereits auf dem Weg zu mir als ich immer gruseligere Rezensionen über das Buch bei Instagram gelesen hatte - da wurde mir dann schon etwas Angst und Bange aber nun ja, jetzt hatte ich es ja zu Hause liegen und musste es auch lesen für die Rezension.

Als ich dann irgendwann (nach kürzester Zeit) bei Seite 60 war und immer noch keine der "viel zu häufigen Sexszenen" vorhanden war kam ich ins grübeln und wurde unvoreingenommener.

Im Nachhinein frage ich mich, ob diejenigen, die hier zu viele Sexszenen zu finden gemeint haben das Buch wirklich gelesen und auch verstanden haben! Die ganze Story dreht sich um käuflichen Sex!!!

Aber naja es ist noch viel mehr als das! Es geht auch um menschliche Abgründe! Sehr sehr tiefe Abgründe! Vielleicht auch ein bisschen verstörend - nicht nur vielleicht - aber dennoch menschliche Abgründe, die nicht aus der Luft gegriffen sind. Es sind echte Probleme, mit denen Menschen (natürlich nicht jeder - versteht mich nicht falsch) tagtäglich kämpfen. Manche verlieren diesen Kampf oder sich selbst und manche gewinnen ihn auch.

Cox hat es geschafft auch der kleinsten Figur in ihrem Roman eine Tiefe zu geben, wie es nur wenige Schriftsteller schaffen - vor allem in diesem Genre (wenn ich an das gruselige Ding denke, was ich zZ lese...).

Die Story, die Charakter und die Wendungen haben Hand und Fuß. Man kann nicht anders mit Lucky mit zu bangen und zu hoffen. Wir haben es hier mit einer starken Protagonistin zu tun, die alles dafür tut um ihr Ziel zu erreichen und wenn das eben bedeutet, die Klappe zu halten und zu tun, was man ihr sagt - doch auch hier schafft sie es klammheimlich Grenzen zu ziehen, die akzeptiert und respektiert werden.

Für mich war Mister Q DER perfekte Roman mit viel Erotik, einer Gänsehaut bescherenden Lovestory und packender Spannung! Nichts Softes, das definitiv nicht! Also wer eine kuschelige Oberschnulze mit richtig viel unartigem Blümchensex sucht ist bei Mister Q definitiv falsch! Und hier nochmal: Es geht um bezahlten Sex! Da sollte uns allen klar sein, dass sowohl bei demjenigen der dafür so eine Summe bezahlt (1 Mio Dollar!!!) als auch bei derjenigen, die sich dafür bezahlen lässt irgendwas nicht ganz rund laufen kann.

Für mich ist Mister Q ganz klar ein 5 / 5 Sterne Buch und eine absolute Empfehlung aus dem Genre der erotischen Romane!

Super heiß

Von: Viola Hardel Datum: 16. Juli 2018

Als ersten hat mich ja das Cover angesprochen und habe mir gedacht ist sicher was wie Shades of Grey, war es aber nicht, was aber nicht schlechtes bedeutet.

Sicher hin und wieder hatte man das Gefühl das man das schon alles gelesen hat, aber man kann nicht aufhören mit lesen, weil ich auch wissen wollte ob Quinn nun wirklich so ein A.... ist wie er sich zu beginn gibt.

Quinn und Lucky haben beide ihr Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen und das hat mich schon ganz schön mitgenommen.

Man erfährt sehr viel über Lucky da man einige Rückblicke aus ihrer Vergangenheit lesen wird. Was mich wirklich erstaunt hat , was sie für eine Kämpferin ist und versucht die Vergangenheit zu entrinnen.

Mit dem Schreibstil bin ich super klar gekommen, es ist so toll geschrieben das man gar nicht bekommt wie schnell man das Buch durch hat.
Was ich auch sehr gut fand , waren die Sexszenen, das war kein Blümchensex im Gegenteil es ging teilweise hart zur Sache, genau das was ich gerne lese.

mehr Leserstimmen anzeigen

Zara Cox - Mister Q

Von: Peggy von Die Librellis Datum: 15. Juli 2018

Vorweg:
Da dieses Buch Erotik enthält, empfehle ich das Buch erst Lesern ab dem 16. Lebensjahr :)

Aber nun zum Buch:
Quinn. Lucky. Zwei Namen und doch zwei komplett unterschiedliche Welten.

Cover, Bilder und Gestaltung
Das Cover ist düster, lockt zum Lesen und verspricht so viel Geheimnisse.

Meinung zum Buch
Lucky hat alles hinter sich gelassen und ist nun auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Doch die Vergangenheit ist auf der Suche nach ihr. Sie hat nichts und muss doch überleben. Überleben ohne entdeckt zu werden.
Quinn hat Geld wie Heu. Er kann sich für Geld alles kaufen, doch seine inneren Dämon kann er mit dem Geld nicht bezähmen. Er ist weit bekannt und muss dadurch seine Dämonen im Zaum halten. Deswegen kann er seine „Freizeitaktivitäten“ nur mit einer Maske ausführen. Doch davon ist er nicht abgeneigt. So kann er sich richtig ausleben.
Er lässt ein Casting veranstalten und der zu gewinnende Preis sind 1 Mio. Dollar für 10 Nächte. Dieses Geld wurde Lucky dringend benötigen. Und was hat sie schon zu verlieren. Also nimmt sie am Casting teil.
Und schon beginnt der Spießrutenlauf zwischen unentdeckt bleiben, die 1 Mio. verdienen und sich nicht von der Vergangenheit fassen lassen.
Das Buch war einfach erfrischend. Ich lese sehr viele Bücher mit Romantik und Erotik, doch dieses hatte durch die dunklen Seiten der Story mich einfach gefesselt. Und auch der Mut und die Entschlossenheit von Lucky sind bemerkenswert. Sie benötigt dieses Geld dringend zum Überleben und doch gibt es Grenzen. Sie würde eben nicht alles für Geld machen. So überdenkt man schnell auch seine eigenen Prinzipien. Würden wir in der gleichen Lage anders reagieren?

Fazit des Buches
Erotikfans kommen hier auf ihre Kosten aber auch für alle anderen könnte es sehr interessant und auch aufschlussreich werden.

Peggy von >Die Librellis<
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Heiß, Sexy, Erfolgreich

Von: Zeilenpoetry Datum: 11. Juli 2018


Inhalt
Bei Tag ist er angesehen, reich, erfolgreich.

Bei Nacht ist er Q.
Mister Q.

Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit.
Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf die Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Doller für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Den auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel...


ER VERBIRGT SEIN GESICHT HINTER EINER MASKE:

SEIN ANGEBOT:
EINE MILLIONEN DOLLER FÜR ZEHN NÄCHTE.

Meinung
Das Buch hat mich super positiv überrascht.
Ich war von Anfang bis Ende an dieses Buch gefesselt. Es hatte, selbst durch die schlimme Vergangenheit von Lucky und Quinn Blackwood, etwas unglaublich leichtes. Es war so als müsste man selber jede Sekunde wieder neu Luftholen um nicht gleich vor Neugier zu zerplatzen wie eine Seifenblase. Lucky ist eine unglaublich starke Protagonistin, die in ihrem jungen Leben schon so viel schlimmes erleben musste, was man wirklich keinem wünscht. Sie war für mich einerseits Zielstrebig andererseits so gut wie ohne Plan. Q hingegen war für mich absolut unberechenbar, was einer der Gründe dafür war, dass ich gerne immer und immer weiter lesen wollte. Er hatte etwas gewisses an sich was ich nicht direkt in Worte fassen kann. Irgendwie möchte ich ihn von Anfang an gern, auch wenn ich zugeben muss, dass er auf andere bestimmt sofort sehr unsympathisch wirkt, im ersten Moment. Definitiv kann man über ihn sagen, dass er diesen Roman zu etwas ganz besonders einzigartigen gemacht hat.
Ich fand es schön mal nicht so viele Nebenprotagonisten zu haben. Ich könnte mich mal voll und ganz auf die Hauptcharaktere konzentrieren.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich diesen Roman bei Gelegenheit mal rereaden werde, und ich freue mich schon jetzt darauf.

Schreibstil
Der Schreibstil war so leicht und locker, dass man problemlos in die Geschichte eintauchen konnte und auch lesen konnte, ohne sich groß Gedanken über irgendwelche Vermutungen oder Vorahnungen zu machen, dies machte das Leseerlebnis gleich noch ein bisschen schöner.

Cover
Das Cover hat mich sofort animiert das Buch zu lesen. Es war so als würde es mich magisch anziehen, wozu nicht nur die Farben sondern auch der Titel einen Großteil dazu beigetragen hat. Der Titel war so perfekt in das Cover eingebaut, dass es mich direkt angesprochen hat.

Bewertung
5/5

Liebe Grüße: Lisa






Ein gefährliches Spiel und eine sündhaft-heiße Lovestory

Von: Sarahs Büchertraum Datum: 11. Juli 2018

Ein mysteriöses Jobangebot und
die Aussicht auf eine Million Dollar könnten für Lucky die Lösung all ihrer Probleme sein.
Dafür muss sie sich allerdings dem geheimnisvollen, maskierten Q hingeben.
Er entführt sie in seine Welt aus purer Lust und heißem Verlangen.
Doch Q treibt ein gefährliches Spiel mit ihr,
bei dem sowohl Lucky Herz auf dem Spiel steht als auch er Gefahr läuft, sich die Finger zu verbrennen …

„Mister Q“ ist ein sehr sinnlicher Roman aus der Feder von Zara Cox.
Mit seinem interessanten Klappentext weckte das Buch meine Aufmerksamkeit.
Das Cover ist schlicht und geheimnisvoll und definitiv einen zweiten Blick wert! ;)

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig.
Die Story wird aus der Sicht von Lucky und Q erzählt.
Man erhält hier einen tollen und umfangreichen Einblick in die Story.

Q und Lucky sind zwei interessante Protagonisten.
Der mysteriöse Mann mit den zwei Gesichtern und das leichte Mädchen.
Die Mischung ist endlich mal wieder was anderes und sorgt für genug Zündstoff.
Dadurch konnte die Story trotz der vielen, erotischen, aber sehr ansprechenden Szenen
immer noch mitreißen.

Das Spiel, das Q mit Lucky „spielt“,
ist an mancher Stelle schon etwas „creepy“ und
ging mir dementsprechend auch auf die Nerven.
Andererseits wollte ich unbedingt hinter sein Geheimnis kommen
und konnte das Buch nicht aus der Hand legen, ehe dieses gelüftet wurde.
Die Wendung ist dementsprechend spannend
und endet in einem packendem Showdown, als zur selben Zeit Lucky von ihrer Vergangenheit eingeholt wird …

„Mister Q“ erzählt eine fesselnde und aufregende Liebesgeschichte
mit sündhaft heißen Szenen.
Ich vergebe 4 von 5 Sterne

Ich danke dem Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars über das Bloggerportal!

Spannend aber auch überwältigend****

Von: Steffi Datum: 10. Juli 2018

Inhalt

Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel ...

Meinung

Erstmal kommen wir zum Cover was ich wirklich als wunderschön bezeichnen würden. Erst einmal steht das Q im Vordergrund. Durch das Pink ist es natürlich das erste was einen sofort ins Auge fällt. Im Hintergrund sieht man Federn. Es wirkt farblich aber auch schriftlich sehr harmonisch. Alles in allem ein großartiges Cover.

Zara Cox hat mich von ihren wirklich flüssigen Schreibstil sofort begeistert. Die Charaktere sind sehr außergewöhnlich und bestechen durch ihr naturell. Manchmal war es zwar ein bisschen extrem, aber da muss man drüberstehen, wenn man einen erotischen Roman liest.

Die Szenen waren sehr bildlich und gut beschrieben.

Lucky versteckt sich vor ihrer Vergangenheit und hat jeder Zeit Angst das sie jemand finden könnte. Sie kann einen wirklich leidtun. Aber sie ist auch eine starke Persönlichkeit, die mit ihren Aufgaben nur wachsen kann.

Mister Q ist zwiegespalten und auf Rache aus. Man kann ihn schlecht einschätzen. Er ist nicht wirklich ein Menschenfreund.


Mein Fazit ist das "Mister Q" ein spannendes aber auch außergewöhnliches Buch ist das bestimmt nicht für jedermann ist. Mich hat es zwischendurch begeistert und manchmal war ich schockiert.

Von mir bekommt "Mister Q" 3,5/5 Sterne.

Danke an Randomhouse und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Heiß. Sexy. Düster.

Von: Mimi Datum: 09. Juli 2018

Elyse. Lucky. Sie sind ein und dieselbe Person. Beide fliehen vor ihrer Vergangenheit. Quinn. Q. Tagsüber Erbe eines Imperiums und nachts spielt er ein riskantes Spiel. Als Q eine mysteriöse Anzeige schaltet und Lucky sich darauf meldet, kreuzen sich die Wege, nichtsahnend, dass es ihr ganzes Leben, ihre ganze Einstellung ändern wird. Was ist, wenn du als Spielfigur Beirut wirst? Kannst du dich in die Person verlieben, die dich zu singen zwingt, die du noch nie erlebt hast? Und was passiert, wenn du plötzlich zwei Männer anziehend findest? Was ist, wenn dein schlimmster Albtraum wahr wird? Schaffst du es zu überstehen, auch wenn gefühlt alles sich gegen dich wendet? KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN Ach du grüne Neune. Düster. Sexy. Heiß. An alle Fifty Shades Fans: Ihr solltet dieses Buch lesen!! Puh, das war teilweise echt heftig. Nicht die erotischen Szenen, sondern dieses Spiel, was Q getrieben hat. Krasser Scheiß. Fast zu Beginn wird einem klar, dass Quinn auch Q ist. Aber das macht es auch nicht besser, denn ich finde es unglaublich krass (ja, bei dieser Geschichte kann ich das Wort nicht oft genug nutzen). Wie er Lucky hinters Licht führt und ihr nicht erzählt hat, dass er ein und dieselbe Person ist. Am liebsten hätte ich ihn in seinen schwachen Momenten geschubst, damit er es ihr endlich sagt. Vom Wesen her hat er mich sehr an Vicious erinnert, so selbstzerstörerisch. Ich mochte Q zum Ende hin. Er ist eine kaputte Seele, die nach Liebe schreit und die Liebe ist es am Ende, die ihn rettet. Zum Glück! Ladies, einige heiße Szenen erwarten euch. Und wenn ich sage heiß, dann meine ich das auch so (ich wackele grade ziemlich mit den Augenbrauen, wenn ihr versteh, was ich meine). Kommen wir mal zu Lucky. Auch sie hat ihr Päckchen zu tragen. Ihre Vergangenheit und das, was sie in ihren jungen Jahren erleben musste, ist unvorstellbar. Für meinen Geschmack war sie mir zu naiv, obwohl sie echt ne große Klappe hat. Wenn sie zwischendurch mal ihre rosarote Brille abgenommen hätte, hätte sie die Zeichen lesen können. Aber ich nehme mal einfach an, dass es so sein sollte. Den Schreibstil und das Cover mag ich total. Die Autorin hat den komplizierten Charakter von Quinn unglaublich gut wiedergegeben und die düstere Stimmung war sehr zu spüren.
Für mich war dieses Buch eine tolle Mischung aus Pretty Woman und Shades of Grey. Da mich Lucky zwischendurch ein wenig mit ihrer Naivität genervt hat, obwohl sie doch ein starker Mensch zu sein scheint, vergebe ich 4.5 Sterne.

Zwei Gesichter

Von: JosBuecherblog Datum: 05. Juli 2018

​Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Buch vom Bloggerportal zugeschickt bekommen habe.
Schon das Cover strahlt etwas Mysteriöses aus durch die dunklen Farben. Durch die Federn bekommt es etwas Verruchtes und das pinke Q ist eindeutig dominant und sticht hervor.
Quinn hat zwei Gesichter – Quinn und Q. Ich fand es sehr interessant, wie er versucht hat diese beiden Leben voneinander zu trennen und sie sich trotzdem miteinander vermischt haben. Allerdings hat auch Elyse noch ein anderes Gesicht – Lucky. So waren sich die beiden manchmal ähnlicher, als sie vermutet haben.
Der Schreibstil hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Kapitel waren relativ kurz und auch abwechselnd aus Quinns und Elyses Sicht bzw. Qs und Luckys. Dadurch waren die Kapitel sehr abwechslungsreich und man hat auch mehr über die Hintergrundgeschichten der jeweiligen Personen erfahren.
Ein Konfliktpunkt, der erst zum Ende wirklich real war, hat das Ende noch einmal richtig spannend gemacht und ich musste einfach mitfiebern.


Ich bin wirklich begeistert und auch positiv überrascht, da es keine Klischeegeschichte war, sondern beide Protagonisten auch ihre Ecken und Kanten hatten.

Heiße Lektüre für heiße Sommertage

Von: buchglueck Datum: 03. Juli 2018

"Mister Q" ist ein erotischer Roman der Autorin Zara Cox und erschien 2018 als Paperback Ausgabe mit 480 Seiten im Goldmann Verlag der Random House Gruppe.

(Klappentext Quelle Random House: Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel ...)

Besonderes Augenmerk möchte ich auf das Cover lenken. Obwohl es sehr schlicht gehalten ist, springt es mit dem großen pinkfarbenen Q auf dem schwarzgefederten Hintergrund direkt ins Auge und hat auf mich auf jeden Fall bereits eine gewisse erotische Ausstrahlung.

Der Roman erzählt aus der Ich-Perspekte und wechselt zusätzlich zwischen den Sichten von den Hauptprotagonisten Q/Quinn und Lucky/Elyse, welche jedoch in den meisten Fällen über den Kapiteln benannt werden. Trotzdem hatte ich mit der Ich-Perspektive so meine Probleme, da besonders durch Quinns Persönlichkeitswechsel zu Q eine ganz andere Atmosspähre schafften, in die man sich erst einmal wieder reinfühlen musste.

Ich persönlich fand die einzelnen Charaktere durch ihren Hintergrund, der jeden von ihnen auf eine bestimmte Art geprägt hat, durchaus interessant, doch fehlte es mir gelegentlich an einer gewissen Tiefe, besonders in der Entwicklung der Charaktere an sich und der Beziehung der Beiden und der innerlichen Verbindung Q und Quinn. Zusätzlich wirkten die geschaffenen Personen relativ normal bzw. nicht überraschend oder besonders, sondern so wie man es bereits aus anderen Büchern schon kennt.

Meiner Meinung nach war es sehr schade wie vorhersehbar es war, dass Q und Quinn eine Person sind. Das sorgte bei mir für überhaupt keine Spannung bzw. Knistern, sondern ledigliches Warten bis auch Lucky/Elyse endlich hinter das Geheimnis kommt. Elyse Vergangenheit weckte dafür mehr Spannung, die dann auch auf den ca. letzten 50 Seiten Platz fand. Gerne hätte ich mir mehr davon gewünscht, auch wenn es sich hier um einen erotischen Roman handelt.

Der Schreibstil von Zara Cox war einfach verständlich und flüssig, sodass sich das Buch relativ schnell bei vorhandener Zeit lesen lässt. Lediglich mit der Ausdrucksweise der Charakter war ich nicht immer 100%ig zufrieden, was aber nur mein persönlicher Geschmack ist.

Das positive Ende war leider komplett vorhersehbar und überhaupt nicht überraschend.

"Mister Q" ist definitv lesenswert für jeden, der gerne und viel über Sex liest, aber keine Erwartungen an große Gefühle hat.

Mister Q und sehr heiß

Von: Iris Knuth / Hedwigs Bücherstube Datum: 03. Juli 2018

Ich muss sagen, mich hat das Cover gleich angesprochen.
Der erste Blick darauf hat mir sehr gut gefallen.
Deswegen musste es auf meine Leseliste.

Ich bin von dem Autor positiv überrascht. Bis jetzt war er bei mir total unbekannt.
Aber ich lese ja gerne Erotische Geschichten.
Also hat auch dieses Buch eine Chance bei mir.

Erst am Ende löst sich alles auf und bringt eine Wendung in die Story.
Damit habe ich einfach nicht gerechnet.

Ich fand "Mister Q" alias Quinn klasse. Er erinnert mich ein wenig an Mr.Grey.
Was mich aber persönlich nicht gestört hat.
Klar auch er hat eine düsternde Vergangenheit.

Mir haben die Charaktere sehr gut gefallen.
Ich konnte mich von der ersten Seite sehr gut rein versetzten.
Klar auch wenn sie total verschieden, passen sie gut zusammen.

Leider kam ich nicht so mit den Zeiten klar. Die Sprünge waren mir manchmal sehr zu schnell.
Aber irgendwie gewöhnte man sich mit der Zeit dann doch daran.

Was für ein toller Erotik Roman

Von: Amanda Datum: 02. Juli 2018

Titel: Mister Q
Autorin: Zara Cox
Erschienen am: 18. Juni 2018
Seitenzahl: 480 Seiten
Preis Print: 12,00 €
Preis eBook: 9,99 €
Link zum Buch


Reihenfolge:
1. Mister Q





Inhalt
Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel.
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover ist sehr geheimnisvoll und wunderschön gestalten worden, besonders die pink farbigen Elemente mache das Buch zu einem echten Hingucker.

Der Schreibstil von Zara Cox ist unglaublich locker und leicht zu lesen. Durch ihre detailreiche Schreibweise, hatte man das Gefühl ein Teil der Geschichte zu sein.

Die Protagonisten sind sehr faszinierend und konnte mich gleich in ihren Bann ziehen, besonders „Mister Q“ hat es mir angetan, aber auch „Lucky“ konnte mich für sich gewinnen und ich habe die beiden Charaktere schnell kennen und lieben gelernt.

Quinn ist ein äußerst komplexer Charakter, denn seine tiefen Abgründe und sein Rachedurst machen ihn äußerst gefährlich. Der Grund von Quinns Rachedurst ist sehr furchterregend und erschreckend.
Elyse oder auch „Lucky“ genannt ist eine äußerst kecke, freche und mutige junge Frau die auf gar keinen Fall auffallen möchte, denn auch sie hütet ein schreckliches Geheimnis und muss sich und ihr Herz schützen. Mit Lucky habe ich mich gleich verbunden gefühlt und ich bewundere ihren Kampfgeist wirklich sehr.

Der Anfang der Geschichte ist schon sehr spannend und ereignisreich, denn man wird gleich mitten ins Geschehen geworfen. Der Aufbau der Geschichte ist in drei Teile gegliedert und jeder dieser drei Teile ist furchterregender, gefährlicher und dunkler als der da vorige. Die Handlungen und die Wendungen in der Story sind so spannend und fesselnd, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Und die Erotik Szenen waren der reinste Wahnsinn, also sowas dreckiges und sinnliches habe ich noch nie gelesen. Es war eine wirklich tolle Story und ich kann sie jedem Fan von erotischer Literatur nur weiter empfehlen.

Fazit
Dieser Erotikroman lässt Fifty Shades of Grey wie eine Liebesschnulze aussehen.

Bewertung
5 von 5 Sternen

Mister Q von Zara Cox

Von: Emilias Leidenschaft Datum: 02. Juli 2018

| M I S T E R Q |
Autorin: Zara Cox
Genre: New Adult
Verlag: Goldmann
Buchlänge: 480 Seiten
Preis: 12,00€
ISBN-Nummer: 978-3-442-48758-5
C O V E R
Ich liebe das Cover, da es so dunkel und ein wenig verwegen aussieht. Das Einzige, was mir nicht erschließt, ist das Pink. Eine Farbe die man mit dem Buch in Verbindung bringt, hätte mir besser gefallen.
K L A P P E N T E X T
Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstößt, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel...
F A Z I T
Die ganze Thematik finde ich sehr ansprechend, da es mal etwas komplett neues ist. Zudem sind die Wechsel von Lucky zu Elly und Mister Q zu Quinn sehr spannend, da beide immer in eine andere Rolle schlüpfen. Dabei wird einem ab und an warm und kalt, da die Gefühle der Protagonisten unheimlich gut transportiert werden. Auch der Wandel von Quinn hat mir sehr gefallen. Zunächst hat er sich hinter Mister Q geflüchtet aber am Ende tritt er vor Elly immer mehr als Quinn in Erscheinung, ohne mit ihr zu schlafen, sondern sie treffen sich und haben ganz normale Dates, die für seinen Charakter untypisch sind. Dabei gefällt mir am meisten, dass er sie nicht auffordert ihn zu Retten, sondern, dass sie es unbewusst tut und er es unbewusst zulässt. Dabei wird nicht tausendmal darauf hingewiesen, dass er ja so ein Wrack ist. Dass seine Vergangenheit schlimm war, wird weder beschönigt, noch mit Mitleid überschwemmt, sondern akzeptiert und es wird nicht darüber diskutiert. Das Ende gefällt mir am besten, da es für beide ein Happy End ist, welches aber nicht kitschig ist.

Hat mich vollkommen überzeugt

Von: Alex Datum: 28. Juni 2018

Meine Meinung
Handlung und Charaktere
Der Klapptext hat mich bei diesem Buch definitiv neugierig gemacht. Ich liebte 50 Shades of Grey und Crossfire, und somit war ich optimistisch was "Mister Q" betraf. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Klapptext verrät nicht einmal halb so viel wie dass, was wirklich passiert. Die eigentliche Geschichte ist viel größer als diese 10 Nächte von Q und Lucky.
Gleich zu Beginn bekommen wir zwei Sachen gezeigt - Einmal, dass Mister Q alias einer der reichsten Männer der Welt, einiges vor hat, bevor er dreißig wird. Und zum zweiten, das auch Lucky Geister in ihrer Vergangenheit hatte, und Zukunft erwartet. Wie sie allerdings in Q's Konstrukt rein passt, erfährt man erst sehr spät.

Lucky sieht durch Zufall die Anzeige in welcher ein Mann eine Frau für 10 Nächte anwirbt. Sie versucht ihr Glück, denn das Geld könnte sie wirklich gut gebrauchen. Den Grund ihrer Flucht nach New York verrate ich natürlich nicht - auch wofür sie das Geld braucht. Jedoch kann ich sagen, dass die Gründe erschreckend sind - nicht weniger als die von Q. Beide haben in ihrem Leben Geister und Dämonen die sie selbst nie gerufen haben, mit denen sie aber auf die ein oder andere Art fertig werden müssen.

Q hat eine ganz besondere Beziehung zu seinem Vater und dessen Frau. Dieser ist eine große Persönlichkeit in New York, hat aber einige Leichen in seinem Keller liegen. Auch Q's Therapeutin, Dr. Adriana Nathanson hat einen nicht zu kleinen Anteil an der ganzen Crux in Q's Leben. Teilweise kann ich Q's Handlungen absolut nicht nachvollziehen, sie sind zu absurd und verrückt. Allerdings mag ich seinen Charakter sehr denn er verkörpert Leid, Trauer und absolute Wut - auf der anderen Seite aber auch Liebe und Lust, und Lucky, welche ganz andere Gefühle in ihm weckt.

Beide haben in ihrem Leben Geister und Dämonen die sie selbst nie gerufen haben, mit denen sie aber auf die ein oder andere Art fertig werden müssen.

Die Geschichte selber ist sehr gut aufgebaut.

Geheimnisse werden gut in der Story verpackt, nach und nach erfahren wir alles wichtige. Zwischendurch gibt es das ein oder andere Häppchen welches das ganze so spannend machte, dass man das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Die Gefühle von Q und Lucky werden gut dargestellt. Die Beschreibungen sind sehrausschweifend und poetisch aber mir hat das sehr geholfen, zu verstehen und nachzuempfinden.

Zwischendurch kehren wir in die Vergangenheit zurück und lernen so Lucky‘s und Q‘s Gründe und Gedanken besser kennen. Das Datum steht bei solchen Zeitsprüngen immer über den Kapiteln. Die „Rückblicke“ geschehen meist wenn die Protagonisten anfangen davon zu sprechen und einem quasi Krümmel zuschmeißen. Thrill ist hier auf jeden Fall genügend vorhanden, wenn nicht gerade der Sex im Vordergrund steht.
Denn um Sex geht es in diesem Buch eine ganze Zeit lang - aber nebenbei auch einiges an Mindfuck. Teilweise fiel es mir schwer zu folgen wer jetzt was wusste, und wer jetzt gerade was macht.

Schreibstil
Die Kapitel sind mit Oberkapiteln ausgestattet - Teil eins ist mit Q unterschrieben, während Teil zwei mit Lucky unterschrieben ist. Teil drei und vier verrate ich jetzt mal nicht. Was ich aber verraten kann, ist dass die Namen nichts mit den Sichtweisen innerhalb der Kapitel zu tun haben. Immer wenn sich die Sichtweise des Kapitels ändert steht der entsprechende Name darüber - das kann auch mal innerhalb eines Kapitels ändern. Über jedem Kapitel wo kein Name steht, gilt der Name der am Anfang der Kapitelabfolge steht.

Alles ist aus der Ich-Perspektive des jeweilige Protagonisten geschrieben. Zu Beginn der Kapitel stehen immer die Kapitelnummer und die Überschrift, und sofern notwendig Zeit und Ort des Kapitels.

Die Sex-Szenen sind nicht ganz so detailliert und obszön beschrieben wie man meinen sollte - im Gegenteil, ich finde sie sind sehr sanft geschrieben, obwohl (oder gerade deswegen) der Stoff sehr hart ist. Die Beschreibungen sind nicht haargenau aber dennoch mangelt es an Kopfkino auf keinen Fall.
Ein paar wenige Male springt die Sicht zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, dies wird jedoch mit dem jeweiligen Datum zu Beginn des Kapiels angekündigt.

Wirkung
Dieses Buch hat mir mehr als einmal den Atem geraubt. Nicht nur wegen der tollen, düsternen Story sondern auch wegen der Überraschungen, die ich beinahe am Ende eines Jeden Kapitels finde.
Ich habe mit Q und Lucky gelitten, mich gefreut, gelacht und geweint. Ich war schockiert, überrascht und verwirrt - und hin und wieder errötete ich leicht.
Ich war richtig traurig als ich es zugeklappt habe - denn ich vermisse Q und Lucky. Beide hatten jeweils eine Art und Weise die mich fasziniert hat. Ihre dunklen Abgründe, aber auch ihre Hoffnungen waren so real dargestellt das es sich sehr gut nachempfinden lies.
Die Geschichte selber hat mich in einen dunklen Strudel aus Sex, Lust, Gewalt und vielen Geheimnissen gezogen. Und natürlich war auch ein wenig Liebe dabei.

Lesen oder nicht?
Für Fans von 50 Shades of Grey auf jeden Fall lesenswert. Es gibt Sex (Viel davon), Thrill und ein ganz kleines bisschen Romantik. Wer davon Romantik und Liebe erwartet ist defintiv falsch.
Aber für jeden der Erotik und Dominanz sucht auf jeden Fall eine Empfehlung.

Fazit
Ich lobe ja bei Rezensionen selten ein Buch in den Himmel, weil neutrale Meinung und so. Aber hier kann ich nicht anders - Dieses Buch macht 50 Shades ordentlich Konkurrenz.

Die Story, die Charaktere und ihre Geschichten, alles passt zusammen wie die Faust aufs Auge. Der Sex ist wirklich schön beschrieben, die Gefühle ebenfalls. Q ist zwar etwas verrückt aber auch unglaublich sympathisch und bei seiner Geschichte auch irgendwie verständlich. Auch Lucky ist ein sehr sehr starker Charakter. Ich fand es grandios und empfehle es auf jeden Fall weiter.

Ein Erotik Buch das mich immer mehr mitgenommen hat

Von: Corinna´s World of Books Datum: 27. Juni 2018

Meine Meinung :

In „Mister Q“ geht es um Elyse, die auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit in New York ankommt ohne finanzielle Mittel. Als sie aber auf eine Anzeige stößt wird alles anders. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q. Er entführt sie in eine dunkle Welt und was ist wenn du plötzlich Gefühle entstehen ???

Elyse flieht vor Dingen aus ihrer Vergangenheit und geht nach New York. Sie ist ohne Geld und muss etwas verdienen um weiter zu kommen. Als sie auf die Anzeige stößt eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q.

Q ( Quinn) ist einer der reichsten Männer von New York und er verbirgt sein Gesicht hinter einer Maske. Welche Absichten hat er gegenüber ihr ? Er scheint eine Menge psychischer Probleme zu haben und keinen einfachen Charakter.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Quinn und Elyse erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Kulisse der Stadt passt zur Geschichte und New York ist immer wieder ein mitreißender Ort. Die Nebenfiguren rund um Quinn sind authentisch und gestalteten die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Quinn ( Q) und Elyse genommen. Sie hatte keine leichte Vergangenheit und musste nach dem Tod ihrer Mutter die einiges mitmachen, diese war mehr als nur Tänzerin in einem Haus und bald wollte der Besitzer, das sie sich die freier vergnügt. Nun ist sie in New York und will dort langsam Fuß fassen. Sie braucht Geld und als sie auf die Annonce eine Millionen Doller für 10 Tage kommt will sie unbedingt wissen was dahinter steckt. Der geheimnisvolle Mann versteckt sich hinter einer Maske auf und sie ahnt nicht in welche dunkle Welt er sie hineinzieht.
Die Erotik kommt in diesem Buch nicht zu kurz und man wird mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte gezogen. Ob sie herausfinden wird, wer hinter der Maske steckt? Sie ahnt nicht das sie ihn schon ohne gesehen hat und weiß wie er aussieht....

Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust in auf die Geschichte und die Charaktere.

Fazit

Eine aufregende Erotik Story

Geniales Buch, krasse Handlung und tolle Emotionen.

Von: Samy Datum: 27. Juni 2018

Ich muss sagen das Buch ist der Wahnsinn. Die Geschichte ist wirklich sehr gut, trotzdem aber schockierend. Ich musste mich bei der Geschichte so manches Mal zusammenreißen als ich sie gelesen habe. Die Geschichte ist schon wirklich heftig. Doch ich würde zu viel verraten, wenn ich euch sagen würde wieso ich das Buch so heftig finde. Da ich nicht Spoilern möchte lasse ich das auch. Doch eins kann ich euch sagen. Elyse zu begleiten und über ihre Vergangenheit einiges zu erfahren ist wirklich keine schöne Sache. Trotzdem aber hält es in diesem Buch die Spannung aufrecht. Die Geschichte rund um Q und Elyse kommt wirklich gut rüber und es macht wirklich süchtig diese zu verfolgen. Einzig die Nebencharaktere sind nicht wirklich viel eingebunden, man erfährt ein bisschen doch meist ist die Geschichte auf die beiden Hauptcharaktere geschrieben. Nimmt dem Buch aber kein Abbruch. Gefühle sind bei diesem Buch wirklich großgeschrieben. Spannung hat man von der ersten bis zur letzten Seite. Wendungen die man nicht erwartet hätte findet man hier auch. Für mich ein wirklich phantastisches Buch mit krasser Geschichte.

Bombastisch!

Von: Gremlins2 Emotionbooksworld Datum: 24. Juni 2018

Mister Q
Autor: Zara Cox
Verlag : Goldmann

Was für eine atemberaubend und spannungsgeladenr, emitionsreiche Geschichte.
Das Buch hat mich über Nacht wach gehalten, anders als es in einem Durchlauf zu verschlingen hätte ich nicht ausgehalten.
Lucky und Q, Elyse und Quinn, ob alle vier irgendwann einmal vereint sind?
Auf jeden Fall habe ich alle vier gleich geliebt. Zwei Menschen mit einer grausamen Vergangenheit und ihren Alter Egos halten den Leser über die komplette Buchlänge völlig in Atem.
Quinn Blackwood, hat im Grunde genommen Alles was Man(n) sich wünscht. Ein perfektes Aussehen, Geld Wie Sand am Meer , Ansehen und müsste mehr als zufrieden sein. Ja wäre da nicht seine unüberwindbare Vergangenheit. Auf Grund dieser trifft sein Alter Ego auf Lucky. Ihr bietet er für zehn Nächte Eine Million Dollar.
Lucky glaubt das Geld dringender zu benötigen als die Luft zum atmen.
Beide Protagonisten werden charismatisch, charakterstark, facettenreich, couragiert und bezaubernd lebendig dargestellt. Wie eingangs schon erwähnt, gehörte diesen beiden mein Leserherz über Stunden.
Auch wurden die Nebencharaktere sehr gut eingesetzt und platziert.
Die Schauplätze perfekt und real beschrieben.
Der Plot ist inhaltsreich und durchdacht, er weisst eine bewundernswerte Dynamik auf die mitreißend ist. Mich hat es gleich zu Beginn des Lesens gepackt und bis zum letzten Worten mühelos gefesselt. Die erotischen Szenen sind niveauvoll beschrieben und liessen bei mir ein faszinierendes Kopfkino starten. Der Schreibstil ist durchgehend geschmeidig, locker, spritzig modern fliessend und wahnsinnig angenehm zu lesen.
Exzellent gelungen sind hier ebenfalls die Wendungen die mich nicht nur überraschten, sondern auch immer wieder zu emotionalen Ausbrüchen verleiteten.
Die Tiefgründigkeit die unter bzw. hinter all den Zeilen liegt hat mich nachhaltig beeindruckt.
Ich würde hier liebend gerne viel mehr als nur fünf Sterne geben, leider ist dies aus technischen Gründen nicht möglich.
Der Form halber möchte ich noch sagen das ich das Cover megahammermässig finde.
Für mich ein absolutes Lesehighlight!

Tolles Buch...

Von: EvaMaria Datum: 24. Juni 2018

Das Buch habe ich zufällig gesehen und ich fand das Cover, sowie die Inhaltsangabe sehr interessant und so wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Die Autorin wirft den Leser sofort und ohne lange Erklärung mitten ins Geschehen und wir lernen Lucky kennen, die sich bei einem Test befindet. Schon alleine das Setting fand ich irgendwie interessant und spannend, so wollte ich das Buch gar nicht mehr weglegen, denn ich wollte unbedingt wissen, welchen Hintergrund Lucky hat. Je weiter man liest, erfährt man mehr über sie und auch über Mr. Q, denn die Autorin erzählt uns die Geschichte in zwei Zeitebenen. Gerade Luckys Abschnitte fand ich faszinierend, obgleich diese zumindest stellenweise, doch unrealistisch auf mich gewirkt haben. Die aktuelle Erzählung mit dem Geld und der Erotik fand ich eigentlich auch ganz ansprechend und spannend, denn auch Mr. Q hat es nicht leicht. Die erotischen Szenen fand ich jetzt ganz okay, allerdings waren es zu wenige für meinen Geschmack. Das Buch wird ja auch als erotische Geschichte angekündigt. Die vorhandenen Szenen machten auf mich einen recht erotischen Eindruck auf mich.

Mr. Q und Lucky haben mir als Hauptcharaktere sehr gut gefallen, denn ich empfand beide als absolut glaubwürdig. Gerade Lucky war mir auch sehr sympathisch, denn ich fand es toll, aus welchen Gründen, sie diese Dinge alles gemacht hat. Man erfährt das aber erst im Laufe der Geschichte. So würde ich sie auch als definitiv tiefgründig bezeichnen. Mr. Q machte auf mich eher einen geheimnisvollen, aber interessanten Eindruck. Zwei tolle Personenbeschreibungen.

Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig. Das Buch war sehr angenehm und flott zu lesen. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was ich ganz gut gewählt fand. Die Handlung würde ich als sehr gut verständlich beschreiben und ich würde auch sagen, dass hier noch einiges Luft an oben gewesen wäre und ich so manches Mal das Gefühl hatte, dass das Buch nicht ganz ausgereift war.

Das Cover ist ja wirklich klasse. Die Mischung aus schwarz und pink ist sehr schön und ansprechend.

Zur Autorin:
Zara Cox schreibt seit ihrem dreizehnten Lebensjahr. »Mister Q« ist ihr erster Roman, der auch in Deutschland erscheint.

Quelle: Verlag


Fazit:
4 von 5 Sterne. Toller, erotischer Roman. Unterhaltsam und spannend. Kann ich weiterempfehlen.

Macht ganz klar Fifty Shades Konkurrenz!

Von: Elizabeth Blackbird Datum: 20. Juni 2018

Als ich von dem neuen Roman von Zara Cox gehört habe, wusste ich sofort, das muss ich lesen. Die Geschichte hat sich aber als viel viel mehr entpuppt, als ich zuvor gedacht habe. Daher nicht verwunderlich, dass ich das Buch verschlungen habe.

Die Charaktere sind umwerfend. Ich liebe Geschichten mit Problemen, die die Liebe bewältigen kann. In diesem Fall haben beide Protagonisten einiges an Ballast, den sie mitbringen. Das macht es dafür aber umso spannender.
Die Rolle des Q ist absolut faszinierend!

Ein kleinen Mini-Minuspunkt gibt es für mich für Verwirrung. Das Buch springt zwischen Zeiten, Rollen und gefühlt auch manchmal inhaltlich man muss also ein bisschen auf der Hut sein.
Sonst gefällt mir der Schreibtstil sehr gut, ungewohnt locker.

Ich persönlich würde mich riesig über einen zweiten Band freuen! Bisher ist leider noch nichts bekannt.