Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 13,00 [DE] | CHF 18,90 [CH] | € 13,40 [A]

€ 9,99 [DE] | CHF 12,00 [CH]

Catherine Rider

Kiss me in London

A Winter Romance

Liebe auf Londoner Art ...

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen …

Das Buch spielt in London, Großbritannien

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Leider wurde das Potenzial nicht ausgeschöpft

Von: Sophie Sprenger Datum: 09. Dezember 2018

Zuerst: schaut euch das Cover an! Ist es nicht einfach ein Traum? Wunderschön - und für mich der Grund, warum ich überhaupt auf dieses Buch aufmerksam geworden bin.


Leider, leider kann es allerdings nicht über den eher mangelhaften Inhalt hinweg trösten.
Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich enttäuscht und habe schon während des ersten Drittels gemerkt, dass hier seitens der Autorin viel gewollt, jedoch zu wenig umgesetzt wurde.

Der Schreibstil ist okay - einem Jugendbuch angemessen. Die Dialoge allerdings sind oft ziemlich inhaltlos.

Erzählt wird jeweils abwechselnd aus der Sicht von Jason und Cassie. Beide treffen sich in London und verbringen - vom Leben aktuell eher gebeutelt und ziemlich ziellos, jedoch mit der gemeinsamen Leidenschaft Schauspielerei - einige gemeinsame Tage in London.
Was sie hier erleben ist eher dürftig.
Diverse Theaterstücke, dabei unterschwellig die gegenseitige Zuneigung, die jedoch nie wirklich ausgesprochen oder gezeigt wird. Hier wird bis zum Schluss nur an der Oberfläche gekratzt.
So hat mir absolut die romantische Stimmung gefehlt. Auch ein Weihnachtsfeeling kam nicht wirklich rüber.
Absolut schade denn um beides geht es ja eigentlich ...

Von Cassie und ihrer unzufriedenen und oft sehr pubertären Art, die so gar nicht ihrem Alter entspricht, war ich einfach nur genervt. Jason ist zwar um einiges sympathischer, kann das Ganze aber auch nicht heraus reißen.

Zu vielen Zeitpunkten musste ich mich zwingen, das Buch überhaupt wieder zur Hand zu nehmen, da ich das Gefühl hatte, immer und immer wieder das ewig Gleiche zu lesen. Ein neuer Theaterbesuch, ein neues Abendessen, ein neuer langweiliger Dialog ....

Das Ende ist dann viel zu schnell abgehandelt worden - es mutet an, als wäre der Autorin klar geworden, dass sie nun nach etwa 300 Seiten (100 hätten auch gereicht) endlich zu einem Abschluss kommen sollte. Und das dann auch noch möglichst fix.

Insgesamt ein eher mäßiges Lesevergnügen und leider eher langweilig denn unterhaltsam.
In meinen Augen nicht wirklich empfehlenswert. Wirklich schade.

Nichtso meins

Von: Lottie Maiglöckchen Datum: 09. Dezember 2018

Hey, Leute!



Ich habe das Buch "Kiss me in London" freundlicherweise vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dankeschön dafür! =)



Allgemeine Infos



Titel: Kiss me in London

Autor/in: Catherine Rider

Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2018

Verlag: cbj Verlag

Seitenzahl: 320

Genre: Jugendliteratur/ Romantik



Inhalt



Jason ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume: London. Dort will er versuchen nach den Sternen am Theaterhimmel zu greifen, doch sein erstes Vorsprechen ist nichts anderes, als ein totaler Reinfall.

Cassie, die mittlerweile aus guten Gründen genug vom Theater hat, lässt ihren Freund beim Umsteigen in einen anderen Zug alleine weiterreisen und bleibt alleine in London zurück.

Wie es der Zufall so will, laufen sich Jason und Cassie schließlich zufällig bei einer Theateraufführung in die Arme und beschließen, London zu zweit zu erkunden.



Meinung



Leider muss ich sagen, dass mir Kiss me in London überhaupt nicht gefallen hat. Bei mir kam leider gar keine Weihanchtsstimmung an und ich fand, dass sich die Geschichte unheimlich gezogen hat und man viele Szenen einfach hätte weglassen können.

Was ich auch schade fand ist, dass im Klappentext nicht erwähnt wurde, dass Cassie und Jason hauptsächlich einen Theatermarathon machen und nicht London an sich erkunden, weil ich London wunderschön finde und mich gerne etwas mehr dort hin geträumt hätte und mich mit Theater überhaupt nicht identifizieren kann.

Der Schreibstil ließ meiner Meinung nach auch viel zu oft Beschreibungen von Gefühlen aus, wo es sehr angebracht gewesen wäre, vorallem bei einer Liebesgeschichte. Es hätte etwas sehr sachliches und kühles, wie ich fand.



Fazit



Kiss me in London ist nicht so meins gewesen und auch nicht etwaa, was man rereaden muss.



*diese Rezension ist übringens komplett unbezahlte Werbung ;)

mehr Leserstimmen anzeigen

Rezension zu "Kiss me in London"

Von: lunchens_buecherwelt Datum: 23. November 2018

Vielen lieben Dank an den cbj Verlag und an das Bloggerportal, die mir dieses Buch zum lesen und rezensieren zur Verfügung gestellt haben!



Daten:



Titel: Kiss me in London

Autorin: Catherine Rider

Verlag: cbj

Seitenanzahl: 317

Preis (Broschiert): 13,00€

Erscheinungsjahr: 2018





Inhalt:



Cassie Winter, achtzehn Jahre alt, hat die Nase voll von dem ganzen Theater und dazu hat die ehmalige Schauspielerin auch gute Gründe. Als ob sie nicht genug Stress mit ihrem Ex-Freund Ben hat, kommen noch mehr Jungs-Probleme dazu...

Jason Malone, achtzehn Jahre alt, kommt extra nach London, um dort Schauspieler zu werden. Doch das hat er sich auch völlig anders vorgestellt...

Cassie und Jason laufen sich zufälligerweise bei einer Theatervorführung über den Weg und sie beschließen, die letzte Woche vor Weihnachten gemeinsam in London zu verbringen. Doch schon bald verspüren sie mehr als nur Freundschaft...



Meine Meinung:



Der Anfang des Buches hat sich sehr in die Länge gezogen, wodurch ich mir trotzdem nicht gut die Protagonisten vorstellen konnte. Allgemein hatte ich eine komplett andere Vorstellung von dem Buch. Nach aber ca. 70 Seiten wurde es dann definitiv besser und ich konnte mich an den Schreibstil und die Handlungen gut gewohnen.

Insgesamt war es ein gutes Buch, weshalb ich ihm auch 3,5/5 Sterne gebe! :-)



Unglaublich romantisch und einfach nur super süß

Von: Elis Bücherecke Datum: 20. November 2018

Hach, eine Weihnachtsgeschichte und dann auch noch in meiner allerliebsten Stadt London!
Kann ja nur gut werden! ;)
Wir begleiten die zwei Protagonisten Jason und Cassie, die sich im Laufe des Buches immer besser kennenlernen. Die beiden verbindet eine Leidenschaft, nämlich das Schauspiel, obwohl Cassie das niemals zugeben würde.
Auf jeden Fall beschließen die beiden eine Art Theater Marathon durch London zu machen und somit neue Stücke zu entdecken.
Dabei kommt natürlich auch die ein oder andere Überraschung raus, die ich euch an der Stelle aber nicht verrate. Das verschneite London ist einfach total romantisch und gibt eine gute Basis für eine Romanze.
Wer selbst auch schon in London war, wird einige Schauorte wiederkennen. Zum Beispiel die "Millennium Bridge", die man auch aus den Harry Potter Filmen kennt, wird zum Platz einer ganz romantischen Szene.
Insgesamt hatte ich viele Momente, die echt ans Herz gingen und die so typisch Buch sind, typische "Hach" Momente.
In der Geschichte merkt man, wie verletzlich Cassie ist und das Jason der einzige ist der sie versteht.
Ich finde man findet auch einige Inspiration in dem Buch. Beispielsweise, wer sich auch für Theater interessiert, findet hier einige Stücke aufgelistet, die wirklich interessant klingen. Ich würde mir total gern mal das Stück "Les Miserables" anschauen, aber dann auch in Orginalsprache.
An der Stelle muss ich auch nochmal ein ganz großes Lob für den Cover Designer aussprechen. Schon vom Hingucken kommt man total in Weihnachtsstimmung oder hat Lust auf einen Glühwein.
Klar, die Geschichte ist bewusst kitschig geschrieben, ich meine es ist Weihnachten. Es passieren schon einige Zufälle, die mich als Leser aber überhaupt nicht gestört haben.
Wer von dieser Reihe übrigens nicht genug bekommen kann, dem empfehle ich noch die beiden anderen Bücher der Autorin "Kiss me in New York" und "Kiss me in Paris".
Wer sich auf ein romantisches und verschneites Abenteuer, in eine der schönsten Städte Europas, freut, ist hier genau richtig.

Rezension zu Kiss me in London

Von: Kapitelliebe Datum: 18. November 2018

Der 3. Band dieser Reihe hat mir definitiv besser gefallen, als der 2. Teil!
Cassie und Jason waren zwei richtig tolle Charaktere, die lustig waren, einfühlsam, offen gegenüber neuem und unglaublich süß waren.
Die Geschichte hat sich gut und logisch entwickelt und es war spannend zu sehen, wie sich die beiden ineinander verliebt haben.
Ich kann das Buch allen empfehlen, die nach einer süßen, einfachen Weihnachtsgeschichte suchen.

London zur Weihnachtszeit

Von: jojos_books_of_love Datum: 17. November 2018

Inhalt:

Jason und Cassie sind beide Theaterfreunde.
Jason ist das erste Mal in London und versucht sein Glück bei einem Vorsprechen.
Cassie hat mit der Schauspielerei abgeschlossen und ist nach London gekommen, um ihre Familie über Weihnachten zu besuchen.
Als sich beide bei einer Vorstellung von "Les Misérables" über den Weg laufen, beschließen sie London zu zweit zu erkunden.
Daraus entstehen ein paar wunderschöne Tage, die für Überraschungen gut sind...

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und man kann das Buch gut in einem Rutsch durchlesen.
Wer auch schon die anderen "Kiss me in..." Teile gemocht hat, der kommt auch hier wieder voll auf seine Kosten.
Die Geschichte ist perfekt für die Vorweihnachtszeit geeignet und man kommt selbst auch in Weihnachtsstimmung.
Die Protagonisten sind mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen und es war sehr schön sie durch das Buch zu begleiten.

Fazit:

Genauso schön, wie die ersten zwei Teil, die aber nicht notwendig sind, um diesen Teil zu lesen.
Perfekt für die kalten Wintertage vor dem Kamin.
Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Ein richtiges Wohlfühlbuch!

Von: Lea Datum: 02. November 2018



Der Schreibstil konnte mich direkt von sich überzeugen. Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und die Seiten sind nur so vor sich hin geflogen. Es ist wirklich eine schöne leichte, angenehme und lockere Liebesgeschichte, die mich jedoch an vielen Stellen auch zum Lachen bringen konnte.

Außerdem ist die Geschichte jeweils aus der Perspektive des männlichen und der weiblichen Portagonistin geschrieben, wodurch es mir super leicht fiel, mich in die Charaktere hinein zu versetzen. Sowohl Cassie als auch Jason waren mir von Anhieb auf ihre eigene Art und Weise sympathisch.

Cassie sucht nach einer Möglichkeit der Konfrontation mit ihrer Mutter länger aus dem Weg zu gehen, während Jason an seiner Zukunft arbeitet und diese immer wieder in Frage stellt. So hatten beide Charaktere ihre jeweiligen Probleme, die sie dann letztendlich doch zusammen geführt haben. Ich fand es toll, wie sich beide Protagonisten im Lauf der Geschichte weiter entwickelt haben und sich gegenseitig ergänzen.

Auch wenn die beiden erstmals nur eine Woche zusammen in London verbringen, kam mir die Liebesbeziehung zwischen ihnen keines Falls überstürzt vor. Es waren romantische Szenen an den richtigen Stellen vorhanden, sodass die Geschichte zwar sehr romantisch ist, allerdings immer noch realistisch erscheint und es auch Leute lesen können, die sich vor kitschigen Liebesgeschichten drücken.

Besonders gut gefallen hat mir das Setting und wie dieses mit in die Geschichte eingebaut wurde. London im Winter wurde wirklich wunderschön und mit vielen Details beschrieben, sodass ich mich selbst dorthin gesehnt habe. Das Setting trägt einen großen Teil zur Geschichte bei, was dieses Buch so besonders und interessant macht.


Fazit:

Ein richtiges Wohlfühlbuch! Mit diesem Buch wollte ich mich einfach nur in mein Bett kuscheln und Tee trinken. Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Die Charaktere sind sehr sympathisch und die Liebesgeschichte nicht zu überstürzt, sondern einfach nur perfekt. Nach dem Lesen dieses Buchs sehne ich mich nach einem Tag im Theater in London, während draußen der Schnee rieselt. Große Empfehlung von mir und einfach passend zur kalten Jahreszeit. 5 Sterne!

Eine zauberhafte Geschichte

Von: Jasmin Datum: 30. Oktober 2018

Cover:
Das Buch spielt wie auch die anderen beiden Bände in der Weihnachts-Winterzeit und auch hier passt das Cover perfekt zum Inhalt der Geschichte. Es ist winterlich und lädt zum Träumen ein.

Meine Meinung:
In dieser Geschichte geht es um Cassie und Jason, zwei unglaublich sympathische Protagonisten, die mir direkt ans Herz gewachsen sind. Sie begegnen sich durch einen zu fall und machen ab diesem Zeitpunkt gemeinsam London unsicher. Ganz besonders Jason hat es mir angetan, mehr als einmal habe ich ihn mir mit seinem Texanischen Akzent vorgestellt.

So nehmen Sie den Leser mit auf eine tolle Reise, das Setting ist so traumhaft schön beschrieben das man, das Verlangen bekommt, sich einfach in den Zug zu setzten, um sich auf den Weg dorthin zu machen.

Durch den Lebendigen und wundervoll leichten Schreibstil der Autorin konnte ich mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Und auch hier wird die Geschichte aus beiden Sichtweisen erzählt, was mir immer besonders gut gefällt.

Je mehr Zeit sie gemeinsam verbringen, desto großer werden die Gefühle die sie füreinander entwickeln. Doch werden sie es schaffen ihre Herzen füreinander zu öffnen?

Ich möchte an dieser Stelle nicht mehr verraten, ihr müsst es einfach lesen.

Fazit:
Für mich ist "Kiss me in London" eine schöne Weihnachtsgeschichte, die einen Träumen und hoffen lässt. Und sie enthält eine wichtige Botschaft. Halt an deinen Träumen fest kämpfe für das, was dich Glücklich macht und sei du selbst, auch wenn es nicht immer einfach ist. Eine tolle Geschichte für jeden, Romantik Fan.

Rezension

Von: Celina Datum: 29. Oktober 2018

Ein sehr schöner Winterroman für Jugendliche! Ich war sehr begeistert. Das Cover finde ich etwas zu bunt aber das fließt nicht in meine Bewertung mit ein. Die Charaktere sind mir sympathisch und liebenswürdig! Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen!

Tolles Weihnachts- und Winterbuch

Von: Marisa Datum: 20. Oktober 2018

Titel: Kiss me in London
Autor: Catherine Rider
Verlag: cbj
Preis: 13,00€ / Taschenbuch

Klappentext:

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen…

Eigene Meinung:

Das ist der dritte Band der „Kiss me - Reihe“ des Autorenduos. Ich hab die beiden ersten Bände davor nicht gelesen, aber man kann sie von einander ab lesen. Alles also kein Problem gewesen.

Das Buch spielt in der Weihnachts- und Winterzeit und das Cover passt perfekt hinein. Es ist winterlich, zeigt, dass es um Liebe geht und das es in London spielt.

Ich hab das Buch gleich an dem Tag an dem es ankam gelesen, weil ich einfach so gespannt auf dieses Buch war. Die Handlung ist super, die Atmosphäre fand ich angenehmen und das Setting echt gut geschrieben so, dass ich dachte ich wäre selber in London und würde eine dritte unsichtbare Person in diesem Buch spielen. Beide Protagonisten sind perfekt ausgearbeitet. Vor allem Jason kann ich mir gut mit einem Texanischen Akzent vorstellen, weil in meiner Klasse jemand ist, der aus Texas kommt. Zu Cassie kann ich nur sagen, dass sie ihre Träume verwirklichen soll. Beide Protagonisten entwickeln in dem Buch Gefühle füreinander und es geht hoch und runter. Ich möchte aber auch gar nicht zu viel verraten.

Fazit:

Ein tolles Weihnachts- und Winterbuch, welches im schönen London spielt und eine tolle Handlung sowie Protagonisten bereithält.


Zuckersüß

Von: Gremlins2/Emotionbooksworld Datum: 05. Oktober 2018

Kiss me in London
Catherine Rider

Dies ist der dritte Band der "Kiss me - Reihe" des Autorenduo und reiht sich mit seinem Cover nahtlos in die Reihe ein.

Dieses Jahr geht es nach London und der Leser darf eine locker, leichte und unglaublich süße romantische Geschichte erleben.
Zwei junge, gut ausgearbeitete und sympathische Protagonisten. Jason und Cassie haben beide ihre Träume, wenn auch unterschiedlicher Art. Als sie sich zufällig über den Weg laufen, machen sie gemeinsam London unsicher. Ich mochte beide gleich vom ersten Augenblick an.
Brillant starke und ausgezeichnet platzierte Figuren! Ebenfalls ist es ein wahres Meisterwerk der Romantik, des Humors und vor allem eine Vorfreude auf London selbst. Das Setting ist traumhaft schön beschrieben und erinnerte mich fortwährend an meine eigene Zeit dort.
Der Schreibstil ist durchgehend lebendig, schwungvoll und herrlich angenehm zu lesen, da flogen meine Augen förmlich über die Zeilen. Dank der sagenhaften Liebenswürdigkeit und Leichtigkeit geht dem Leser während der Lesezeit so richtig das Herz auf. Geschmeidig eingebaute Wendungen lassen die Emotionen und Spannung an den richtigen Stellen auf den Leser über springen. Mich hat dieses Buch über Stunden sagenhaft unterhalten und ich gebe sehr gerne verdiente fünf Sterne und ein glasklare Kauf - und Leseempfehlung.