Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 14,99 [DE] | CHF 20,50 [CH] | € 15,50 [A]

€ 9,99 [DE] | CHF 14,90 [CH] | € 9,99 [A]

Wilhelm Nünnerich

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Mit Lieder-CD

Die Unsinkbaren Drei - witzige Piratengeschichten für Kinder ab 6

Piratenkapitän Flitschauge musste eben erst seine meuternde Mannschaft von Bord der "Sturmhölle" werfen, da wird sein Schiff zweimal gerammt: Zuerst von einem Riesensuppenkessel mit einem spillerigen Kerl darin und, wenig später, von einer Holzplanke, auf der ein rundlicher Mensch sitzt und wild mit einer Suppenkelle paddelt. "Höchst piratig!", findet Kapitän Flitschauge. Neugierig nimmt er die beiden an Bord ... Welche verrückten und spannenden Abenteuer die drei schon bald gemeinsam erleben werden, kann der Piratenkapitän zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ahnen ...

Leserstimmen

Ein piratiges Buch für kleine Piraten und solche, die es werden wollen

Von: Bunter Lesesessel Datum: 17. Oktober 2017

Im Buch dreht sich alles um das Schiff „Sturmhölle“ und seine Piratencrew. Zunächst ist da Kapitän Flitschauge, der gerade seine Mannschaft wegen Meuterei von Bord geworfen hat. Schnell kommen Bumskopp, der wortkarge dritte Pirat und Gräte, der kochende zweite Pirat, dazu. Der eine kommt in einem Suppenkessel angeschwommen, der andere auf einer Planke. Kapitän Flitschauge nimmt beide an Bord auf, in der Hoffnung auf Unterstützung bei der Suche nach dem großen Piratenschatz. Doch was die zwei alles anstellen und was für witzige Dinge auf dem Schiff passieren, davon hat der Kapitän noch keine Ahnung..

Obwohl die drei Piraten ihre Eigenarten haben, sind sie doch liebenswert und witzig beschrieben. Besonders lustig ist es, dass Bumskopp und Gräte sich unentwegt streiten.
An dem Buch gefallen mir besonders die Bilder. Sie sind sehr kindgerecht und man kann viele witzige Dinge entdecken. Für 6-jährige sind es aber dennoch ziemlich wenige Bilder, was ich schade finde. Das Buch ist für Erstleser angedacht, aber meiner Meinung nach beinhaltet es dafür zu viel Text und zu kleine Buchstaben. Also doch eher etwas zum Vorlesen. Was auch stark fürs Vorlesen spricht ist die Tatsache, dass eine schreckliche Grammatik herrscht. Die Piraten sprechen (natürlich!) sehr umgangssprachlich. Aber so ist es eben auch geschrieben. Für Erstleser finde ich das alles andere als gut. Ich denke, dass dieses Buch sich als Hörbuch besser eignet.
Toll finde ich die Einteilung in Kapitel. So ist es leichter, mit dem Lesen zu pausieren. Allerdings hatte ich anfangs damit gerechnet, dass es abgeschlossene Abenteuer sein würden, was nicht der Fall ist.
Zwei Pluspunkte sind noch die beiliegende CD mit Piratenhits und, dass Fachwörter wie z.B. Seemannsgarn mit Sternchen gekennzeichnet sind, damit man nachlesen kann, worum es sich handelt.
Selbst ich konnte noch lernen, dass Bohrwürmer keine Würmer sondern Muscheln sind und was Backbord und was Steuerbord sind werde ich mir wohl nie merken können O:-)
Das Buch erhält von mir 3,5 Sterne.

Eine Piratencrew, die durch skurile und aberwitzige Begebenheiten von sich reden macht

Von: familienbuecherei Datum: 15. September 2017

Kapitän Flitschauge sieht sich einer meuternden Mannschaft gegenüber. Er übersteht die Meuterei, die Mannschaft ist allerdings auch fort. Was für ein Glück, dass da ein neuer Pirat in einem Suppenkessel vorbeikommt: Gräte, von Beruf Schiffskoch. Und ein dritter Pirat lässt auch nicht lange auf sich warten: der etwas sprechfaule Bumskopp, gelernter dritte Pirat. Diese neue Mannschaft stellt den Kapitän jeden Tag vor neue Herausforderungen.

Wer hier Abenteuer und wilde Schlachten erwartet, wird wohl eher enttäuscht. Die Besatzung der Sturmhölle besticht durch skurile Begebenheiten und Kapitän Flitschauge ist oft über die überraschenden Gedankengänge seiner Crew erstaunt. Beim Kapitel, in dem Gräte das Schwimmen lernen sollte, konnte ich kaum noch vorlesen vor lachen. Das war definitiv eine unserer Lieblingsgeschichten. Trotz der ganzen aberwitzigen Begebenheiten schaffen es die drei immer das Schiff zu reparieren und nie unterzugehen. Und so kommt Kapitän Flitschauge am Ende des Buchs auch auf den neuen Namen seiner Crew: "Die unsinkbaren Drei"

Im Buch werden viele Schifffahrtsbegriffe verwendet. Wer da nicht 100% seefest ist, schlägt einfach im Glossar am Ende des Buchs nach. Mit dabei ist eine CD mit 5 Liedern. Um mit den Songs etwas anfangen zu können, sollte man auf jeden Fall vorher das Buch lesen, da die Texte auf die Geschichten bezug nehmen. Die Liedtexte sind auch im Anhang abgedruckt, so dass man auch gerne mitsingen kann. Uns haben nicht alle Lieder gefallen, bei manchen muss man sich auch erst einmal hineinhören. Eine schöne Ergänzung zum Buch, aber sehr oft werden wir die CD wohl nicht hören.

Das Buch ist ein Vorlesebuch ab etwa 6 Jahren. Zum Selberlesen sollte der junge Leser schon über fortgeschrittene Lesefähigkeiten verfügen, da es doch recht viel Text ist und die Schrift nicht allzu groß. Die vielen farbigen Illustrationen runden das Vorlesevergnügen ab. Die Charakter der Piraten und aberwitzigen Situationen wurden von Thomas Dähne sehr gut eingefangen und sorgten bei meinem großen Räuber für Begeisterung.

mehr Leserstimmen anzeigen

Piraten unterwegs

Von: Baroness Datum: 27. August 2017

„Vorsicht Spoiler:“
Der Kapitän war allein auf seinem Schiff, denn seine Mannschaft hatte gemeutert. Auf einmal rammte etwas sein Boot. Der Kapitän staunte nicht schlecht, denn es war ein Suppenkessel mit einem Matrosen darin. Der dünne Kerl war ein Koch und hieß Gräte. Da war Flitschauge froh darüber, denn sein Magen knurrte schon. Kaum war das Essen fertig, hörte er ein Rufen vom Meer. Da paddelte doch ein Matrose mit einer Suppenkelle auf einer Holzplanke. Auch diesen Matrosen holte Flitschauge an Bord. Obwohl beide Matrosen sich am Anfang nicht richtig verstanden und nur überspitzte Ideen hatten, wurde mit der Zeit ein Team. Der Kapitän war sich sicher, sie sind die besten Piraten der Welt. Nach einer überstandenen Katastrophe waren sich alle einig – sie segeln als die unsinkbaren Drei über die Meere.

Meine Meinung:
Nicht nur die Geschichte ist lustig, sondern auch die Namen der Piraten - Flitschauge, Gräte, Bumskopp. Ihre Auffassungsgabe ist das Gegenteil von vernünftig, sie haben wirklich mehr Glück als Verstand. Aber deswegen sind die Abenteuer ja so amüsant, ebenso die Aussprache und Ausdrucksweise. Die Kinder können sogar Formulierungen aus der Seemannssprache entdecken, die sind am Schluss auch erklärt. Die Charaktere passen super.

Bei den Piraten braucht man keine Angst zu haben, denn sie haben genügend mit sich selbst zu tun.

Die Geschichte ist mit bunten Illustrationen geschmückt. Sie sind sehr schön und passen hervorragend zum Text. Jedes Ereignis fängt mit einer Überschrift an. Drollig finde ich auch, dass der Kapitän an seine Mama schreibt.

Das Cover finde ich sehr schön, denn es gibt einen Einblick in die Geschichte. Der Titel passt ebenso.

Für kleinere Kinder würde ich die Geschichte nicht empfehlen, denn sie haben das Verständnis für die Geschichte noch nicht.

Zum Buch gibt es auch eine CD. Darauf kann man 5 Piratenlieder hören. Im Buch sind die Texte zum Mitsingen. Außerdem kann man auch die Piraten erzählen hören. Ich finde, dass einfach das Humorvolle auf der CD nicht so rüber kommt. Manche Melodie dürfte aber bekannt sein.

Fazit:
Die Fröhlichkeit steckt in der Geschichte. Das Geschehen regt zum Schmunzeln an, denn es steckt voller Eskapaden. Für Jungen ist das Buch lesenswert, denn es hat alles, was eine gute Geschichte braucht – Piraten, Schatz und Abenteuer.

Die etwas anderen Piraten.

Von: danielamariaursula Datum: 11. August 2017

Kapitän Flitschauge ist ein gewiefter alter Seebär und als seine Piratencrew meutert, wirft er sie kurzerhand über Bord. Nun sitzt er ganz alleine auf seiner „Sturmhölle“ bis ihm das Schicksal zwei neue Piraten zwei neue Besatzungsmitglieder über den Ozean schickt. Smutje Gräte treibt in einem riesigen Suppenkessel auf ihn zu und kurz danach kommt der rundliche, wortkarge „gelernter Dritter“ Bumskopf auf einer Schiffsplanke mit Suppenkelle angepaddelt. Ihre Geschichten sind so abenteuerlich, das kann doch eigentlich nur Seemannsgarn sein! Aber nein, es ist alles wahr, denn so ungewöhnlich auch ihre Geschichte ist, so ungewöhnlich und speziell sind sie auch als Piraten! Nun hat Flitschauge wieder eine Crew, aber was für eine. Bumskopf denkt langsam, aber meistens richtig, Gräte ist ein echter Forscher, voll mit Weisheiten seiner Tante Pumpa und forscht auch schon mal gerne dort, wo er es besser bleiben lassen sollte. Fischstäbchen sind seine Leidenschaft! Auch wenn es mit der Schulbildung der zwei nicht weit her ist und Flitschauge das unbedingt ändern will, so sind sie doch Weltmeister im Reparieren, insbesondere der von ihnen selbst verursachten Schäden. Aber sie haben Mut und Elan und das macht ihnen keiner so schnell nach.
Dieses Buch wird ab einem Lesealter von 6 Jahren empfohlen und basiert auf den Geschichten aus dem WDR-Kinderradio. Aus diesem Grunde sind die Kapitel auch jeweils ungefähr gleich lang, da sie sich an der Länge der Radiobeiträge orientiert.
Wir haben es aber auch wegen der Schrift, die keine Fibelschrift ist, als Vorlesebuch empfunden und daher bereits ab dem Vorschulalter geeignet.
Bumskopf hat ein sehr eingeschränktes Vokabular, das ist beim Vorlesen sehr witzig, aber Kinder müssen schon lernen, dass „Vollzack“ und „Öh“, jetzt kein Schriftdeutsch ist und daher bitte nicht in eigenen Schulaufsätzen verwendet werden sollte. Das Vokabular ist für Leseanfänger einfach oft zu kompliziert. Oft werden Begriffe aus der Seefahrt verwendet, welche sehr kindgerecht hinten im Glossar erläutert werden. Das ist ganz super zur Bereicherung des Vorschatzes und zur Horizonterweiterung, für Leseanfänger zum Selberlesen, aber zu aufwendig und anstrengend.
Die Geschichten sind haarsträubend und völlig skurril, dadurch sind sie für Kinder aber auch sehr lustig und unvorhersehbar. Bumskopf und Gräte bringen nicht nur ihren Kapitän bisweilen zur Verzweiflung, sondern auch die Kinder zum Kichern und das ist beim Vorlesen soooo süß. Meine Jüngste hat auch wirklich gut zugehört und mitgedacht, den Faden weitergesponnen. Kurz, sie war wirklich im Geschehen drin. Als Mutter gefiel mir, daß Flitschauge schon die Notwendigkeit schulischer Bildung für seine zwei Piraten erkannte und erklärte warum. Die Lernfähigkeit der zwei ist nun leider etwas begrenzt auf ihre eigenen Denkschemata und die Beschulbarkeit daher fraglich. Doch haben sie das Herz am rechten Fleck und das ist wichtiger als alles andere. Eine Lektion zur Wertschätzung anders gestrickter Mitmenschen, die hier sehr schön vermittelt wird. „Jeder Jeck is anders!“ wie man im Rheinland sagen würde.
Die Lieder-CD kam bei der Großen überhaupt nicht an, sie war ganz enttäuscht, daß es kein Hörbuch war, ihr gefiel schon das erste Lied nicht, da wollte sie nicht mehr weiterhören. Mich persönlich hat der Piratengesang zu bekannten Melodien auch nicht überzeugt, die werden wir nicht mehr hören. Das Ende des Buches, daß ich dann eigentlich nur der Kleinen vorlas, gefiel ihr dann aber auch. Auch wenn es sprachlich zwischen komplizierter (die verworrenen Gedankengänge der Piraten, sind bisweilen in ebensolchen Sätzen wiedergegeben, die einen Vorleser benötigen, um sie vernünftig vorzulesen) und ganz einfach „Vollzack“ „Bumms“ „DingDong“ variierte, war es doch sehr kurzweilig und die farbigen Illustrationen fanden beide Mädels klasse.
Es ist ein schönes Buch zur Einschulung, denn zur Einschulung darf man ruhig noch vorgelesen bekommen, um Spaß an Geschichten und Büchern zu entwickeln.
Wir geben gerne 4 von 5 Sternen, denn man kann das Buch auch super anschauen und lesen, ohne die Lieder zu hören.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei cbj für dieses abwechslungsreiche Rezensionsexemplar

Umfangreiches Piratenabenteuer mit viel Humor und musikalischer Untermalung

Von: Familiennerd Datum: 03. August 2017

Kurzinhalt:
Kapitän Flitschauge, Pirat aus Leidenschaft, hat keine andere Wahl als seine gesamte Crew wegen Meuterei von Bord zu werfen. Schon bald wird seine Crew wieder ergänzt durch einen Koch in einem riesigen Suppenkessel, der sein Schiff rammt, und einen dicken Menschen, der wild mit einer Suppenkelle eine Holzplanke vorwärts bewegt. Er nimmt beide an Bord und schon erleben die drei zusammen wilde Abenteuer, an die Kapitän Flitschauge nicht im Traum gedacht hatte.


Fazit:
An diesem Buch gefällt mir einiges. Es fängt mit dem super fröhlichen Piratencover an. Diese Stimmung wird über das ganze Buch durch sehr schöne Illustrationen weitergeführt, worüber Junge und Alte immer wieder schmunzeln müssen.

Das Flair wird unterstützt von einer beiliegenden CD mit „wilden Piraten-Hits“.. Die Lieder laden die Kinder zum Mitsingen ein und die Texte sind passend zum Buch geschrieben und sehr komisch.

Kommen wir zum Inhalt von „Die unsinkbaren Drei“. Schön finde ich, dass auch tatsächlich Seemannsgarn/ Seemannswörter benutzt werden. Hierfür gibt es am Ende zwei Seiten mit Worterklärungen. Bei gerade jüngeren Kindern, die versuchen das Buch schon selbst zu lesen, kann dies natürlich im Umkehrschluss erstmal zu einem großen Fragezeichen führen.

Die drei Hauptcharaktere sind gut ausgewählt und harmonieren sehr schön miteinander. Natürlich ist das Zusammenkommen „sehr gewollt“, aber so soll es in einem Kinderbuch ja auch sein. So kann die Action schnell starten. Etwas überrascht war ich als das erste Kapitel mit einem Cliffhanger endete. Besonders schön, wenn das eigene Kind ins Bett soll und nun aber unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.

Die Abenteuer der Crew von „Die unsinkbaren Drei“ sind herrlich abgedreht und mit viel Humor geschrieben. Der Humor zieht sich überhaupt durch das komplette Buch. Wenn eure Kinder nicht eh schon Piratenfans sind, können sie es ohne Frage durch dieses Buch sofort werden. Auf den ersten Blick sind 15 Euro für ein Kinderbuch natürlich viel Geld. Aber fast 140 Seiten und die CD machen „Die unsinkbaren Drei“ zu einem tollen Gesamtpaket.

Mit der Sturmhölle geschwind durchs Meer

Von: jenlovetoread Datum: 23. Juli 2017

Die Unsinkbaren Drei sind wahrscheinlich die verrücktesten Piraten, die mir jemals untergekommen sind. Die Geschichte um Kapitän Flitschauge und seine neuen Mannschaftsleute. Gräte, Flitschauge und Bumskopp sind humorvoll gestaltet mit anspruchsvollen und ansehnlichen Bildern. Gräte wurde beschmunzelt und wenn Bumskopp brummte wurde oft gelacht. Flitschauge macht seine Aufgabe als Kapitän sehr gut. Mit den dreien ist die Fahrt auf dem weitem Meer und die Suche nach Schätzen und dem perfekten Kaperplan wirklich ein Spaß. Wir begleiten die drei sich völlig Fremden Männer, wie sie zu einem Team werden und gemeinsam die verrücktesten Sachen erleben. Gräte und Bumskopp handeln mehr, als sie denken und dennoch läuft es am Ende für sie gut. Die Kinder waren schnell vertieft und kamen auch mit der Sicht von Flitschauge schnell klar, die Bilder waren immer eine gute Diskussionsmöglichkeit: was passiert nun?

Das Buch wird ab 6 Jahren empfohlen – beim Selbstlesen durchaus erforderlich, aufgrund einiger Wörter aus dem Schiffsbereich. Beim Vorlesen hatten jedoch auch jüngere Kinder ihren Spaß und nur kleine Fragen kamen auf, ansonsten konnten alle der Geschichte folgen. Es hat ihnen besonders gefallen, dass ich in diesem Fall mit dem Stimmen gut variieren konnte. Die Zeichnungen weckten große Interesse und es war so spannend das ich selbst beim Mittagessen vorlesen durfte.

Die CD hat einfache und lustige Lieder, passend zur Geschichte und sie spiegeln schön den Witz Charaktere als auch der Story wieder. Die Kinder lieben sie und sie wird oft gehört.

Meine Bewertung

Im Schnitt waren immer 8 Kinder anwesend. Am Ende der Geschichte haben wir gründlich darüber gesprochen. Letztlich sind sich alle einig geworden, dass es viel Spaß gemacht hat, es sehr toll ist und nächste Woche es nochmal gelesen werden soll. Daher gibt es volle 5 von 5 Sternen für die unsinkbaren drei Piraten!

Tolle Abenteuer mit den Unsinkbaren Dreien

Von: Denise.M Datum: 18. Juli 2017

Inhalt: Eben erst musste Piratenkapitän Flitschauge seine bisherige Mannschaft von Board der " Sturmhölle " werfen. Da wird sein Schiff zweimal gerammt: Zuerst von einem Riesensuppenkessel mit einem dürren Kerl darin und, wenig später, von einer Holzplanke, auf der ein dicker Mensch sitzt und wild mit einer Suppenkelle paddelt. " Höchst piratig ! ", finden Kapitän Flitschauge. Neugierig nimmer er die beiden an Borad.... Welche verrückten und spannenden Abenteuer die drei schon bald gemeinsam erleben werden, kann der Piratenkapitän zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal ahnen....



Über den Autor: Wilhelm Nünnerich war in vielen Berufen unterwegs, bevor er begann, Geschichten zu erfinden. Bald schrieb er für die " Sendung mit der Maus ! und verschiedene andere Fernseh- und Radiomagazine, komponierte Musicals, verfasste Drehbücher und Hörspiele und produzierte diese für den WDR. Seine Hörspielfolgen über DIE UNSINKBAREN DREI laufen seit fast 25 Jahren, mehrmals wöchentlich im WDR-Kinderradio KIRAKA und im BR.


Mein Fazit: Ich fand die Geschichten wirklich toll, sie wird sehr humorvoll und immer mit einem Augenzwinkern erzählt. Besonders toll finde ich die CD mit vielen wilden Piraten Lieder zum Mitsingen. Das Buch eignet sich gut für Grundschulkinder. Wir können es euch nur sehr weiter Empfehlen !

Spass und Abenteuer für kleine Piraten!

Von: Matthias Breimann Datum: 12. Juli 2017

Das Buch von Wilhelm Nünnerich und Thomas Dähne, handelt von den lustigen Abenteuern von dem Piratenkapitän Flitschauge und seinen beiden Piraten Gräte und Bumskopp, die an sein Schiff „Sturmhölle“ gelangen und teil seiner Crew werden.
Damit beginnen auch schon die sehr witzigen Abenteuer der drei Piraten, wobei die beiden letzteren, Gräte und Bumskopp ziemlich tollpatschig sind…..
Von einer Schatzinsel in Form eines Spiegeleis, oder Gräte der nicht Schwimmen kann und dessen bester Freund, ein Fischstäbchen ist, bis hin zu einer Suppe, die von Gräte gemacht wird, um das Schiff bei Windstille, mit Fürzen der Mannschaft anzutreiben, kommt jede Menge Spaß auf.
Das Buch selbst, ist in 18 kleine Kapitel gegliedert und in einer größen Schrift verfasst, so dass es auch für Kinder zum Selberlesen, wunderbar geeignet ist.
Auf jeder Seite, befinden sich natürlich sehr lustige gestaltete farbige Illustrationen von Thimas Dähne, die die jeweilige Situation, usw., darstellen, in der sich die Drei gerade befinden.
Am Schluss befindet sich noch eine Worterklärungsseite, da ab und an Wörter auftauchen, wie z.B. Backbord, Bug, usw. vorkommen.
Ein wirklich tolles Extra, befindet sich auf der Coverrückseite innen im Buch. Nämlich eine Musik-CD mit fünf
Piraten-Liedern und dazu gibt es im Buch gleich die entsprechenden Liedtexte zum Mitsingen.
Ein spannendes und sehr witziges Buch, mit wunderbarer Bebilderung und Extras, für kleine Piraten, ab sechs Jahren.

Vollzack! Die unsinkbaren Drei - einfach super!

Von: Tanja Drecke Datum: 10. Juli 2017

Meine 7-jährige Tochter und ich sind begeistert: die dazugehörige Rezension gibt es hier: https://www.buchhandlung-schwarzaufweiss.de/2017/07/10/die-unsinkbaren-drei-f%C3%BCr-kinder-ab-6-von-wilhelm-n%C3%BCnnerich/

* Sie erhalten Informationen kostenlos und unverbindlich per E-Mail. Nach Absenden der gewünschten Mail-Adresse bekommt der Empfänger eine E-Mail mit der Bitte, die Aufnahme in den Verteiler zu bestätigen. Mit dieser Bestätigung wird der Eintrag in den Verteiler aktiviert. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier. Bei Fragen und Anmerkungen senden Sie bitte eine E-Mail an Datenschutz@randomhouse.de