Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 9,99 [DE] | CHF 13,90 [CH] | € 10,30 [A]

€ 8,99 [DE] | CHF 11,00 [CH]

€ 14,99 [DE] | CHF 21,50 [CH] | € 16,90 [A]

Laura Dave

Hello Sunshine

Roman

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

Das Buch spielt in Long Island, USA

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Unrealistische Gesellschaftskritik

Von: sinaunknown Datum: 08. Juli 2018

Von der ganzen Aufmachung und dem Titel her klingt "Hello Sunshine" nach einer lockerleichten Sommerlektüre für den Strand, die man zwischendurch mal lesen kann. Ich muss aber sagen, dass das Buch schlussendlich dann doch etwas ernster war als erwartet. Laura Dave spricht nämlich ein grosses Thema der heutigen Gesellschaft an: Die Selbstdarstellung im Internet. Sunshine Mackenzie ist in dieser Sache ein Profi. Sie zeigt sich stets von ihrer besten Seite, weiss, was die Fans sehen wollen und kann sich im Netz perfekt vermarkten. Doch als sie gehackt wird und die Wahrheit hinter ihren Rezepten und ihrem Leben ans Licht kommt, wird klar, dass sie eine einzige grosse Lüge verbreitete.

Im Grunde genommen finde ich dieses Thema sehr spannend und ich glaube man kann viele interessante Geschichten darüber schreiben. Und im Ansatz ist das Dave auch gelungen. Man wird während des Buches definitiv unterhalten und gerade die Frage nach den Gründen für das Hacken und natürlich danach, wer Sunshine gehackt hat, lässt einen weiterlesen. Jedoch finde ich, dass Dave mit "Hello Sunshine" auch eine Chance verpasst hat. Ich möchte jetzt nicht zu viel verraten und jemanden spoilern, doch ich hätte mir eindeutig ein anderes Ende gewünscht. Ein Ende, bei dem die Botschaft, dass die Selbstdarstellung irgendwann einfach zu weit geht, stärker rüberkommt und einen etwas anderen Einfluss auf das Leben der Protagonistin hat. Denn für mich geht die Autorin mit dem vorhandenen Ende der Problematik ein Stück weit aus dem Weg und hat sich für die einfache Lösung entschieden.

Was mir hingegen gut gefallen hat, waren die doch eher komplizierten Beziehungen. Nebst ihrer angeschlagenen Ehe mit Danny hat Sunshine nämlich auch mit Problemen zu kämpfen, was ihre Schwester Rain betrifft. Die beiden haben eine äusserst komplexe Verbindung zueinander und es hat mir gefallen, dass die Autorin die beiden sich nicht bei der ersten Begegnung miteinander versöhnen und sich in die Arme fallen liess. Das verlieh dem Buch mehr Glaubwürdigkeit.

Ein weiterer Pluspunkt war für mich die Entwicklung von Sunshine. Oftmals geht für mich die Entwicklung eines Charakters viel zu schnell von statten - ganz nach dem Motto: "Oh, ich habe einen Fehler gemacht aber ich habe es erkannt und mich innerhalb von zwei Tagen in einen anderen Mensch verwandelt." Das war bei "Hello Sunshine" nicht der Fall. Sunny hat sich langsam entwickelt und wirkte dadurch realistischer.

Das alles klingt mehr oder weniger positiv aber leider gab es auch viele Dinge, die mich bei diesem Buch störten. So zum Beispiel der Grund hinter dem Handeln des Hackers: Für mich wirkte das Ganze einfach nicht realistisch in Anbetracht der Geschichte, die die Person mit Sunshine verband und ich konnte das Handeln nicht nachvollziehen. Es schien mir überspitzt und viel zu dramatisch abzulaufen und danach konnte ich die Person nicht mehr wirklich ernst nehmen.

Und als Sunshine, eine Person, die absolut nicht kochen kann, sich als echte Kennerin, was komplizierte Geschmäcker und Konsistenzen angeht, outete, verwirrte mich das auch ein wenig. Natürlich muss man kein Spitzenkoch sein, um zu erkennen, ob ein Gericht schmeckt oder nicht, doch die Ausführlichkeit von Sunshines Feedback zu manchen Menus machte es für mich ein wenig lächerlich.

Wie ihr seht, konnte mich "Hello Sunshine" nicht gänzlich überzeugen. Ich fand das Buch zwar nicht direkt schlecht, doch ich kann es nicht wirklich einordnen (eine leichte Sommerlektüre ist es meiner Meinung nach nicht unbedingt) und es hatte schlicht zu viele Schwächen. Darum habe ich dem Buch auf Goodreads "nur" drei von fünf Sternen verliehen.

Hello Sunshine

Von: kathalovesbooks Datum: 08. Juli 2018

Der Roman "Hello Sunshine", geschrieben von Laura Dave, erschien am 16.April 2018 im blanvalet Verlag.

Klappentext:

Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

Meine Meinung:

Sunshine lebt den Youtube Traum vieler Mädchen - in ihrer eigenen Kochshow stellt sie immer neue Rezepte vor und begeistert damit viele Menschen. Mit ihrem Ehemann Danny lebt sie in einem wunderschönen Apartment in New York. Doch an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag erhält sie eine Nachricht einer anonymen Person, diese kennt ihr Geheimnis - keines der Rezepte ist wirklich von ihr! Diese anonyme Person will Sunny schaden und veröffentlicht ihr Geheimis online. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich diese Nachricht im Internet unter ihren Fans und alles bricht über Sunshine zusammen. Kurzerhand sieht sie keinen anderen Ausweg mehr als die Stadt zu verlassen und zu ihren Wurzeln zurückzukehren.

Das blumige, freundlich gestaltete Cover ließ mich auf einen leichten und lockeren Sommerroman hoffen und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Die Geschichte enthält neben einigen amüsanten Passagen aber auch einiges an Tiefgang. 

Bereits nach ein paar Seiten war ich so in der Geschichte gefangen, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Die Protagonistin hier war mir direkt sehr sympatisch und ich fühlte mich, als würde ich die ganze Zeit neben ihr her laufen. 

Der Weg zur Selbstfindung von Sunshine gefiel mir unglaublich gut - weiterhin hat es die Autorin geschafft mich durch einige Wendungen immer wieder zu überraschen und weiter an das Buch zu fesseln. Sunny lernt, dass sie mit Lügen nicht weit kommt und durch einige Gespräche mit Ethan, dem Fischer des Ortes beginnt sie zu reflektieren und neu zu starten

Auch die anderen Charaktere wie Sunnys gegensätzliche Schwester Rain und ihre wundervolle Tochter Sammy hat sie Autorin meiner Meinung nach wunderschön aufgebaut. Ganz klar, eine Nichte wie Sammy hätte ich auch gern :-)

Laura Dave hat einen wunderbar leichten Schreibstil, ich bin sehr froh, dass bereits ein anderes Buch der Autorin erschienen ist, da ich unglaublich gerne noch viel mehr von ihr lesen möchte.

mehr Leserstimmen anzeigen

Mal eine etwas andere Protagonistin

Von: Lea's Lesezauber Datum: 07. Juli 2018

Das Cover ist ein richtiger Augenschmaus, ich mag den blauen Hintergrund und darauf die Rosen am Rand aber auch der Titel ist schön in Szene gesetzt, er leuchtet metallisch, je nachdem wie das Licht darauf fällt. Irgendwie habe ich besonders im Sommer Lust solche Bücher zu lesen und da macht das Cover schon eine Menge aus. Natürlich hat mich hier der Klappentext auch überzeugt!

Sunshine Mackenzie hat eigentlich alles, was man sich nur vorstellen kann. Allerdings hat sich es nicht sonderlich lange, denn sie verliert gleich zu Anfang alles. Sie ist eine berühmte YouTube Köchin, hat einen tollen Ehemann und hat gerade einen Vertrag unterschrieben für eine Fernsehsendung. Doch dann geht der Albtraum los und plötzlich wissen alle, dass sie gar nicht kochen kann.

Weil sie alles verloren hat kehrt sie in ihre Heimat, Montauk zurück um neu anzufangen, sie hat auch schon einen Plan. Sie trifft nach Jahren wieder auf ihre Schwester Rain, ja ihr habt richtig gelesen, Sunshine und Rain, ich musste auch lachen. Rain ist wütend und enttäuscht von ihr weil sie sich so lange nicht hat blicken lassen. Für Sunshine wird es also nicht einfach, sie jedoch denkt, dass alles ganz schnell wieder in geregelten Bahnen läuft.

Sunshine ist etwas eingebildet, ich finde ihre Gedankengänge am Anfang nicht sonderlich unterhaltsam auch wenn sie mir leid getan hat. Aber sie ist nunmal eine Protagonistin, die nicht wie jede andere eine ganz ganz liebe und unschuldige Person ist sondern sie hat gelogen und betrogen. Die Autorin schafft es aber sie realistisch wirken zu lassen und vor allem eine Wandlung bzw. Entwicklung durchzumachen. Das Ende hat mich überrascht und ich hätte mir da dann etwas mehr gewünscht, aber man kann ja auch nicht alles haben.


Fazit:

Am Anfang war es etwas schwer, mit Sunshine, der Protagonistin warm zu werden, ich mochte sie nicht auf Anhieb, allerdings hat sich das im Laufe der Geschichte geändert. Die Story ist lebhaft und könnte auch wirklich so in der Realität passiert sein, ich bin mit diesem Buch wirklich gut unterhalten worden.

: Leichte Sommerlektüre und unterhaltsamer Selbstfindungsroman in einem, der jedoch so manches Mal leider nur an der Oberfläche kratzt, was das Thema Selbstfindung angeht.

Von: Happy-End-Buecher.de- Nicole Datum: 05. Juli 2018

Sunshine Mackenzie scheint auf den ersten Blick alles zu haben. Einen tollen Mann, mit dem sie bereits viele Jahre zusammen ist und einen Job, um den sie von vielen Menschen beneidet wird.

Was als Youtubekochvideo den Anfang nahm, steigerte sich im Laufe der Zeit zu einem regelrechten Hype um Sunshines Tätigkeit. Plötzlich waren Sunshines Kreationen, in aller Munde. Ihre zahlreichen Follower auf Twitter, Facebook & Co, verliehen ihr ein Gefühl von Ruhm und Geldsorgen, die Danny und Sushine einmal hatten, gehörten von nun an der Vergangenheit an. Das brachte natürlich auch Veränderungen mit sich. So erfand Sunshines Entdecker, eine völlig neue Vita, um seinen neuen Star ins rechte Licht zu rücken.
Sunshine, die zwar schon immer ein gutes Näschen für gutes Essen besessen hatte, aber es nie gelernt hatte, wirklich zu kochen, geschweige denn, neue Gerichte zu kreieren, wurde zur Kochikone stilisiert und der Erfolg gab diesem inszenierten Schwindel recht. Im Laufe der Zeit wurde aus Sunshine eine Frau, die es gelernt hatte, die vorgegebenen Lügen zu tolerieren.
Mehr noch, sie lebte diese Lügen und glaubte, sie wäre glücklich.

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag ändert sich innerhalb weniger Stunden alles. Ein anonymer sms- Schreiber, kündigt Sunshines baldiges Karriereende an.
Sunshine glaubt an einen Bluff, doch schon bald muss sie erkennen, dass es leider alles andere als das ist. Beweise tauchen auf, die sie, des Ehebruchs bezichtigen und mehr noch, aufdecken, dass Sunshine in Wirklichkeit Rezepte einer anderen Frau, als die ihrigen ausgegeben hat.
Nicht nur ihre Produktionsfirma lässt sie fallen, auch ihre geplanten Kochbücher werden nicht verlegt. Dazu macht Danny Schluss mit Sunshine und so bleibt der Frau nichts anderes übrig, als dorthin zurückzugehen, wo sie einst herkam. Doch Sunshines Schwester ist nicht begeistert…

Das fröhliche, sommerliche Coverbild, hat mich eigentlich zunächst auf Laura Daves Roman aufmerksam gemacht und der Klappentext klang dazu für mich ganz interessant. Ich erhoffte mir eine leichte, unterhaltsame Lektüre, die ich auch bekommen habe. Laura Daves Geschichte, über die Selbstfindung einer jungen Frau, die es verlernt hat, die Wahrheit zu sagen, fand ich fesselnd erzählt; vor allem aber nimmt die Story Wendungen, die man eigentlich so gar nicht erwartet. Besonders gut geschrieben, fand ich die Romanpassagen, die sich mit dem schönen Schein in den sozialen Netzwerken, beschäftigen, welcher Tür und Tor für Manipulationen jeglicher Art fördert.
Und auch die Dialoge zwischen Sunshine und ihrer Nichte, mochte ich sehr. Übrigens auch die humorigen Romanpassagen, in denen sich Sunshine und ihr knorriger Meisterkochchef miteinander austauschen.

Warum also nur 4 von 5 Punkten?

Nun, ich fand einfach, dass Sunshines Selbstfindung zu schnell vonstatten ging. Viele aussagekräftige Aussprachen mit Familienmitgliedern, Freunden oder dem bisherigen Lebenspartner, fand man leider nicht in dieser Geschichte vor und obwohl der Roman keine typische Happy Ending Lektüre darstellen will, entwickelt er sich doch in eine gewisse Richtung, da Sunshine keine großen Anstrengungen unternehmen muss, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ob es um gewisse Schwierigkeiten mit ihrer Schwester geht oder etwa um einen neuen Job bei einem Starkoch; Sunshine meistert alles und obwohl sie durchaus aus ihren Fehlern gelernt haben möchte, bleibt sie doch am Ende ein Stück weit manipulativ. Dieser Punkt hinterließ einen leicht schalen Beigeschmack bei mir. Zwar fand ich es prima, dass man es hier diesmal mit einer Romanheldin zu tun bekommt, die Ecken und Kanten hat, doch hätte ich mir gewünscht, dass Sunshines Werdegang/Selbstfindung noch etwas mehr in die Tiefe gegangen wäre. Zwar liegt in der Kürze durchaus oft die Würze, doch hier hätte der Roman gut und gerne hundert Seiten länger sein dürfen um sämtliche Konflikte überzeugend zu lösen.

Erwachsenwerden mit Charme

Von: Michaela Datum: 05. Juli 2018

Klappentext
Sunshine Mackenzie hat alles: Sie ist ein gefeierter YouTube-Star, hat den perfekten Mann geheiratet, und egal, was sie anpackt, es gelingt ihr mit Leichtigkeit. Doch sie hat auch ein großes Geheimnis, das auf kein Fall ans Licht kommen darf. Leider geschieht genau das - ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag. Denn die hochgelobten Rezepte ihrer Online-Kochshow stammen gar nicht von ihr. Von einem Moment auf den anderen sinkt Sunshines Beliebtheitsgrad in den Keller, ihre Fans sind empört, und auch ihr Ehe wird in ihren Grundfesten erschüttert. Sie flüchtet aus New York in ihre Heimat, ein kleines Städtchen an der Küste. Dort lebt ihre Schwester Rain, die alles andere als begeistert davon ist, dass Sunshine plötzlich auf ihrer Fußmatte steht. Sunshines Plan: Noch einmal von vorn beginnen. Doch das hört sich leichter an, als es ist ...

Einstieg ins Buch
Zwei Sachen sollten Sie besser vorab wissen. ...

Meine Meinung
Sunshine Mackenzie liebt ihr Leben: Sie hat einen erfolgreichen YouTube-Kanal und soll demnächst sogar eine eigene Koch-Show im Fernsehen bekommen. Auch das Leben mit ihrem Ehemann Danny könnte nicht schöner sein. Sie besitzen nicht nur eine schicke Wohnung in New York, die beiden verbindet auch etwas ganz Besonderes. Fern ab von der Welt des Social Media sind Danny und Sunshine einfach nur ein Ehepaar. Oder doch nicht? Als ihr Instagram-Account gehackt wird, kommen schlimme Details ans Licht. Sunny nutzt gestohlene Rezepte, kann ich Wirklichkeit gar nicht kochen und ist auch nicht die Tochter eines Farmers. Doch wer steckt hinter dieser gemeinen Masche? Wer hätte einen Vorteil davon die Wahrheit über Sunshine zu verbreiten und alles zu zerstören, was sie sich mit jahrelanger Arbeit aufgebaut hat?

Dieser Roman hat mich von der ersten Seite an neugierig werden lassen. Wer ist diese Sunshine Mackenzie? Und wer ist der miese Verräter? Laura Dave baut ihre Figuren sehr gemächlich auf und gibt ihnen dadurch eine tolle Tiefe und absolute Authentizität. Es gibt heutzutage so viele Menschen, die auf ihren YouTube-Channeln andere Menschen erreichen wollen. Egal ob Bookblogger oder Foodblogger oder welche Art von Bloggern auch sonst, nur wenige sind damit so erfolgreich, dass sie davon leben können. Sehr gelungen finde ich, wie die Autorin dieses Thema angepackt und umgesetzt hat. Was passiert wenn plötzlich alles zu Ende ist mit dem Erfolg? Sunny hat zwei Möglichkeiten: Kämpfen oder aufgeben. Ich habe die ganze Zeit über mit ihr gelitten, mich aber auch über ihre kleinen Erfolge gefreut. Besonders gut hat mir gefallen, dass Sunny nie ihren Humor verliert. Generell sind die verschiedenen Charaktere interessant gestaltet. Wie witzig, dass die Schwester von Sunny den Namen Rain trägt. Wobei die Gemüter der beiden Schwestern auch wirklich super zu den Namen passen.

Die Geschichte dreht sich, als die sympathische Sunny beschließt in ihren Heimatort zu fahren. Sie kommt ein paar Tage bei ihrer Schwester unter und dort, fern ab des ganzen Trubels, beginnt sie, sich auf sich selbst zu besinnen. Auf das, was ihr wirklich wichtig ist. Auf die Ehrlichkeit. Erst hier verliert Sunny ihren letzten Hauch Naivität und lernt erwachsen zu sein und was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Für sich selbst, aber auch für andere.

Der Schreibstil hat es mir sehr leicht gemacht, das Buch schnell durchzulesen. Er ist absolut flüssig zu lesen und beschreibt trotzdem jede Person, jeden Ort und jede Situation sehr anschaulich. Das Cover hat mich sofort mit seiner frischen, blumigen und leichten Art angesprochen. Mit der Geschichte an sich hat es aber nichts zu tun.

Leider gab es keine großen Überraschungen in der Geschichte. Zumindest für das Ende hätte ich mir gewünscht, dass es nicht so vorhersehbar gewesen wäre. Das hat der Unterhaltung jedoch nicht geschadet.

Zitat
Es ist in der Tat erstaunlich, was man alles verdrängen kann, wenn man sich nur stark genug wünscht, dass alles wieder gut wird, nicht wahr? In diesem Fall war, was ich verdrängte, die Wahrheit. (Seite 33)

Fazit
Ein charmanter Roman für kuschelige Nachmittage auf dem Sofa. Von mir eine klare Leseempfehlung an alle, die sich gern einfach mal in das Leben einer anderen Person mitnehmen lassen. Ein Buch über Ehrlichkeit und das Erwachsenwerden.

Sommerroman mit Tiefgang

Von: geschichtenträumerin Datum: 03. Juli 2018

Frisch gelesen und gleich wird es rezensiert: „Hello Sunshine“ von Laura Dave ist als Einzelband am 16.04. im Blanvalet-Verlag erschienen.

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen…

Kurz am Rande erwähnen möchte ich das schöne Cover von „Hello Sunshine“. Die Blumenoptik mit der geschwungenen Schrift drückt den sommerlichen Flair der Geschichte optimal aus. Allerdings wird hier der Leser bereits etwas in die Irre geführt, da hinter diesem Roman sehr viel mehr Tiefe steckt als ich erwartet habe.
Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht, da der Leser Stück für Stück in Sunshine Mackenzies Leben eingeleitet wird. Die Protagonistin berichtet von ihrem Leben aus der Ich-Perspektive, wobei der Leser immer mal wieder direkt durch Siezen angesprochen wird. Manch einem mag dieser Erzählstil wohl gefallen, mein Fall ist es jedoch nicht, wenn die fiktiven Personen im Buch anfangen, direkt mit mir zu kommunizieren.
Sehr lobenswert finde ich es, dass Laura Dave es schafft, mit Sunshine als Hauptperson jemanden zu kreieren, mit dem der Leser eindeutig sympathisiert und den der Leser bemitleiden kann, obwohl sich einige schlimme Taten in ihrer Vergangenheit wiederfinden lassen. Trotz Rezeptediebstahl etc. konnte ich mich in Sunshine zu 100% hineinversetzen und ihren Pfad der Selbstfindung in ihrem Heimatort nachvollziehen.
Neben Sunshine beinhaltet dieses Buch auch zahlreiche weitere Charaktere, Antihelden, Witzbolde und die ernsthafteste Sechsjährige, die die Welt gesehen hat. Alle Nebencharaktere sind meiner Meinung nach realistisch ausgearbeitet und verfügen über die nötige Tiefe. Sammy, die Tochter von Sunshines Schwester, ist fast schon so vielschichtig und ihre Motive so interessant gestaltet, dass sie der Protagonistin aus meiner Sicht auch die Show stehlen könnte.
Die Handlung von „Hello Sunshine“ hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich einen leichten Sommerroman erwartet habe. Tatsächlich zeichnet sich das Buch zwar durch eine sommerliche Stimmung aus, gleichzeitig aber auch durch die Behandlung folgender Themen: Social Media und die zahlreichen Lügen dahinter, Selbstfindung, sich selbst verlieren oder treu bleiben, Schuldgefühle und noch viel mehr. Besonders als Bloggerin – wenn auch sehr kleine, unbekannte – war diese Themensetzung und Darlegung von Gedankengängen in eine Geschichte verpackt lehrend und unterhaltend zugleich.
Das Ende des Buchs hat das perfekte Bild von „Hello Sunshine“ für mich etwas zerstört. Ich finde es viel zu offen gehalten und hätte mir gewünscht, dass meine ganzen offenen Fragen noch beantwortet werden würden. Leider ist dem nicht gewesen; der Leser muss sich viel dazudenken und ich hätte mir lieber einen klaren Abschluss erhofft.
Insgesamt ist „Hello Sunshine“ aufgrund der Themensetzung, besonders bezüglich der Verlogenheit von Social Media, ein sommerlicher Roman mit viel Tiefgang und Überlegung dahinter gewesen. Trotz kleiner Abzugspunkte kann ich das Buch jedem empfehlen, der auf eine vielschichtige Sommergeschichte Lust hat.
Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag und die Betreiber des Bloggerportals bzw. die Verlagsgruppe Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar!
Somit zählt diese Buchbesprechung offiziell als Werbung. Ich betone aber, dass niemand meine Meinung erkauft.

Eine Sommergeschichte mit Tiefgang

Von: Steph Datum: 03. Juli 2018

Cover: Ich finde das Cover passt hervorragend zum Sommer.

Inhalt: Sunshine Mackenzie verliert von dem einen Tag auf den anderen alles, was ihr im Leben wichtig war: Ihren liebevollen Ehemann Danny, sowie ihren Job als YouTube Starköchin. Zurück in der Heimat versucht sie zurück zu sich selbst zu finden. Bei Rain, ihrer Schwester, versucht sie unterzukommen. Diese lebt mit ihrer Tochter Sammy (ein zuckersüßes Mädchen) und ihrem Lebensgefährten Thomas in einem kleinen Haus.

Fazit: Ich habe eigentlich mit einem leichten Liebesroman gerechnet. Pustekuchen! Die ersten hundert Seiten erfährt der Leser, wer Sunshine Mackenzie vorgegeben hat zu sein: Eine Frau aus den Südstaaten, aufgewachsen auf einer Farm, die kochen schon immer geliebt hatte.
Doch Fehlanzeige! Nichts von diesem Lebenslauf stimmt und Sunshine wird an ihrem Geburtstag mit der Wahrheit konfrontiert. Ihr Ehemann versucht ihr klar zu machen, dass sie schon lange nicht mehr die Person ist, in die er sich vierzehn Jahre zuvor verliebt hatte. Sunshine gab etwas vor zu sein, was sie nicht war. Ihre Lügen hatte sie über die Jahre perfektioniert und die Cyberwelt/Social Media Plattformen zerpflücken sie gnadenlos. Danny verlässt sie und sie sucht Trost in ihrer Heimat Montauk. Leider ist ihre Schwester Rain alles andere als begeistert Sunshine zu sehen. In diesem Moment tat Sunshine mir unglaublich leid. Wenn nicht einmal die Familie etwas mit einem zu tun haben will, wen hat man dann noch? Sunshine beginnt endlich ihr Leben zu reflektieren. Sie fragt sich, wie es so weit kommen konnte, dass ihr Kartenhaus der Lügen zusammengebrochen ist. Mit Ethan, einem örtlichen Fischer, versteht sie sich auf Anhieb und ich hätte gerne noch mehr von den beiden gelesen. Der Fokus der Geschichte wird aber nicht auf das Thema Liebe gelegt, sondern auf die Protagonistin selbst. Sie fängt als Küchenhilfe bei einem Koch an zu lernen (zu Beginn wiederum aus Eigennutz), woraufhin sich ihr Ehrgeiz bemerkbar macht. Die Wochen vergehen und Sunshine lernt wieder sich selbst zu lieben und die Wahrheit auszusprechen, anstatt zu lügen.Ihre Wandlung war für mich vollkommen nachvollziehbar. Ihre Dialoge mit Sammy (Rains Tochter) sind spritzig und erfrischend. Dieses kleine Mädchen ist meine persönliche Lieblingsfigur. Eine Sommergeschichte mit Tiefgang. Verdiente fünf von fünf Akten!

Locker leichte, humorvolle Sommerlektüre!

Von: Shellyaroundtheworld Datum: 01. Juli 2018

Titel: Hello Sunshine
Autor: Laura Dave
Verlag: Blanvalet
Seiten: 379

An dieser Stelle vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext:
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr bei allem treu zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen…

Cover:
Das Cover ist wunderschön sommerlich und obwohl es nicht leer ist, doch sehr dezent und freundlich. Die Blumen sind einladend und der Titel, der den Namen der Protagonistin Sunshine beinhaltet stimmt durch das Wort „Sonnenschein“ auch auf den Sommer ein. Das Cover bezieht sich zwar nicht auf den Inhalt des Buches, ist aber dennoch sehr harmonisch, frisch und schön.

Handlung:
Nachdem Sunshines Leben an ihrem Geburtstag aus den Fugen gerät und ihr der Boden unter den Füßen weggerissen wird, flüchtet sie aus New York City in die Hamptons, wo sie aufgewachsen ist, da sie keinen anderen Ort hat, an den sie gehen könnte. Doch auch ihre Schwester Rain, die noch immer dort wohnt, heißt sie nicht gerade mit offenen Armen willkommen. Sunshine hat einen Plan, wie sie ihr altes Leben zurückbekommen kann, und der geht – zwar mit einigen Schwierigkeiten – überraschend gut auf. Vielleicht zu gut, denn plötzlich weiß sie nicht mehr, was sie eigentlich möchte.

Schreibstil:
Hello Sunshine ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Sunshine Stephens geschrieben. Sunshine hat eine zum Teil leicht zynische, und oftmals humorvolle Art an sich, ihre Geschichte zu erzählen. Das hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich sehr leicht und locker lesen und die Seiten flogen nur so dahin. Was mich allerdings unglaublich gestört hat, war, dass Sunshine des Öfteren den Leser direkt ansprach und dann „Sie“ sagte. Einmal war es „ihr“, was wohl die bessere Alternative gewesen wäre. Ich finde es persönlich total grässlich, wenn die Protagonisten den Leser siezen, weil man sich ja mit ihnen identifizieren und eine Art Freundschaft zu ihnen aufbauen soll, wenn sie einen dann aber siezen, gehen sie wieder auf Distanz.

Charaktere:
Sunshine war super! Eigentlich mochte ich fast alle Charaktere, außer Ryan und Amber, besonders aber Sunshine und Sammy. Rain ging mir etwas auf die Nerven, weil sie sich immer so überzogen aufgeregt hat und nie ein Gespräch suchen wollte. Aber manche Leute sind wohl so. Insgesamt eine sehr nette Gruppe an Charakteren, die hier zusammengeworfen wurden, alle mit der nötigen Tiefe versehen und niemand wirkte oberflächlich oder als Lückenbüßer hineingeschrieben.

Ende:
Das Ende war in Ordnung. Ein Epilog hätte es noch besser gemacht, um zu sehen, wie sich die noch zu klärenden Sachen tatsächlich entwickeln, was aus Sammy und ihrer Schule wird und wer wie wieder zusammenfindet oder auch nicht. Es war keineswegs schlecht, zufriedenstellend und eigentlich auch ganz süß und wieder humorvoll à la Sunshine.

Meinung (hier könnten Spoiler auftauchen):
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Eine leichte, schöne und humorvolle Sommerlektüre – auch gerne für Zwischendurch. Mir hat die Handlung im Großen und Ganzen gut gefallen, wenn ich auch manche Entscheidungen der Protagonistin nicht ganz nachvollziehen konnte, insgesamt tut das dem Buch aber keinen Abbruch. Der Sommer stand nicht im Vordergrund, wie bei den meisten sommerlichen Büchern, aber trotzdem war es leichtes Lesegefühl, vielleicht auch wegen des Settings.
Einen Stern Abzug gibt es, weil ich am Anfang nicht so gut reingekommen bin und nicht wirklich gut verstanden habe, was da abgeht. Ich habe nicht kapiert, was genau jetzt gelogen war und was die Wahrheit, die Sunshine zwischen den Zeilen durchblitzen ließ, es war etwas verwirrend. Allerdings hat sich das dann irgendwo zwischen Seite 80 und 100 gelegt und ich bin gut reingekommen. Der zweite Punkt ist das mit dem Siezen, weil es echt oft passiert ist und ich es furchtbar fand – jedes Mal aufs Neue.
Insgesamt habe ich das Buch aber sehr genossen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn man auf der Suche nach einer humorvollen, leichten Geschichte für Zwischendurch ist.

Fazit:
Das Buch war sehr gut, hat mich gut unterhalten und in seinen Bann gezogen. Die oben genannten Punkte bezüglich des Nicht-so-gut-Reinfindens und des Siezens bringen dem Buch einen Stern Abzug ein. Insgesamt für mich also ein 4/5- Sterne Buch, das ich gerne weiterempfehlen kann und gerne gelesen habe.

Hello Sunshine

Von: Lesewelten Datum: 01. Juli 2018

Dieses Buch hat mich auf mehrere Arten positiv überrascht. Nach dem Klappentext und das Cover dachte ich an einen schönen Liebesroman. Aber was kam, war etwas komplett anderes und ich muss sagen...….Klasse.

Sunshine Mckenzie hat eine Kochshow bzw. dieser läuft über einen Youtube Kanal. Ihre Follower sind in einer unbeschreiblichen Höhe, das nächste Kochbuch soll veröffentlicht werden und sie hat ein Angebot für eine Moderation in einer TV Sendung erhalten. Alles läuft eigentlich perfekt, wäre diese ganze Farce nicht auf einen Haufen Lügen aufgebaut, der nun an die Öffentlichkeit kommt und Sunshines Leben den Boden unter den Füßen nimmt.

Sie will einen Neuanfang. Nur wo fängt man neu an, wenn man eigentlich nur gelogen hat, Die Familie hintergangen hat und geleugnet hat woher man wirklich kommt.

Das Cover besticht mit sommerlichen Farben und ich finde es wunderschön. Mit einem flüssigen Schreibstil ist man auch schon mitten im Geschehen in Sunshines Leben. Die Protagonisten sind jeder für sich einzigartig und mit Sunshine hatte ich auch Mitleid. Ihre gesamte Karriere und Privatleben bricht aus den Fugen. Aber ganz unschuldig ist sie ja nicht gewesen. Dies wird ihr klar als sie genauer über alles nachdenkt.

Das was aber dieses Buch wirklich ausmacht ist nicht nur die Geschichte. Man denkt viel über sich selber nach. In der heutigen Zeit läuft soviel über das Internet. Was die Leute preisgeben und was nicht entscheidet man teilweise nicht selbst. Wieviel ist auf Lügen aufgebaut und was wurde dadurch schon zerstört.

Im ganzen ist dieses Buch voller Gefühle, Erwartungen und einem Neuanfang der keine Lügen beinhalten soll.

Ein wunderschöner Sommerroman den ich nur weiterempfehlen kann.

als ihr fünfunddreißgster Geburtstag alles veränderte

Von: noraliest Datum: 29. Juni 2018

Rezension:

Sunshine war auf dem besten Weg, ihren Karriereschritt zu erweitern. Bis zu diesem einen Tag. Der Tag an dem sie fünfunddreißig wurde und sich alles veränderte. Ihr Twitter Account wurde gehackt. Jemand meinte es gut mit ihr und ließ sie auf der ganzen Welt bloß stellen.
Ihre einzige Möglichkeit war, dem zu entfliehen. Aber auch zu Hause war sie nicht gerade Willkommen.
Und dann auch noch eine Nachricht, von dem sie nie dachte das es passieren würde.

Ich hätte nie gedacht das es diese Person war, der Sunshine das angetan hat. Und das sie da doch so ruhig reagiert hat, fand ich interessant.

Cover und Klappentext:

Das Cover ist wunderschön. Dieses tolle leichte aber doch auffallende türkis und die weißen Blumen, ein absoluter Hingucker. Der schimmernde Titel gefällt mir auch wahnsinnig gut. Der Klappentext hat sich so interessant angehört, das ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Laura Dave hat mir bei diesem Buch, was mein erstes von ihr war, sehr gut gefallen. Das Buch war super flüssig zu lesen und verstehen.

Charaktere:

Die Charaktere sind hier sehr unterschiedlich. Sunshine ist eine liebe Person. Was sie Danny angetan hat lässt zu wünschen übrig. Danny ist ein toller Ehemann. Aber was er Sunshine angetan hat war mies. Ihre Schwester Rain hat mir ehrlich gesagt nicht gefallen wegen ihrer Art wie sie Sunshine behandelt hat, so herablassend. Ethan ist ein klasse Freund, das er für sie da war obwohl sie sich nicht wirklich kannten. Und Sammy ist ne ganz süße und kluge, da kann Rain wirklich stolz sein so eine Tochter zu haben.

Ich kann es nur empfehlen, da es mir sehr gefallen hat, und es unterhaltsam war.

Ich gebe Hello Sunshine 4,5 von 5 Sterne.

Hello Sunshine

Von: Denise Otten - Kitsunebooks Datum: 28. Juni 2018

Meinung
Ich muss zugeben, dass ich gewisse (wenn auch nicht gänzlich positive) Erwartungen an diesen Roman hatte. Die Inhaltsangabe lässt eine lockere – und vielleicht auch seichte – Sommerromanze erahnen. Allerdings täuschte dieser erste Eindruck sehr und ich wurde wirklich gut unterhalten.

Besonders die Protagonistin Sunshine hatte einen großen Anteil an diesem Unterhaltungsfaktor. Denn sie war in der Anfangsphase wirklich sehr unsympathisch – auf die amüsante Art und Weise. Sunshine ist kein Charakter, den man von Beginn an ins Herz schließen möchte, auch wenn sie vom einen auf den anderen Augenblick ohne Job, Ehemann und Dach über den Kopf auf der Straße steht. Zu recht, mag man sich denken, hat sie diesen Umstand doch selbst zu verantworten und sucht bei jedem die Schuld, nur nicht bei sich selbst. Und doch schafft es Laura Dave, durch ihren humorvollen und modernen Schreibstil, dass man unweigerlich Gefallen an Sunshine findet. Sie wirkt im Gegensatz zu einigen ihrer Genrekolleginnen weder wie das perfekte Mädchen mit fataler Vergangenheit, noch wie die graue Maus von nebenan. Es ist erstaunlich wie realistisch Sunshine wirkt, wo doch der Roman insgesamt sehr oberflächlich bleibt. Schuld daran ist das abrupte Springen von Situationen. Immer, wenn man tiefer in eine Szene oder in ein bestimmtes Gefühl eintauchen wollte, ging es direkt an andere Stelle weiter. Die Geschichte ist somit ebenso flatterhaft wie seine Protagonistin, was nich unbedingt als Kompliment angedacht ist.

Was ist man bereit aufzugeben und wozu ist man imstande, wenn einem der Duft der Geldscheine und des Ruhms lockt? Für Sunshine endet der Ausflug in die Welt der YouTube Stars und Sternchen in einem Disaster. So viele Lügen führen unweigerlich zum Fall. Doch wer war Schuld am Zusammenbruch ihres Imperums? Ich muss zugeben, dass ich durch die falschen Fährten, die Dave so munter und breit gestreut hat, zunächst nicht genau einordnen konnte, in welche Richtung es nun gehen würde. Dies betrifft sowohl Sunshines Privat-, Berufs- als auch Liebesleben. Immer wenn ich das Gefühl einer Ahnung hatte, wurde dies durch Dave zerbrochen, was den Roman zu einer kurzweiligen und erheiternden Lektüre machte.

Ein Aspekt, den man vielleicht nicht außer Acht lassen sollte ist die Aktualität, die durch Sunshines Onlineberühmtheit einen Großteil des Romans ausmacht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Bücher, in denen Youtuber, Blogger oder Streamer eine größere bis große Rolle spielen, teilweise bei Lesern, die nicht mit diesen Medien vertraut sind, nicht besonders Gefallen finden. Wenn dies auf euch zutrifft, versucht es vielleicht erst einmal mit der Leseprobe. Ich denke der Roman könnte euch trotzdem gefallen wenn ihr Fans von Büchern seid, in denen Essen eine wichtige Essenz ist.

Da in diesem Roman das ein oder andere Gericht – aus bestimmten Gründen – Erwähnung findet, hätte sich eine Anlage mit den passenden Rezepten als nettes kleines Extra erwiesen. Vielleicht ist dies ja ein kleiner Wink in Richtung der Verlage, die diesen Roman im jeweiligen Land veröffentlichen.

Fazit
Hello Sunshine ist kurzweilig sowie humorvoll und somit der perfekte Roman für einen Tag am Strand oder See. Seine Protagonistin ist auf eine positive Art und Weise eine kleine Antiheldin, der man genau aus diesem Grunde bei ihrer Entwicklung beiwohnen kann. Einige Seiten zusätzlich wären sicher nicht verkehrt gewesen, um die Sprunghaftigkeit auszubremsen. Es hat wirklich Spaß gemacht, diesen Roman, den ich als eine Mischung aus ChicLit und New Adult betrachten würde, zu lesen und zu besprechen. Alleine hierfür hat sich diese Aktion schon für mich gelohnt.

Lügen haben kurze Beine

Von: Lovelytesting Datum: 23. Juni 2018

Hello Sunshine von Laura Dave
„Du bist mein Sonnenschein, auch wenn der Himmel voller Wolken ist…“
Sunshine McKenzie lebt ein aufregendes Leben als Youtube Star und hat alles, was man sich vom Leben wünschen kann. Mit ihrer Youtube-Kochshow begeistert sie Millionen Fans und ist genau der Mensch, mit dem Jeder gerne befreundet wäre. Das nette und sympathische Mädchen von Nebenan, welches ihre Begeisterung für das Kochen und leichte Rezepte mit ihren Fans teilt. Immer dabei an ihrer Seite: Sunshines Traummann Danny. Doch was, wenn die geliebte Sunshine gar nicht existiert? Und sie gar nicht kochen kann? Was, wenn die Sunshine, die Millionen Menschen lieben, nur ein Konstrukt aus Lügen ist? Exakt an ihrem 35. Geburtstag wird Sunshines Profil gehackt und die Wahrheit offenbart. Die Fans und ihre Verleger sind entsetzt und wenden sich von ihr ab. Sunshine kehrt New York den Rücken, um in ihrem Heimatort Ruhe zu finden und neu zu beginnen.
Sunshine McKenzie bot sich eine einmalige Chance. Eine eigene Kochshow, obwohl sie gar nicht kochen kann. Doch ihr Vertrauter und Produzent erfindet eine Sunshine, die die Welt zu lieben scheint. Aus der ehrlichen Sunshine entwickelt sich nach und nach ein Youtube-Sternchen und die Wahrheit verschwimmt immer mehr. Wer ist Sunshine wirklich? Geläutert kehrt sie, von allen Menschen im Stich gelassen aufgrund ihrer Lügen, in ihren Heimatort zurück. Im Schoße ihrer Schwester und ihrer Nichte entdeckt Sunshine endlich wieder ihr wahres Ich und dass eine lebende Lüge nicht das Leben ist, was sie sich erträumte.
Rain und Sammy sind Sunshines Familie, die trotz Enttäuschungen Sunshine Halt geben. Besonders die kluge Sammy hilft Sunshine, sich mit ihrer Schwester Rain zu versöhnen.
Meine Meinung:
Dieses Buch ist ein fast typischer amerikanischer Roman, der alle Klischees enthält. Schneller Ruhm, Oberflächlichkeit und Lügen und dann der brutale Absturz. Ich empfand die Selbstverständlichkeit und Routiniertheit der Lügen sehr unsympathisch. Genauso Klischeehaft ist auch der Neubeginn, den Sunshine in ihrer Heimat beginnt. Ob es die Lügerei war, was mir missfallen hat oder die Klischees, die jede amerikanische Soap bedienen könnte, ist mir nicht ganz klar. Der Schreibstil dieser Autorin ist leicht verständlich und der Leser kann sehr gut in die Geschichte hineinfinden. Die Autorin führt uns zudem in die wunderschöne Landschaft der Hamptons. Dort begann für mich auch die Wendung in dem Buch, die ich mochte. Die Rückbesinnung auf das eigene Ich und ein Leben in Ehrlichkeit. Die Schreibweise und die wunderschöne Umgebung ist ein idealer Ort, um auch eine Wendung für den Leser herbeizuführen. Nur die hat dieses Buch meiner Meinung nach gerettet. Hello Sunshine ist der zweite Roman der Autorin.
Als einfache Urlaubslektüre kann man bei dem Buch nichts falsch machen. Meine Leseempfehlung sind drei von fünf Sternen.


Wahrheit

Von: diebecca Datum: 20. Juni 2018

In dem Buch Hello Sunshine von Laura Dave geht es um Sunshine Mackenzie, die ihren Traum lebt. Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Kochbüchern begeistert sei Millionen von Fans. Außerdem hat sie ihren Traummann geheiratet, alles scheint perfekt. Doch an ihrem 35. Geburtstag kommt heraus, dass die Rezepte gar nicht von ihr sind, die Fans sind empört. Sunny sieht nur einen Ausweg, New York verlassen.

Der Titel ist englisch, was ich nicht immer gut finde, aber dieser ist so einfach, dass ihn jeder verstehen kann. Das Cover hat tolle Farben, vor allem die Hintergrundfarbe gefällt mir gut.

Der Schreibstil ist flüssig. Das Buch wird aus Sicht von Sunny erzählt. Es wird gut gewechselt zwischen der Gegenwart und ihren Erinnerungen, das ist hier gut umgesetzt finde ich. Man ist gleich mittendrin in der Geschichte.

Das Thema Wahrheit und Lüge ist ein großes Thema. Hier hat das Buch auch wirklich eine Botschaft, wie ich finde.

Die Familie spielt eine nicht unwichtige Rolle.

Das Thema Job bzw. ein Internet-Star zu sein spielt ebenfalls eine große Rolle. Social-Media, sehr modern. Hier ist auch die Verknüpfung zum Thema Wahrheit und Lüge. Was will man seinen Fans glauben machen und was ist wirklich wahr. Was passiert, wenn man Lügen verbreitet?

Man fiebert mit Sunny mit, man will wissen, was passiert und wie es für sie weitergehen wird.

Ein Buch mit leichten Tiefgang

Von: Amber144 Datum: 19. Juni 2018

Das Cover passt für mich nicht so ganz zum Buch. Ich hatte eher eine andere Handlung erwartet, als ich das Buch zum ersten Mal in der Hand hatte. Allerdings fand ich die Idee der Geschichte sehr interessant und somit ist das Buch eingezogen.

Sunshine ist berühmte Youtuberin und gerade in der heutigen Zeit gibt es davon ja einige. Als dann heraus kommt, dass die Rezepte nicht ihre eigenen sind, wendet sich ihr Leben um 360 Grad.

Ich finde die Idee der Geschichte sehr interessant, denn dies ist durchaus auch auf die heutige Zeit übertragbar, wo sich viele Youtuber und Fernsehköche von den Produkten bzw. Rezepten ähneln.

Das Buch zeigt für mich sehr anschaulich, wie anstregend und nervenaufreibend es ist, nach so einer großen Lüge wieder Fuß zu fassen und was für Probleme auf einen zukommen. Es ist immer besser bei der Wahrheit zu bleiben und das zeigt dieses Buch sehr eindrucksvoll.

Mir hat es sehr gut gefallen und gerade das es durch die Lügen von Sunshine etwas Tiefgang hat, hat mich angsprochen.

Auf jeden Fall verdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Mann sollte bei der Wahrheit bleiben

Von: Ihr NAME:Anja Hugo Datum: 17. Juni 2018

#Leseente
Begrüßen wir mal:
"Hello Sunshine von Laura Dave"
Sunshine Mackenzie hat ihren Traum wahr gemacht.Sie ist eine erfolgreiche You - Tuberin und begeistert Millionen von Fans mit ihrer Kochshow.Sie hat ihre Traummann geheiratet,der ihr treu zur Seite steht,und alles scheint gut zu laufen.Ja geradezu perfekt,bis…..
...bis rauskommt,das es gar nicht ihre eigenen Rezepte sind ,die sie da präsentiert.
Verständlicherweise sind viele Fans empört und Sunshine bleibt erstmal nur die Flucht.
Sie sieht ihre letzte Chance nochmal von vorn,also wirklich von anfang an anzufangen.
Sie begibt sich in ein Küsten Örtchen und muß dort förmlich zu Kreuze kriechen,um überhaupt wieder Fuß zu fassen.
Wird es ihr Gelingen?
Nun das solltet ihr selber nachlesen,denn diese Geschichte ist nicht nur schon wegen der Youtuberin Sunshine interessant.
Auch was sie alles anstellt um überhaupt wieder auf die Beine zu kommen.Und damit meine ich nicht nur ihren Beruflichen sondern auch ihre Privaten Probleme.
Eine Fesselnde Geschichte mit immer neuen Enthüllungen und Entwicklungen,die mich schwer vom Buch wegkommen ließen.
von mir gibt es 5 von 5 Enten
Und vielen Dank ans #Bloggerportal die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben

Wem die Entwicklung der Figuren wichtig ist, wird hier seine helle Freude haben.

Von: Daniela Vödisch Datum: 12. Juni 2018

Das Sprichwort zu Beginn des Buches steht stellvertretend für die Thematik des Buches. Es ist von Groucho Marx und lautet: "Das Geheimnis des Leben besteht in Ehrlichkeit und redlichem Handeln. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft." Ich muss gestehen, dass ich ein wenig länger um das Buch herumgeschlichen bin, bis es dann doch bei mir einziehen durfte. Eigentlich mag ich unehrliche Menschen, die anderen etwas vormachen nicht, doch mich hat die Geschichte eben doch gereizt, weil ich wissen wollte, was die Protagonistin daraus macht.

Und was soll ich sagen? Ich war sehr begeistert von der Entwicklung, die Sunshine während der Geschichte durchmacht. Am Anfang mochte ich sie nicht gerne leiden, weil sie einfach ihre Fans belogen hat, aber durch die Reifung ihrer Persönlichkeit im Laufe der Geschichte ist sie mir dann doch sehr ans Herz gewachsen.
Sie wollte einfach zum Medienzirkus dazugehören, toll aussehen, erfolgreich sein und einen großen Fanpool haben, dabei hat sie sich eben etwas verzettelt. Könnte mir auch passieren.

Erzählt wird die Geschichte aus Sunshines Ich-Perspektive, was mich sehr gefreut hat. Ich finde, sie ist der Figur persönlich am nächsten und so kann die Autorin Gefühle und Gedanken quasi direkt von der Quelle an den Leser bringen. Davon macht Laura Dave auch guten Gebrauch, sie schreibt flüssig und gefühlvoll, dadurch konnte ich die Geschichte fast am einen Leib erleben. Großartig.

Fazit:
Wem die Entwicklung der Figuren wichtig ist, wird hier seine helle Freude haben.

Socialmedia Story

Von: Kathaflauschi Datum: 08. Juni 2018

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Schon vorher habe ich viel über das Buch gehört und wurde natürlich sofort neugierig. Mit Vorfreude tauchte ich in die Geschichte ein und wurde nicht enttäuscht. Man lernt auch am Anfang Sunshine Mackenzie kennen, die alles hat, was man sich nur erträumen kann. Sie ist auch einer der erfolgreichsten Köchin auf YouTube und hat auf sämtlichen Plattformen Millionen von Fans. Neben ihre erfolgreichen Kochbüchern, die sich gut verkaufen, wurde sie für eine eigene Kochshow unter Vertrag genommen. An ihrem 35. Geburtstat geschieht dann das unglaubliche. Ein Hacker hat sich in ihre Accounts gehackt und behauptet, das

Sunshine ihre Rezepte geklaut haben soll und diese unter ihrem eigenen Namen wieder veröffentlicht hat. Sofort schaltet sich das Management ein und der Hacker, der sich mittlerweile unter den zahlreichen Follower eigene Follower gesichert hat, lässt sich davon nicht beeindrucken. Schnell werden heimliche Fotos von ihr veröffentlicht und auch pikante Geheimnisse entdeckt. Sunshine merkt, das nicht nur ihre Existenz, sonder auch ihre Freunde und ihre Anhänger, den Bach runter geht.

Die Story klingt schon spannend und macht neugierig und so war es auch. Das Buch hatte mich in den Bann gezogen und so schnell konnte ich das Buch auch nicht aus den Händen legen. Sunshine, die gerne Sunny genannt wurde, war dabei eine wirklich symphatische Person. Im Laufe der Zeit erkennt sie ihre eigene Fehler und muss erkennen, das der größte Ruhm auch den Bach herunter geht. Dabei behandelt die Autorin Laura Dave auch Thematik, die spannend ist. Man kann sich auch sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen und Sunshine ist auch sehr authentisch. Als Leser tut einem natürlich die Protagonistin leid. Einem wird auch schnell klar, das man für den Ruhm auch in der Öffentlichkeit präsent sein und man muss immer wieder mit Konkurrenzkampf rechnen. Es entstehen auch immer wieder Fragen, wovon ein Paar am Ende leider doch offen bleiben. Das fand ich dabei zu kurz geraten und viel zu schnell, was doch etwas schade war.

Der Schreibstil der Autorin ist dabei leicht und angenehm zu lesen. Die Geschichte wird die ganze Zeit aus Sunshines Sicht erzählt, wobei es einem so vorkommt, als würde Sunshine direkt mit uns Leser sprechen. Die ganze Story hatte auch die gewisse Tiefe, die man für so eine Geschichte braucht. Das Buch bleibt mir definitiv noch im Kopf und ist für mich auch eine Leseempfehlung.

gute Unterhaltung für zwischendurch

Von: my bookish escape Datum: 04. Juni 2018

Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Dieses Cover ist einfach wunderschön und der Klappentext klang auch so viel versprechend und ich wurde nicht enttäuscht.
Zu Beginn hatte ich zwar so meine Probleme mit Sunshines Art und ihrer Lügenwelt, aber nach dem diese dann aufgedeckt wurden, entwickelte Sie sich zum Guten. Von den anderen Charakteren habe ich vor allem Sammy direkt ins Herz geschlossen, da ich noch von mir selbst wusste, wie es ist anders als die meisten anderen Kinder zu sein.
Obwohl man ja vom Klappentext her wusste wie sich Sunshines Leben am Anfang entwickeln würde, gab es dennoch ein paar Überraschungen. Genauso ging es weiter, hier und da konnte man die Handlung zwar vorhersehen, aber es gab immer Mal wieder unerwartete Wendungen. Vor allem zum Ende hin gab es zwei Entwicklungen, die ich so absolut nicht habe kommen sehen. Die wichtigste Message der Geschichte ist, dass viele auf Grund von Instagram und Co. jegliche Skrupel vor Lügen verloren haben. Ein bisschen Photoshop hier ein paar Lügen dort, alles damit jeder denkt man lebt das perfekte Leben, auch wenn es im echten Leben eigentlich immer ganz anders aussieht.
Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten. Ich habe mitgefiebert, gelacht und musste mir auch mal ein Tränchen verdrücken. Ich fand es angenehm, dass das Buch ohne riesige Liebesgeschichte auskommt und sich stattdessen größtenteils auf Sunshines Neubeginn konzentriert.
Der Schreibstil war schnell zu lesen, die Kapitel hatten eine angenehme Länge und man konnte der Geschichte gut folgen.

Der schöne Schein und die Sache mit der Wahrheit

Von: Marakkaram Datum: 30. Mai 2018

Das Geheimnis des Lebens besteht in Ehrlichkeit und redlichem Handeln. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft (Groucho Marx)

Sunshines Leben scheint perfekt. Sie hat eine erfolgreiche YouTube-Kochshow, ist mit ihrem Traummann Danny verheiratet und bald erscheint ihr erstes Buch.
Doch an ihrem 35. Geburtstag bricht die komplette Traumwelt in sich zusammen. Jemand hackt ihren Twitter-Account und erzählt der ganzen Welt, dass Sunshine Mackenzie gar nicht kochen kann und auch sonst alles mehr oder weniger gelogen ist. Und die Welt da draussen ist nicht auf ihrer Seite.
Alles bricht, zuletzt auch ihre Ehe. Als Danny sie vor die Tür setzt, bleibt Sunshine gar nichts anderes übrig als zu ihrer Schwester zu flüchten, bei der sie auch nicht wirklich willkommen ist. Und in ihr Heimatstädtchen wollte sie doch auch eigentlich nie wieder zurück....

~ * ~ * ~ *

Ein großartiger Roman, der ein sehr aktuelles Thema aufgreift.

Sunshine ist nicht wirklich ein einfacher Charakter und so mancher hat seine Probleme mit ihr, aber mir gefiel sie von Anfang an. Für mich war es absolut nachvollziehbar, wie sie in diese Lügenspirale gerutscht ist und das plötzlich ganz normal fand. Ich musste oft an all die heutigen Influenzer und YouTube Stars denken. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber es geht doch überall nur noch um Klicks, Likes und Follower; ums Auffallen und sich aus der Masse hervorheben.

Ich fand Sunshine sehr realistisch, nicht nur in ihrem Werdegang zum Star, sondern auch in ihrem Absturz und Wiederaufstehen. Mir hat das wirklich gut gefallen, was nicht bedeutet, dass ich ihre Art und Weise gutgeheissen habe.

Auch die übrigen Charaktere waren toll ausgearbeitet, von der Assistentin bis hin zum Fischer.
Der Schreibstil von Laura Dave zieht einen geschickt durchs Buch; flüssig, lebhaft, natürlich und mit einem angenehmen Humor.

Fazit: Sommerlektüre? Ja, aber mit Tiefgang und zum Nachdenken anregend. Mich hat Laura Dave`s neuer Roman großartig unterhalten. Gerne mehr davon.

Tolles Buch...

Von: EvaMaria Datum: 27. Mai 2018

Das Buch hat mich wunderbar unterhalten, obwohl es ein oder zwei kleine Schwächen hat. Wir lernen hier Sunshine kennen, die in New York unterwegs ist und hier eine YouTube – Kochshow hat. Allerdings scheint sie zu Beginn des Buches auf dem Weg zu Größerem zu sein, denn es wird ein Moderationsjob erwähnt, ebenso ein Buchvertrag. Überraschenderweise wir aber ihr Account gehackt und sie muss weg aus der Stadt, denn alles scheint kaputt zu gehen.

Die Handlung hat mir im großen und ganzen wirklich gut gefallen, denn diese war unterhaltsam und interessant. Hier besonders zu sehen, wie Sunshine sich wieder versucht hochzuarbeiten und ihre privaten Probleme zu lösen. Natürlich kommt auch an einigen Stellen der Humor zum Einsatz. Die Einblicke, die wir hinter die Kulissen einer Show bekommen und wer bzw. was hier alles so zum Einsatz kommt, fand ich eigentlich ganz spannend.

Was mich ein bisschen gestört hat, war die Auflösung des Schuldigen. Irgendwie ging mir das einfach viel zu schnell und zu leicht. Das fand ich etwas schade, denn ich denke, dass man hier noch so einiges rausholen hat können. Auch das Ende fand ich jetzt etwas schwierig zu beurteilen, denn es hat mir zwar gefallen, aber auch hier ging alles eindeutig zu schnell.

Sunshine fand ich eine gelungenen Hauptcharakter. Sie war sehr authentisch beschrieben und es war eigentlich ganz interessant ihre Wandlung zu verfolgen. Persönlich fand ich sie jetzt ungefähr dreiviertel der Geschichte nicht sympathisch, erst gegen Schluss war es dann etwas besser. Ich würde sie auch als sehr egoistisch bezeichnen und ich fand es dennoch toll, wie gelungen ihre Beschreibung ist.

Die Nebencharaktere fand ich eigentlich ganz toll. Es gibt einige Personen, wie beispielsweise ihre Schwester, die ich hervorheben möchte. Die fand ich richtig nett und toll.

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und locker. Das Buch hat sich wunderbar lesen lassen. Die Handlung wird aus der Perspektive von Sunshine erzählt. Die Autorin hat viele Dinge sehr toll beschrieben, gerade die Sache mit der Kochshow oder auch die Abschnitte in dieser kleinen Stadt, sodass ich das Gefühl hatte, dass alles sehr gut recherchiert wirkte.

Das Cover ist recht nett gestaltet und es passt wunderbar zu einem leichten sommerlichen Roman.

Zur Autorin:
Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«. Hello Sunshine ist nach Ein wunderbares Jahr Laura Daves zweiter Roman in deutscher Sprache.

Mehr Infos zur Autorin: Laura Dave, Twitter, Facebook

Quelle: Verlag


Fazit:
4 von 5 Sterne. Toller Roman mit ein paar kleinen Schwächen, der uns den Neustart einer Person zeigt. Definitiv unterhaltsam.

Lügen mit Folgen

Von: maikeliestsichweg Datum: 26. Mai 2018

Inhalt:
Sunshine Mackenzie ist eine erfolgreiche YouTube Köchin und begeistert ihre Millionen von Fans. Zusätzlich hat sie einen wunderbaren Mann, der sie bei allem unterstützt, und eine tolle Wohnung in New York. Doch alles scheint nur perfekt zu sein. An ihrem 35 Geburtstag kommt heraus, dass Sunshine ihre Rezepte nicht selbst erfindet, sondern jemand anderes. Diese kleine Lüge wird schnell anders dargestellt, doch das ist noch nicht alles. Auf ihrer Feier wird ihr Twitter Account nochmals gehackt und ihre Affäre fliegt auf. Sunshines Karriere ist dadurch ruiniert und auch ihre Beziehung zu ihrem Mann geht in die Brüche. Sie flüchtet in ihre alte Heimatstadt und möchte da von vorne anfangen, was zunächst schwieriger ist als gedacht. Ihre kleine Nichte Sammy öffnet Sunshine die Augen und Sunshine findet zu sich selbst, nachdem sie große Reue zeigt. 
Meinung:
Zunächst wurde ich mit Sunshine nicht wirklich warm und häufig dachte ich: Komm Sunshine das meinst du doch nicht ernst. Aber im weiteren Verlauf ist sie mir richtig ans Herz gewachsen. Ihre Nichte Sammy ist total niedlich.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt einem noch die Fantasie sich vieles einfach vorzustellen. Dennoch hätte ich ab und an gerne mehr von der Landschaft erfahren.
Das Ende hat mich sehr überrascht und ich hätte gerne gewusst wie es weiter geht mit Sunshine. Alles in allem eine tolle Lektüre mit einem hochaktuellem Thema. 

Echt jetzt... Wasserwitze?

Von: Alittlebookconversation Datum: 25. Mai 2018

YouTube-Star Sunshine Mackenzie ist erfolgreicher denn je.
Gerade wird eine Fernseh-Kochshow mit ihr geplant, sowie ein weiteres Kochbuch und ihr wunderbarer Ehemann Danny unterstützt sie, wo er kann.
Doch am Morgen ihres 35. Geburtstags wird ihr Twitter-Account gehackt - und ihre Follower erfahren eine verhängnisvolle Wahrheit über sie.
Sunshine kann nämlich gar nicht kochen; keins ihrer berühmten Rezepte stammt wirklich von ihr!
Mithilfe ihres persönlichen Teams aus Assistenten, Produktionsleitern und Co versucht Sunny ihren Ruf zu retten.
Allerdings taucht wenige Stunden später das nächste böse Posting auf, welches sich definitiv in keinster Weise beschönigen oder erklären lässt... und Sunshines perfektes Leben zerbricht innerhalb eines Tages...

Der Inhalt des Romans gefiel mir genauso gut, wie sein Äußeres.
Die Zartheit der Farben, die Zerbrechlichkeit/Vergänglichkeit (der Blumen) spiegeln sich in der Geschichte um Sunny wieder.
Bis die Protagonistin mir wirklich sympathisch war, vergingen jedoch einige Seiten. Gerade bei vielen ihrer Gedanken, Schlussfolgerungen wollte ich sie anfangs immer wieder anrempeln und fragen: Echt jetzt?
Aber: Sunny geht ihren Weg. Nicht ganz freiwillig und mit einigen Stolperern bahnt sie sich den Weg aus ihrem riesigen Lügennest.
Das Ende der Geschichte überraschte mich allerdings; so hatte ich es nicht erwartet. Es erklärte allerdings, wieso die Geschichte stellenweise etwas, sagen wir - langsam - erschien.

Dank Laura Daves tollen, sehr angenehmen Schreibstil habe ich "Hello Sunshine" schnell verschlungen.
Der Roman spielt in New York und hauptsächlich auf Long Island. Ich hätte jedoch nichts dagegen gehabt, noch etwas mehr von der berühmten Insel zu lesen. Noch etwas mehr vom Charme der Gegend zu spüren.
Der Humor der Autorin gefiel mir besonders an diesem Buch. Oft habe ich beim Lesen geschmunzelt und die Autorin still gelobt.
Und auch wenn ich mit Sunny nicht sofort warm wurde, verbrachte ich sehr gerne Zeit mit ihr und all den anderen Charakteren des Romans. Deutlich wurde hier auf jeden Fall: Nobody is perfect - and that´s okay ��

Vielen Dank für wunderbare Lesestunden!

Voller Überraschungen: Hello Sunshine

Von: Susanne Glück Datum: 24. Mai 2018

Als ich den ersten Absatz von Hello Sunshine gelesen habe, dachte ich mir nicht, dass mich die Geschichte überzeugen kann. Ich mag es nicht, wenn ich als Leserin direkt angesprochen werde. Doch auf der zweiten Seite hatte mich Laura Dave. Irgendwie fand ich es mit der Zeit sogar schön, dass ich von Sunshine ins Vertrauen gezogen wurde und für den Verlauf ihrer Misere war es auch notwendig, dass ich als Leserin über Vieles Bescheid wusste.

Mir gefällt es, wie die Autorin mich an Sunshines Gedanken teilhaben lässt. Ich fand die Hauptfigur nicht immer sympathisch. Aber sie ist so herrlich unperfekt und menschlich. Außerdem halte ich die Botschaft hinter dem Buch, für enorm wichtig.

Hier geht es um das Thema Internet, YouTube, SociaMedia und Co. Denn Sunshine, eine ganz normale Frau, wird zum gefeierten Superstar einer Kochshow. Plötzlich ist alles anders. Sie steht im absoluten Mittelpunkt, verdient unglaublich viel Geld und dank Twitter und Co. kann jeder verfolgen, was sie so treibt. Sunshine ist ganz darauf bedacht, einen guten Eindruck zu hinterlassen und verliert dabei immer mehr aus den Augen, wer sie wirklich ist und welche Werte ihr einmal wichtig waren.

In dem Buch steckt also viel mehr, als ich zuvor gedacht habe. Denn es hat mich unter anderem mit der Frage konfrontiert: “Was zeige ich der Welt da draußen im World Wide Web und bin ich immer ich selber, wenn ich auf Instagram und Co. poste?”

Die Geschichte steckt voller Überraschungen und überzeugt hat mich auch das Ende. Denn es kommt ohne Kitsch aus und ist meiner Meinung nach durchaus glaubwürdig.

Toller, gesellschaftskritischer Roman für den strand

Von: Leni Datum: 20. Mai 2018

„Hello Sunshine“ der Titel lässt im ersten Moment auf einen Sommerschmöker für den Strand schließen. Möglichst schnulzig, mit perfektem Happy End. Aber „Hello Sunshine“ ist eben nicht heile Welt. Es ist nicht der typische Strandschmöker, in dem Mädchen A auf Jungen b trifft und es nach einem kleinen Streit am Ende zu einer wunderbaren Beziehung à la „und sie lebten glücklich, bis an ihr Lebensende“ kommt. Nein, „Hello Sunshine“ ist da ein wenig anders.

Im ersten Moment würde ich sagen ein bisschen rabiater, vielleicht auch einfach ein bisschen echter.

Wieso echter? Im Grunde ist es nämlich so, dass an Sunnys Leben gar nichts echt ist. Nicht wirklich echt. Ihre Kochshow auf Youtube läuft zwar super, aber kochen kann Sunny nicht. Eigentlich kommt sie auch aus den Hamptons, aber das muss ja keiner wissen, die Tomatenfarm wirkt doch viel mehr nach dem sympathischen, netten Mädchen vom Lande. Doch an ihrem 35 Geburtstag bricht ihre Lügenwelt zusammen und sie verliert nicht nur ihren Job, sondern auch ihren Mann und ihre Wohnung.

Sie verliert zwar viel, aber sie gewinnt sich selbst zurückt. Das ist die wunderbare Message des Buches. In Zeiten von Youtube-, Instagram- oder sonstigem Fame verlieren wir uns manchmal in dem Konstrukt, was wir um uns herum aufgebaut haben. Entspannte Abende zu zweit auf der Couch? Die müssen sofort aufgepeppt und festgehalten, vor allem aber gepostet werden. Als Sunny all das verliert muss sie erstmal wieder mit ihrem wahren Ich klar kommen.

Mein Fazit:
Laura Dave hat ein, in heutiger Zeit, total interessantes Buch geschrieben. Von der „neuen/alten“ Sunny können wir alle vielleicht noch ein bisschen was lernen. Dass Instagram nicht die Welt ist. Dass manche Dinge einfach besser privat bleiben sollten. Und aber vor allem, dass es darum geht glücklich zu sein.

Eine liebevolle, leichte Geschichte, die einem das Leben wieder näher bringt.

Von: VB00KS Datum: 20. Mai 2018

Meine Zusammenfassung:
Als Sunshine an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag mit ihrem Lieblingslied im Ohr aufwacht, scheint es, als würde dies der perfekte Tag werden. Neben ihr, ihr Göttergatte Danny. Doch der Schein trügt; als sie auf ihr Handy schaut entdeckt sie eine E-Mail mit dem Betreff Hello Sunshine von einer ihr fremden Person und dem Inhalt „Weißt du, wer ich bin? Hier ein kleiner Hinweis: Ich bin dabei, dich zu ruinieren.“.

Sunshine ist erschüttert, verschweigt diese Nachrichten jedoch vor ihrem Ehemann. Als dieser zur Arbeit fährt, dauert es nicht lange, bis ihr Team und ihre Assistentin eintrudeln. Sie setzt sie alle sofort darauf an, sich darum zu kümmern so scheint es doch, als sei ihr Twitter Account gehackt wurden, denn plötzlich befindet sich dort die Meldung, dass die Rezepte in ihrer YouTube-Kochshow gar nicht von ihr selbst sind. Woher kennt dieser Anonyme bloß ihr allergrößtes Geheimnis?

Die erste Gefahr ist gebannt, so hat Meredith, die Frau von Ryan - Sunshines Agent - ein Statement abgegeben, dass dies gelogen sei und der Account von Sunshine nur gehackt wurde. Die bevorstehende Party zu ihrem Geburtstag kann also in Ruhe stattfinden, jedoch gedenkt Ryan, dass lieber doch noch Presse eingeladen werden sollte. Doch nichts läuft wie geplant; so kommt es, dass der anonyme Hacker weitere Nachrichten schickt und dann sogar noch tiefer in die Trickkiste greift: er twittert ein Nacktfoto von Sunshine …

Es folgen noch weitere Tweets die dazu führen, dass Sunshine an nur einem Tag ihren Ehemann, ihre Karriere und ihre Wohnung verliert und das alles nur, wegen eines anonymen Tweets der die ganze Wahrheit über sie und ihr wirkliches Leben ans Licht bringt. Ihr bleibt daher nur eins; um diesem Wahnsinn zu entkommen, flüchtet Sunny zurück in ihre alte Heimat, in der ihre Schwester Rain noch immer lebt.

Es gibt nur ein Problem: Sunny und ihre Schwester können sich nicht ausstehen. Doch ist Rain in diesem Moment auf sie angewiesen, da ihr Freund im Krankenhaus liegt und niemand auf ihre sechsjährige Tochter Sammy aufpassen kann. Doch ob Sunny es jemals schafft, sich wieder mit ihr zu versöhnen und ihr altes Leben zurückzubekommen kann, jetzt, wo sie ohne Geld, Ehemann und auch ohne Karriere dasteht? Es warten noch viele weitere Herausforderungen auf sie …

Meine Meinung:
Hello Sunshine hat mir sehr gut gefallen. Diese Geschichte um eine ganz normale Person die sich durch ihre Lügen eine Online Karriere aufgebaut hat, ist in der heutigen Zeit eigentlich nichts neues, aber spannend, sie aus dieser Sicht einfach mal mitzuerleben. Da ist diese eine Frau, die einfach durch Zufall entdeckt wurde und eine Chance bekommen hat, sich zu beweisen und etwas aus ihrem Leben zu machen. Und aus dem Nichts heraus, wird einfach alles, was sie sich mühevoll über Jahre aufgebaut hat, zerstört.

Die Erzählweise hat mir ebenfalls gut gefallen, so wirkte es viel authentischer und lebendiger. Es war Wahnsinn, Sunnys Fall zu erleben, wie sie von ganz oben nach ganz unten rutscht und wie sie  nicht nur von ihren Fans sondern auch von ihren engsten Bekannten und sogar ihrem Ehemann im Stich gelassen wird. Auch der Rest ihrer verbliebenen Familie, ihre Schwester, ist keine wirkliche Unterstützung.

Doch es ist wunderbar mitzuerleben, wie sich das Blatt erneut für Sunny wendet und sie das Beste aus dem macht, was ihr geblieben ist. Sie lernt sich auf ganz neue Weise kennen und schafft es, sich wieder neu zu erfinden und das alles mit der Unterstützung eines kleines Mädchens, welches ihr wirklich am Herzen liegt.

Mein Fazit:
Eine liebevolle, leichte Geschichte, die einem das Leben wieder näher bringt.

4 von 5 Sternen.

Hello Sunshine

Von: allabout_books_ Datum: 20. Mai 2018

Klappentext:
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen...

"Sie haben richtig gehört. Lassen Sie uns gemeinsam einen Moment innehalten, um festzustellen, dass meine Schwester mit Vornamen Rain heißt. Sunshine und Rain."
S. 133

Handlung:
Sunshine's Leben schien perfekt. Sie ist eine berühmte Köchin und sie hat Millionen Follower auf YouTube und Twitter, hat ein eigenes Kochbuch geschrieben und hat den perfekten Ehemann. Von ein auf den anderen Tag hat sie nichts mehr. Keine Millionen Follower, keinen Ehemann und keine eigene Kochshow. Ein Hacker lässt all ihre Lügen auffliegen und ruiniert damit ihr aufgebautes Leben in New York. Selbst aus dem traumhaft schönen Apartment muss sie innerhalb weniger Tage ausziehen. Doch wohin soll sie?
Keine Ahnung wohin, führt sie ihr Weg zurück zum Elternhaus, das nun vor Jahren verkauft wurde. Ihr Weg führt sie zu ihrer Schwester, die sie alles andere als mit offenen Armen begrüßt. So steht Sunshine vor dem Nichts und muss sich ein neues Leben aufbauen.

Das Buch beginnt mit dem Morgen von Sunshines fünfunddreißigsten Geburtstag. Genau an dem Morgen, wo alles begann.

Charaktere:
Man merkt recht schnell das Sunshine alles andere als eine perfekte Person ist. Sie hat nicht von Anfang einen ehrlichen Charakter, sondern jagt eher dem Rum und dem perfekten Foto für Twitter hinterher. Genau dieser Punkt macht sie für mich so sympathisch. Im Buch erlebt Sunshine ein Wandel ihrer Person. Im Laufe des Buches erkennt sie ihre Fehler und entwickelt sich weiter. Am Ende hab ich Sunny als ein wenig naiv empfunden, was mich ein wenig gestört hat.

Sunnys Nichte, Sammy, ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist ein intelligentes, aufgewecktes Kind. Ihre Begeisterung für das wesentliche im Leben ist ansteckend.

Auch Rain, Sunnys große Schwester, lernt man als eine selbstbewusste und starke Frau kennen. Sie beschützt ihre Tochter wie eine Löwenmama und versucht alles, um ihrer Tochter eine gute Mutter zu sein. Ihre Verärgerung Sunny gegenüber kann ich gut nachvollziehen, schließlich hat Sunny sie verlassen und später verleugnet.

Den Ehemann von Sunny hab ich eigentlich als sympathischen Charakter kennengelernt, was sich von Kapitel zu Kapitel immer mehr verändert hat. Am Ende des Buches fand ich ihn einfach nur unsympathisch.

"Wenn jemand ganz unverhohlen versucht, dich fertigzumachen, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder lässt du zu, dass der Schmerz dich aufzehrt, oder du lässt dich von ihm antreiben"
S. 217

Cover:
Über das Cover braucht man eigentlich gar nicht sprechen oder? Mit den Blumen ist es einfach nur wunderschön. Es ist nicht zu beladen und die Farben passend gewählt.

Schreibstil:
Das Buch ist zum Teil so geschrieben, als würde Sunny zu dem Leser sprechen. Ich empfand es als angenehme Abwechslung zur typischen 'Ich-Perspektive'.

Meinung:
Ich fand das Thema, welches Laura Dave mit diesem Buch behandelt, einfach super interessant. Was mir gut gefiel, ist, dass realistische Beispiele verwendet wurden und auch die Geschichte realistisch ist. Wie bereits erwähnt hat mich ein wenig gestört, dass Sunny sich ein wenig naiv entwickelt hat. Auch hat mich das Ende ein wenig gestört. Es hat ein ziemlich offenes Ende. Insgesamt aber ein toller Roman, der ein interessantes und in unserer Zeit auch wichtiges Thema behandelt. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen zu lesen.

3,5/5 ��

An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal herzlich beim Bloggerportal und dem blanvalet Verlag, die mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Die Welt des Scheins

Von: vielleser18 Datum: 18. Mai 2018

Sunshine lebt in New York und ist eine erfolgreiche You-Tuberin. Dank ihrer Kochvideos gibt es nun sogar schon ein Kochbuch und sie soll demnächst sogar im Fernseh eine Koch-Show bekommen. Doch was kaum einer weiß, ist, dass die von ihr vorgestellten Rezepte gar nicht von ihr stammen, sondern von der Frau ihres Managers. Eigentlich basiert ihr ganzer Erfolg nur auf Schein und auch auf einem Lügenkonstrukt - den sie und ihr Team gut vermarkten. Doch ausgerechnet an ihrem 30. Geburtstag platzt die Blase - jemand schickt ihr Mails und hackt ihren You-Tube-Kanal und all ihre Millionen Follower werden mit den - im wahrsten Sinne - nackten Tatsachen konfrontiert. Sunshine verliert innerhalb von wenigen Tagen alles, ihren Beruf, ihren Mann, ihre Wohnung, ihre Einnahmequelle, auch ihr Team wendet sich von ihr ab. Sunshine bleibt nichts übrig, als zu ihrer Schwester zu gehen, doch das Verhältnis zu ihr ist mehr als angespannt - in den letzten Jahren hatten sie kaum noch Kontakt. Kann Sunshine von vorne beginnen ?

Der Roman zeigt ein Blick hinter die Kulissen von Sternchen und vor allem Social Media, zeigt, was vielen nur noch wichtig ist: Klicks, posten, dafür werden Lügengespinste, Fakes und vieles andere in Kauf genommen. Man verändert sich und merkt nicht mehr, was im wahren Leben wichtig ist. Darum dreht sich hier alles im Buch. Es zeigt die Anfänge und die Höhepunkte, aber auch die Eskalation und das Resultat. Eine Geschichte, die nachdenklich macht, die befremdet, bei der man öfters den Kopf schüttelt, weil es - zumindest zu mir- nicht passt und man sich vieles nicht vorstellen kann. Aber je mehr man liest, auch die Anfänge und den Hintergrund von Sunshine kennenlernt, desto mehr fiebert man auch mit. Anfangs ist Sunshine keine positive Protagonistin, das Umfeld und das Setting haben mich eher abgeschreckt, aber das war ja auch das Ziel der Autorin.
Sunshine beginnt nach dem tiefen Fall zu sich selbst zu finden - hier gab es keinen schnellen Bruch, sondern ein langsames erkennen und verändern.

Eine Geschichte, bei dem mich vor allem das letzte Drittel überzeugen konnte, das etwas gebraucht hat, um mich in den Bann zu ziehen, dass aber auch nachhallt und am Ende dazu gebracht hat über vieles, was wir inzwischen als so selbstverständlich hinnehmen oder ansehen, mal nachzudenken und versuchen hinter die Kulissen zu schauen. Ein wichtiges Thema, das von der Autorin gelungen umgesetzt worden ist.

Eine ganz tolle Geschichte

Von: Annika Bützler Datum: 17. Mai 2018

Wow was für ein Cover, war mein erster Gedanke so sommerlich und so freundlich.
Naja so freundlich ging es in der Geschichte ja nicht zu. Diese Geschichte zeigt einem wie schnell sich das Leben ändern kann, aber wie schnell man sich als Person auch verändert.

Diese Geschichte um Sunshine Mackenzie ist so echt, so lebendig geschrieben, das man das Gefühl hat, sie ist jemandem schon mal passiert. Es kam mir nicht so vor als wäre sie nur ausgedacht, ich hatte eher das Gefühl sie würde genau so schon mal erlebt.

Der Schreibstil ist super schön zu lesen, flüssig und leicht. Ich kam sehr gut in der Geschichte mit und konnte mir die verschiedenen Protagonisten bildlich vorstellen.

Eine Geschichte mit der ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe.

Leichtes Sommerbuch für Zwischendurch.

Von: Michelles Booklove Datum: 14. Mai 2018

Allgemein zum Buch:

Titel: Hello Sunshine
Autor/in: Laura Dave
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Ersterscheinung: 16. April 2018
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 9,99 €, Taschenbuch

Meine Meinung:

Sunshine ist eine berühmte Köchin. Alles scheint perfekt, sie ist verheiratet, hat einen super Job, ein tolles Apartment und die passenden Freunde. Doch von dem einen auf den anderen Tag soll sich dies ändern. Ein Hacker lässt nämlich all ihre Lügen auffliegen und ruiniert damit ihr Leben.
Sunshine ist alles andere als eine perfekte Person, das merkt man zu Beginn sehr schnell. In meinen Augen hat sie jedoch genau dieser Fakt sehr sympathisch gemacht. Das Buch lebt von ihren Gedanken und ihrer Entwicklung. Außerdem lernt man sehr viel über sie kennen, indem man mittels ihrer Gedanken in ihre Vergangenheit reist. Sunshines Schwester und ihre Familie kennenzulernen hat mir super gefallen, da man mehr über die Protagonistin kennengelernt hat und die Familie das Buch noch etwas schöner gemacht hat.
Ein weiteres Element, das mir ausgezeichnet gefallen hat, war der Ort an dem das Buch spielt. Sunshine zieht nämlich von New York City in ihre alte Heimat Montauk in den Hamptons. Allgemein sind die Hamptons sehr schön, doch dort ein Buch spielen zu lassen war für mich als Leser noch schöner.
Im Verlauf des Buches hat man sich natürlich gefragt wer der Hacker ist. Und aus meiner Sicht war es wirklich nicht einfach der richtigen Person auf die Schliche zu kommen. Umso geschockter war ich, als herauskam wer es wirklich war.
Kleine Kritikpunkte, die ich anzumerken habe, sind einmal die fehlende spannende Handlung und die fehlende Liebe. Es mag sein, dass eine Liebesgeschichte in diesem Buch fehl am Platz gewesen wäre, jedoch hätte es mir gefallen. Was die Handlung betrifft hat mir einfach der Nervenkitzel und die Emotionen gefehlt. Es war eine schöne, sommerliche, leichte Geschichte für Zwischendurch, die allerdings etwas vor sich hinplätscherte.
Das Statement, das Laura Dave mit diesem Roman setzt, ist eindeutig und hat mir ausgesprochen gut gefallen. In der heutigen Internetwelt weiß man nie was wirklich stimmt. Jeder kann vorgeben etwas zu sein, was er nicht ist. Das kann zwar auf der einen Seite schön sein und einem viel Positives bringen, es kann allerdings auch innerhalb von Sekunden umschlagen und zum Albtraum des Lebens werden.

Das Buch erhält von mir 4/5 Sterne.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag. :)

kurzweilige humorvolle Geschichte

Von: happybooks85 Datum: 13. Mai 2018

Zunächst vielen Dank an den Blanvalet Verlag der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
Über folgende Seite gelangt ihr direkt zum Verlag und könnt euch mehr zu dem Buch anschauen. https://www.randomhouse.de

Sunshine Mackenzie, scheint alles zu haben was man sich wünscht. Sie ist Köchin in ihrer eigenen Youtube Kochshow, hat Millionen von Fans, bringt Kochbücher heraus und ihren Traummann an ihrer Seite. Doch was ist wenn das alles von einen auf den anderen Tag verschwindet? Denn sie kann weder kochen, noch sind die Rezepte von ihr. Und so kommt es wie es kommen muss, an ihrem 35. Geburtstag kommt die Wahrheit ans Licht. Sunshine kehrt New York den Rücken und geht zurück in ihre Heimat.

Ich muss gestehen das mich bevor ich wusste was inhaltlich passiert, zunächst das Cover des Buches begeistert hat. Viele Frühlingsblumen auf blauen Untergrund und in der Mitte prangt in orange und prägend hervor gehoben der Titel des Buches. Ein sehr stimmiges Cover, das sehr ansprechend ist.

Das Buch wurde von Laura Dave sehr ansprechend geschrieben aus der Sicht von Sunshine. Dabei hat man das Gefühl als ob die Protagonistin einen die Geschichte quasi selbst erzählt und manchmal auch Fragen in den Raum stellt. Diesen Stil mag ich persönlich sehr gerne, da er den Leser mit in die Geschichte einbezieht. Im Buch gibt es ausserdem viele Dialoge die wiedergegeben werden, diese lockern die Geschichte noch einmal ein wenig auf.

Die Protagonistin Sunshine ist mir ehrlich gesagt bis kurz vor Ende des Buches nicht unbedingt so sympathisch, da ich kein Fan von Lügen bin. Man merkt allerdings das sie sich nach und nach weiter entwickelt und das hat vieles gerettet. Mit der Zeit kommen auch neue Protagonisten dazu wie z.B. Sunshines Schwester und ihre Nichte Sammy. Mit der Zeit ergibt sich eine kleine Familiengeschichte die Sunshine zu dem gemacht hat was sie jetzt zu sein scheint. Leider fehlen mir viele Zusammenhänge zu ihrem Vater, hier scheint noch mehr dahinter zu stecken.
Viele Situationen hat die Autorin sehr humorvoll wiedergegeben, da konnte man doch das ein oder andere mal mit schmunzeln.

Schön finde ich neben New York auch den Hauptort des Buches nämlich die Hamptons. Diese werden von Laura Dave sehr detailliert beschrieben und ich konnte mir vorstellen dort am Strand zu sitzen.

Trotz den fast 400 Seiten ist das Buch recht kurzweilig und schnell und fliessend lesbar. Eine leichte seichte Geschichte die man gut zwischendurch lesen kann.

Inhaltlich befasst sich das Buch viel mit dem Thema Sozial Media, das gerade in der heutigen Zeit sicherlich nicht verkehrt ist. Es wird vermittelt das man gerade in dieser Welt aufpassen muss was man tut und wem man Dinge anvertraut. Das ganze wird humorvoll von Laura Dave in die Geschichte mit hinein integriert.

Fazit zum Buch:
Ich habe das Buch in zwei Tagen zu Ende gelesen und da es gut und fliessend lesbar ist, und mir der Stil der Autorin gut gefallen hat. Leider kam mir das Ende zu plötzlich und ich hätte gerne gewusst wie es Sunshine weiter ergeht, da war es mir leider nicht rund genug.

Ich gebe diesem Buch 3/5 Sternen, da das Buch für mich nicht richtig abgeschlossen ist am Ende.

Ehrlichkeit währt am längsten!

Von: Blog-a-holic Datum: 10. Mai 2018

Zum Inhalt:

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?
Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …




Über die Autorin:

Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«. Hello Sunshine ist nach Ein wunderbares Jahr Laura Daves zweiter Roman in deutscher Sprache.




Mein Fazit und meine Rezension:

Sunshine Mackenzie ist fast am Ziel ihrer Träume angelangt, denn mit ihren Kochkünsten begeistert sie Millionen von Fans auf YouTube und auch auf Twitter ist sie berühmt. Es gibt niemanden, der sie einfach nicht kennt und liebt. Und auch im Privatleben läuft einfach alles glatt: sie ist mit Danny, einem Architekten, verheiratet der ihr immer treu zur Seite steht und sie von Herzen liebt. Bis zu ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag, dem Tag, an dem sich alles verändern sollte - denn nicht alle lieben Sunshine Mackenzie und einer von ihren Hatern hat es auf sie abgesehen. Schnell kommt heraus, dass ihre Rezepte nicht ihre eigenen Kreationen sind, sie eigentlich gar nicht kochen kann und ihre Fans jahrelang an der Nase herumgeführt hat. Was also tun? Sunshine tritt die Flucht in die alte Heimat an...

Sunshine Mackenzie ist wirklich ein Glückskind. Mit ihrer Kindheit als Farmerstochter und den wundervollen Rezepten, die sie von ihrer Großmutter oder Mutter erhalten und die sie immer weiter perfektioniert hat, stehen ihr alle Türen offen. Nur leider ist Sunny in der Küche eine absolute Niete und tatsächlich hat das jemand herausgefunden und droht ihre Existenz ein für allemal zu zerstören und gerade das an ihrem Geburtstag. Der Tag hätte wirklich besser laufen können. Sunny hat mir als Charakter bereits zu Beginn der Geschichte einfach richtig gut gefallen. Warum auch nicht? Sie rückt direkt mit dem heraus, was geschehen ist, lässt uns an ihrem Unglück teilhaben und nimmt uns dann mit auf ihre Reise zurück zu sich selbst.

Begleitet wird sie von ihren Arbeitskollegen und Mitarbeitern - zumindest teilweise, denn irgendwann ist auch ihnen der Trubel zu groß und jede Lüge lässt sich einfach nicht gerade biegen. Für mich war es sehr interessant zu sehen, wie die Maschinerie ins Laufen geraten ist und wer tatsächlich zu Sunny gestanden hat. Zunächst waren neben ihrer Fans auch noch einige ihrer großen YouTube-Kollegen auf ihrer Seite, doch auch hier sieht man, wie falsch solche Freundschaften eigentlich sind. Im Grunde genommen spiegelt sich hier das wahre Leben wider: falsche Freundschaften werden aussortiert, während die wahren Freundschaften an solchen Situationen wachsen.

Und leider nimmt das Chaos seinen Lauf, bald ist von der alten Sunny nicht mehr viel übrig, nur stellt sich hier auch dem Leser die Frage: wer ist Sunny überhaupt? Wir haben sie, umgeben von einem Gespinst aus Lügen oder "Verschönerungen", kennen gelernt und nicht wirklich hinter ihre Fassade blicken dürfen. Mit ihrem tiefen Fall zurück in die Realität bleibt ihr nichts anderes übrig, als Farbe zu bekennen und in ihr altes Leben zurückzukehren. Doch auch das ist alles andere als rosig, denn auch ihre Familie hat sich von ihr abgewandt.

Ihr seht also: wenn es einmal schief läuft, dann so richtig! Und Sunny tut das einzige, was in dieser Situation richtig ist: aufstehen, Krone richten und weitergehen! Sie kämpft sich durch den ganzen Dreck, verliert dabei zwar einige Fans und vielleicht auch falsche Freunde, gewinnt dafür aber eine wertvolle Erkenntnis: ehrlich währt am längsten!

Mir hat die Geschichte von Laura Dave mit ihrem wunderschönen Cover einfach richtig gut gefallen und ich hätte auch niemals gedacht, was genau dahinter steckt. Der bronzefarbene Titel ist positiv gestimmt "Hello Sunshine" (obwohl ich während dem Lesen öfter das Lied "Ain't no sunshine" im Kopf hatte) und auch das Cover ist mit seinen Blumen und seiner Schlichtheit einfach perfekt gestaltet. Wer hätte hierbei vermutet, dass sich dahinter solche Lüge verbergen? Ich habe das Buch aufgeschlagen und war direkt von Sunnys Ehrlichkeit und Authentizität begeistert. Mit ihren harten, aber wahren Worten hat sie mich direkt gefesselt und mit ihrer Schilderung der unverblümten Wahrheit als neuen Fan für sich gewonnen.

Sunny Mackenzie mag gefallen sein, aber sie ist aufgestanden und ihr alle habt die Chance darüber zu lesen. Für mich eine klare Leseempfehlung! Ich bin schon auf die nächsten Romane von Laura Dave gespannt!

Tolles Buch voller Sonnenschein mit der ein oder anderen Wolke

Von: Eli`s Bücherecke Datum: 09. Mai 2018

Als ich das Buch gesehen habe, musste ich es einfach lesen! Schon das Cover sticht, finde ich, einem ins Auge und bringt einen total in Sommer Stimmung.
In diesem Buch begleiten wir Sunshine, bei der zurzeit alles andere als Sommer Stimmung herrscht. Es war richtig spannend, sie auf ihrem Weg voller Intrigen und Lügen zu begleiten.
Vom Titel her, klingt das Buch nach einem Schulzenroman vom Feinsten, aber ich versichere euch, so ist es gar nicht!
Klar, Liebe spielt eine Rolle, aber nicht auf der Art wie ihr sie vermutet.
Jedenfalls muss Sunshine durch einige Höhen und Tiefen gehen, die die Autorin dennoch mit viel Witz und Charme rübergebracht hat.
Sunshine ist eine ganz wundervolle Protagonistin, bei der ich für mich auch einige Motivation für mein eigenes Leben finden konnte. Sie zeigt, dass man niemals aufgeben sollte, auch wenn sich die ganze Welt gegen einen verschworen hat.
Gerade auch die einzelnen Charaktere, die man im Laufe des Buches kennenlernt, könnten unterschiedlicher nicht sein und dennoch scheint jeder sein eigenes Päckchen zu tragen haben.
Der Schreibstil der Autorin war sehr leicht und locker, nicht zu anspruchsvoll und einfach das Richtige zum Entspannen.
Zudem kommt noch, dass man automatisch als Leser animiert wird, den mysteriösen Hacker von Sunshine aufzuspüren, was mir allerdings nicht so schwer fiel.
Demnach hat mir der Überraschungseffekt in der Hinsicht gefehlt. Aber selbst wenn es bei euch auch so sein sollte, bietet das Buch noch allerhand weitere Momente, in denen ihr ganz sicher überrascht sein werdet.
Das Buch spielt in New York und teilweise in den Hamptons, was ich echt cool finde, da ich immer wieder gern Bücher über diese Stadt lese.
Das Buch will dem Leser natürlich auch noch etwas anders zeigen und zwar wie gefährlich Social Media wirklich sein kann und was es mit einem Leben anrichten kann.
Ein Klick und alles scheint aus seinen Fugen zu geraten, was mich teilweise echt schockiert hat, da es stimmt.
Aber es zeigt auch die schönen Momente des Lebens, dass man Zeit mit seiner Familie genießen sollte oder sich einfach nur der kleinen Dinge des Lebens freuen sollte.
Das Ende war sehr schön, sodass ich ruhigen Gewissens die letzte Seite umblättern konnte und ich muss sagen, danach hatte ich wirklich gute Laune.
Und so sollte ein Buch wirklich sein! Deswegen, wer ein schönes Buch für zwischendurch sucht, der hat es in diesem gefunden. Ihr werdet es nicht bereuen.

toller Urlaubsroman

Von: Julias Lesewelt Datum: 07. Mai 2018

Laura Dave liefert hier einen tollen Roman, der gekonnte die Fragen der sozialen Verantwortung in Bezug auf unsere social-media-Gesellschaft einbindet. Außerdem sieht man hier auch, was alles an Aufwand hinter einer YouTube-Show steckt und wieviel Arbeit überhaupt ein toller Auftritt im Internet abverlangt.

In diesem Buch haben Sunshine und ihr Team die perfekte Geschichte für die Öffentlichkeit kreiert. Und obwohl alles nur mit ein paar kleinen Lügen begann, ist es nun ein wahres Geflecht an Lügen geworden. Als schließlich jemand beschließt, sie auffliegen zu lassen, fliegt ihr ihre schöne Scheinwelt um die Ohren.

Plötzlich hat sie keinen Job mehr und ihr Ehemann macht sich auch davon. Das Geld ist auch weg und so bleibt ihr nur noch eine Möglichkeit. Sie verkriecht sich bei ihrer Schwester – nur dass die sie nicht gerade mit offenen Armen empfängt.

Die Handlung klingt zwar erstmal banal, aber die Frage, wer denn nun der Whistleblower war, beschäftigt nicht nur Sunshine sondern auch den Leser über eine lange Strecke dieser Geschichte. Und ich muss schon sagen, ich war echt schockiert über dessen wahre Identität.

Der wunderbare Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man gleich von Anfang an mit Sunshine mitfühlt und auch mit ihr hofft, dass sich alles wieder zum Besseren wenden wird. Insgesamt wirken die Charaktere sehr echt und farbenfroh.

Das Einzige was mir nicht so gut gefallen hat, war das doch recht abrupte Ende, da hier einige Fragen offenbleiben, die ich gerne beantwortet gesehen hätte.

Mein Fazit
Ein wirklich toller Urlaubsroman, der mit schönem Schreibstil und realistischen Charakteren überzeugt.

Wieviel Wahrheit steckt in uns und der Online Welt?

Von: Niknak Datum: 06. Mai 2018

Inhalt:
Sunshine Mac Kenzie hat alles um glücklich zu sein. Sie ist berühmt mit ihrem YouTube Blog, hat dort eine eigene Kochshow, die von allen geliebt und gefeiert wird, mit Millionen Followern. Außerdem hat sie auch noch ein eigenes Kochbuch und einen TV Show. Beruflich könnte es nicht besser für die laufen. Zudem ist sie auch noch mit Dave, einem bekannten Architekten verheiratet, der immer hinter ihr steht und sie unterstützt.
Doch an ihrem 35. Geburtstag bricht die Welt für sie zusammen. Ihr Account wird gehackt und sie als Lügnerin enttarnt. Sie sieht nur noch einen Ausweg und flüchtet in ihren Heimatort, um dort ein neues Leben zu beginnen.

Mein Kommentar:
Die Autorin Laura Dave hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, sodass die Seiten einfach nur so dahinfliegen. Sie beschreibt die Geschichte aus Sunshine´s Sicht und so erfährt man auch viel über ihre persönlichen Gedanken und Gefühle. Dies fand ich sehr interessant, da es in diesem Buch ja um ihr eigenes Leben geht und wie sie es sich durch ein Netz aus Lügen aufgebaut hat und später auch wieder zusammenbricht.
Dadurch erhält der Leser einige interessante Einblicke in die Welt von Twitter, YouTube und Co, was für einige sicher neu sein könnte. Diese Ausflüge in die Online Welt fand ich sehr anschaulich beschrieben und auch für Leser, die sich da nicht auskennen, einfach erklärt und verständlich.
Die Hauptperson macht eine tolle Wendung durch und wird von einer Person, die nur auf Geld, Ansehen und Reichtum fixiert ist, zu einer bodenständigen Person, die erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben. Sie war mir zwar nicht immer sympathisch und oft ist ihre Handlungsweise auch recht sprunghaft, aber dennoch kann man als Leser ihre Wandlung sehr gut nachvollziehen und miterleben. Dieser Weg ist meiner Meinung nach sehr gut beschrieben und gibt den Leser einen guten Einblick in ihr Leben und was sie daraus macht.
Sie wird durch ihre Erfahrungen, Freunde und Familie zu einer Frau, die erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben und dass Geld und Ansehen weniger Wert sind, als Ehrlichkeit und Freunde. Auch wenn sie dies auf schmerzliche Art und Weise lernen muss. Dabei hat man manchmal auch Mitleid mit ihr. Vor allem wenn man erfährt, wie sie eigentlich in diese Lage geraten ist. Alles begann ganz klein und harmlos und wurde immer mehr, bis sie in einem Strudel aus Lügen gefangen war, aus dem sie selbst nicht mehr herauskam.
Die anderen Protagonisten sind meiner Meinung nach leider nur recht oberflächlich beschrieben, da sie nur eine kleine oder kurze Rolle im Geschehen spielen.
Durch diese Geschichte wird der Leser auch zum Nachdenken angeregt, über die Wahrheit und was im Leben wirklich zählt. Wie und worauf bauen wir unser Leben auf?
Zum Schluss findet Sunshine ja noch zur Wahrheit und begibt sich auf den richtigen Weg, dennoch weiß man nicht genau, wie sich ihr Leben entwickelt. Da ich kein Freund von einem offenen Ende bin, hätte ich mir ein etwas anderes Ende gewünscht, oder aber es gäbe der Autorin die Möglichkeit eine Fortsetzung dieser Geschichte zu schreiben, da sie meiner Meinung nach genug Potential bieten würde.

Mein Fazit:
Ein toller und unterhaltsamer Frauenroman, der uns zeigt wie wichtig die Wahrheit ist. Außerdem regt er auch zum Nachdenken an.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Eine tolle Protagonistin auf dem Weg zu sich selbst

Von: Nalik Datum: 30. April 2018

Sunshine McKenzie ist rundum zufrieden, denn in ihrem Leben läuft alles nach Plan. Sie ist glücklich in ihrer Beziehung und betreibt erfolgreich eine Kochshow auf Youtube. Doch ausgerechnet an ihrem 35. Geburtstag wird ihre Welt auf den Kopf gestellt. Ein anonymer Blogger deckt auf, dass alles in ihrem Leben erfunden und gelogen ist. Von ihrem Heimatort angefangen bis hin zu ihrer Leidenschaft zum Kochen und den Rezepten. Sunny flüchtet zu ihrer Schwester in ihre Heimat und versucht dort wieder auf eigenen Füßen zu stehen.

Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Sunny war mir anfangs mit ihrer Art und ihrem Tun etwas unsympathisch, doch ihre Entwicklung im Buch hat mir sehr gut gefallen. Sie gesteht sich selbst ihre Fehler ein und merkt letztendlich auch, dass die Öffentlichkeit nicht immer gut für sie war. Man merkt geradezu wie sehr sie sich in allem verloren hat und es noch nicht einmal mitbekommen hat, bevor dann alles zusammenbrach.

Der Schluss war für mich jedoch sehr gewöhnungsbedürftig, er kam mir irgendwie zu schnell und es endete alles so abrupt.

Für mich ein wundervolles Buch über eine tolle Frau, die sich langsam wieder selbst findet.

Lügen haben kurze Beine

Von: Nicole Lehmann Datum: 30. April 2018

Lügen haben kurze Beine. Bei Sunshine dauert es aber immerhin fast 14 Jahre. Ihr Leben bricht an ihrem 35. Geburtstag zusammen. Sie ist eine gefeierte YouTube-Kochgöttin, bei allen beliebt und mit ihrem Mann glücklich verheiratet. Dass ihr online-Leben und ihre Kindheit nur eine gut verkaufte Geschichte ist, wissen nur wenige. Anfangs war dies nur als finanzielle Rettung gedacht. Sunshine verliert sich aber immer mehr und überall und alles muss gepostet werden. Ihr Privatleben weicht immer mehr ihrem Arbeitsleben aus. Bei ihrer Geburtstagsparty erfahren alle Freunde und Fans, dass alles erstunken und erlogen ist. Der hochgejubelte Internetstar kann gar nicht kochen und ihre Lügen werden aufgedeckt. Ihr Kartenhaus bricht zusammen. Ihr Mann wendet sich von ihr ab, ihre Verträge werden aufgelöst und sie verliert alles. Sie verkriecht sich in ihrem Heimatort. Jedoch wartet auch dort niemand auf sie und sie muss sich mit ihrer Schwester auseinandersetzen. Sie verkrachten sich vor langer Zeit und hatten keinen Kontakt mehr. Sunshine beginnt, alle Scherben zusammenzusammeln und sich zu fragen, was im Leben wichtig ist.

Das Buch liest sich sehr flüssig und ist eine typische Sommerlektüre. Das Cover ist sommerlich, passt jedoch nicht speziell zur Geschichte. Geschrieben ist das Buch aus Sunshines Sicht.

Laura Dave hat die Figuren sehr liebevoll und realistisch beschrieben. Die Verletzungen der Schwestern und das langsame, vorsichtige Annähern fand ich sehr schön beschrieben. Man spürt die Liebe zueinander, jedoch auch die Verunsicherung und die Wut. Verliebt habe ich mich in Sammy. Sunshines Nichte ist ein sehr intelligentes Mädchen. Es spürt die Stimmungen und baut mehrmals eine Brücke zwischen den Schwestern.

Obwohl sich Sunshine bewusst ist, warum sie alles verloren hat, fällt sie ab und zu in alte Gewohnheiten und lügt weiter. Dies fand ich etwas schade. Sie entwickelt sich aber schlussendlich in die richtige Richtung. Ab und zu hat man sogar etwas Bedauern mit Sunshine, da sie am Anfang wirklich als Schachfigur benutzt wird. Der Schein der Onlinewelt wird realistisch und anschaulich beschrieben.

Ich vergebe diesem Buch gerne 5 von 5 Kochrezepte.

Das Buch wurde mir vom Blanvalet Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

ⓒHerzensangelegenheitBuch

Eine starke Frau die in einer Krise eine Chance auf ein neues Leben ergreift

Von: Gabriele Datum: 30. April 2018

Laura Dave hat bereits einige Bücher international veröffentlicht und Hello Sunshine ist ihr zweiter Roman in deutscher Sprache. Bereits von ihr erschienen ist "Ein wunderbares Jahr" ebenfalls im Blanvalet Verlag.

Für mich war es allerdins das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe und ich war sogleich von ihrem wunderbar locker und leichten Schreibstil gefesselt, der einen nur so durch das Buch fliegen läßt.

Es war ein ganz besonderes Lesevergüngen denn neben dem schönen Schreibstil hat Laura Dave auch herrlich authentische Charaktere geschaffen die einen in die Geschichte mit hineinziehen, mit denen man mitfiebert und mit denen man auch mal eine Träne vergießt.

Besonders unsere Hauptprotagonistin Sunshine ist mir sehr ans Herz gewachsen, denn sie verliert mit einem Schlag einfach alles: ihre Karriere, ihren Ehemann und alles an Hab und Gut was sie noch besessen hat. Und sie merkt daß sie darüber hinaus noch viel mehr als nur dies alles verloren hat nämlich sich selbst.

Sie hat über die ganzen Jahre in einer geschaffenen Blase von Lügen und der perfekten Welt gelebt, und das hat schlußendlich all diese Tribute gefodert.

Obdachlos und Mittellos kehrt sie zu ihren Wurzeln und zu ihrer Familie - ihrer Schwester Rain und ihrer Nichte Sammy zurück doch auch dort ist sie Anfangs nicht willkommen. Doch Sunshine beginnt an sich zu arbeiten und will sich ihr wahres Leben wieder zurückholen und nochmal ganz von vorne beginnen.

Eine starke Frau die in einer Krise eine neue Chance ergreift.

Ob ihr das gelingt daß müßt ihr unbedingt selber lesen.

Realistisch, wie im wahren Leben

Von: U. Pflanz Datum: 29. April 2018

Eine schöne leichte Geschichte, die zum Nachdenken anregt.
Laura Dave hat einen leichten flüssigen Schreibstil welcher das Lesen sehr angenehm macht.
Mitzuerleben wie die Hauptprotagonisten, durch ihr Eigenverschulden, in ihrem Leben abstürzt, hat mich sehr bewegt.
Was dabei auch wieder klar wurde ist, dass man sich genau überlegen muss wer ein echter Freund ist und auch in schlechten Seiten zu einem steht.
Und dass es immer irgendwie weiter geht. Egal wie schwer es ist.
Die Autorin hat sehr realistisch geschrieben, das mag ich persönlich sehr gerne. Geschichten aus dem wahren Leben, denn das was Sunshine widerfahren ist, könnte jeden treffen.
Ich war fast von Anfang an gefesselt und hatte das Buch dadurch auch ziemlich schnell durch.
Die Story ist auch mal schön für zwischendurch.
Ich nahm der Autorin die Geschichte zu 100% ab und vergebe liebend gerne 5 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Selbstinszenierung...

Von: Diane Jordan Datum: 29. April 2018

Mal ganz ehrlich, passiert uns das nicht auch hin und wieder? Selbstinszenierung, Selbstdarstellung, ein bestimmtes Ansehen bei anderen erzeugen, um geliebt zu werden oder erfolgreich zu sein? Also ;-) ich kann meine neue virtuelle Freundin aus dem Roman „Hello Sunshine“ von Laura Dave da ein wenig verstehen. Wer möchte nicht hipp und in sein? Allerdings bin ich mit der Umsetzung und Vorgehensweise nicht so ganz einverstanden, da möchte ich dann doch den mahnenden Zeigefinger heben und „Du, Du, Du“ rufen. Die fiktive, liebevoll ausgedachte Geschichte um eine You-Tube Köchin zieht mich schnell in den Bann. Gebannt lese ich Seite um Seite dieser leichten Sommerlektüre und lasse mich verzaubern. Der Sprach- und Schreibstil ist der Materie angemessen und daher komme ich mit meiner Lektüre flott voran. Die Protagonisten sind sympathisch und menschlich. Grins, da vergisst man schnell Raum und Zeit und auch irgendwie, dass es keine Realität ist. Obwohl, dass man als Blogger oder Influencer schnell unter Druck oder Erfolgszwang geraten kann, kann ich leicht nachvollziehen. Schließlich muss man immer „up to date“ sein, noch vor allen anderen. Das kann ganz schön stressssssig sein. Daher kann ich mich in die Heldin des Romans ein wenig hineinversetzen. Allerdings kommt sie vom „rechten“ Weg ab und verliert sich somit auch ein großes Stück selber. Das ist traurig, aber zum Glück kann man die meisten verkehrten Schritte auch wieder beheben, das finde ich recht tröstlich und beruhigend. Aber das „fallen lassen“ der sogenannten guten Freunde rund um Sunshine Mackenzie finde ich erschreckend, das hat was von emotionaler Kälte, die mich erschreckt, denn fehlerlos sind wir alle nicht. Und möchte nicht jeder, gerade dann einen oder auch mehrere Menschen an seiner Seite haben, wenn es mal nicht so läuft?. Sei es zum Trost oder aber auch zum Kopf zu recht weisen. Der Roman ist eine versteckte Botschaft ans „hier und jetzt“ und an die Leser/innen, sich nicht selbst aufzugeben und zu verlieren. Nicht jeden Trend um jeden Preis mitzumachen und diese fiesen Wellen mitzureiten. Das Buch geht unter die Haut, das kann ich euch gerne verraten und gleichzeitig empfehle ich es euch. Ab in den nächsten Liegestuhl und selber los lesen ...


Du bist mein Sonnenschein, auch wenn der Himmel voller Wolken ist ...

Inhalt:
Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …


Die Autorin:
Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«.

Weitere Bücher:
Ein wunderbares Jahr

Fazit: 5***** “Hello Sunshine “ ist im blanvalet Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 384 Seiten und kostet 9,99Euro.


































Online-Welt, mehr Schein als Sein?

Von: sommerlese Datum: 29. April 2018

Auf dieses Buch habe ich mich, angelockt vom zauberhaften Cover sehr gefreut. Dieser Roman verspricht ein unterhaltsames und sommerliches Lesevergnügen.

Doch leider hat mich die Handlung nicht ganz überzeugt.

Sunshine ist ein oberflächlicher Typ Frau, sie jagt dem Ruhm und kommerziellen Erfolg hinterher. Als Sunnys Lügengebilde aufgeflogen ist, immerhin hat sie Millionen von Fans in der Online-Welt belogen, bleibt ihr nur der Rückzug aufs Land zu ihrer Schwester. Selbst ihr Mann Danny hat sich von ihr abgewendet und die gemeinsame Wohnung verkauft. Nach 14 Jahren Beziehung sollte man auf etwas mehr Zusammenhalt hoffen können. Doch das habe ich erst einmal als gegeben hingenommen. Mit ihrer Schwester Rain hat Sunny jahrelang keinen Kontakt gepflegt und nun zieht es sie ausgerechnet zu ihr. Auch ein Ding der Unmöglichkeit, aber so zeigt sich Sunny in diesem Buch.
Rain duldet Sunny schliesslich, denn mit Rains Tochter Sammy versteht sich Sunny recht gut.
In einem Restaurant eines Spitzenkochs findet Sunny einen Job und hat die Gelegenheit, ihr Leben noch einmal neu zu überdenken und die schon lange bestehenden Probleme in ihrer Familie zu klären.

Was hat mich denn nun am meisten an diesem Buch gestört? Einerseits mochte ich die vielen typisch amerikanischen Gerichte nicht, aber das ist ja Geschmacksache. Mich konnten einfach die Charaktere nicht überzeugen. Auch wenn sie alle sehr vielfältig geschildert sind, so erscheinen sie doch eher oberflächlich und kamen mir nicht sehr nahe. Gerade mit der Protagonistin wurde ich einfach nicht warm und ich konnte nicht mit ihr mitfühlen. Ein Sonnenschein ist sie in meinen Augen nicht. Die Titel-Aussage des Buches kann ich deshalb gar nicht nachvollziehen.

Und auch der Neuanfang hat mich nicht wirklich überzeugt. Die persönliche Veränderung von Sunny hat mir einfach nicht gefallen. Sie ist uneinsichtig, lügt und erst zu spät konzentriert sie sich auf die wesentlichen Dinge im Leben. Allerdings ist ihre Kindheit auch recht merkwürdig verlaufen, die Beziehung mit ihrer Schwester ist zerstritten. Nun wird es Zeit, das zu kitten was noch zu verbinden ist.

Es gibt einen Charakter, der mich wirklich interessiert hat und das ist Sammy. Sie ist ein intelligentes Kind, mit Blick auf die wesentlichen Dinge im Leben. Etwas hochbegabt und ein wenig introvertiert, also genau so, wie man sich interessante Figuren vorstellt. Leider ist ihre Person nur eine Nebenrolle.

Die Aussage von einer Scheinwelt in den Social Media finde ich jedoch sehr treffend dargestellt. Wer in ihr bestehen will, muss ein Bild von sich erstellen und diesen Schein aufrecht erhalten, koste es, was es wolle. Der Ruhm verblasst mit jedem Fehltritt mehr und so kann natürlich Sunnys Kochshow nicht von einer Kochanfängerin durchgeführt werden.
Das Buch ist eine lockere Story für kurzweilige Unterhaltung, gewürzt mit einer Prise amerikanischer Kulinarik, die dem europäischen Gaumen nicht allgemein entspricht. Es ist ständig die Rede von buttertriefenden Toasts mit Erdnussbutter und anderen Geschmacksverirrungen. Das mögen viele, für mich sind die Gerichte nicht appetitanregend gewesen.

Wenn das Leben nur aus einer Selbstdarstellung besteht, fehlt ihm etwas. Es ist nicht die Perfektion, die zählt, sondern das tägliche Erleben mit normalen Vorgängen, die auch einmal nicht gelingen und Probleme beeinhalten können. Das echte Leben und nicht die scheinbar perfekte Illusion, die uns heute so oft vorgegaukelt wird.



Hello Sunshine ist ein kurzweiliges Lesevergnügen mit Einblicken in die Welt der Social Media Plattformen. Es ist ein netter Roman, der mich leider nicht vollständig überzeugen konnte, dafür fehlte mir der Tiefgang und das entscheidende Etwas in der Geschichte.

Schöne Geschichte für den Sommer

Von: Evas_Bücherwelt Datum: 28. April 2018

Sehr flüssige und leichte Geschichte mit einer aktuellen Thematik - Social Media.

Eine wunderbare Sommerlektüre

Von: zauberblume Datum: 27. April 2018

"Hello Sunshine" aus der Feder der Autorin Laura Dave ist eine unterhaltsame Lektüre aus der "hello Shunshine-Reihe" des Blanvalet Verlages. Die Autorin entführt uns in die Traumstadt New York und hier lernen wir unsere Protagonistin Sunshine kennen.

Der Inhalt: Was gibt es schöneres als seinen Traum zu leben? Sunshine Mackenzie schwebt auf Wolke 7. Mit ihrer YouTube-Kochschow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist äußerst beliebt und jeder würde gerne mit ihr befreundet sein. Außerdem hat sie ihren Traummann Danny, einen Architekten, geheiratet, der ihr bei allem treu zur Seite steht. Nun steht Sunshine vor einem noch größeren Durchbruch. Doch dieser Traum zerplatzt wie eine Seifenblase. An ihrem 35.Geburtstag fliegt Sunshine auf. Ihre Rezepte stammen gar nicht von ihr und auch manches andere entspricht nicht der Wahrheit. Die Fans sind natürlich empört und Sunshines Welt fällt zusammen wie ein Kartenhaus. Sie flüchtet aus New York und entschließt sich in einem kleinen Küstenstädtchen nochmals von vorn zu beginnen ......

Die Autorin hat mich mit ihrer interessanten und unterhaltsamen Geschichte von Anfang an begeistert. Zwar war mir Sunshine anfangs nicht so sympathisch, den ihre Welt besteht ja wirklich nur aus einem Lügenkonzept, aber im Laufe der Geschichte hat sich meine Meinung geändert. Ihre Geschichte war wirklich interesssant, wie aus einem unbedeutenden Mädchen plötzlich ein großer Star wird. Und es wird auch offensichtlich, wie leicht Sunshine beeinflußbar war. So eine YouTube-Kochshow stelle ich mir wirkich toll vor. Um so schlimmer war der Untergang. Denn für Sunshine kam es wirklich knüppeldick. Und da ist ihr klar geworden, woher sie kommt und wo ihre Wurzeln sind. Ich fand es interessant, ihre Verwandlung währende der Lektüre zu beobachten. Und ich habe ich lange gerätselt, wer wohl der Übeltäter war, der Sunshine auffliegen ließ. Da hat mich die Autorin manchmal ganz schön in die Irre geführt. Diese Entwicklung hätte ich nicht erwartet, wenn ich sie jedoch auch in gewisser Weise verstehen kann. Jedesfalls ist alles wirklich wunderbar beschrieben und der Schreibstil der Autorin ist unterhaltsam, es kommt beim Lesen keine Langeweile auf.

Für mich ein Sommer-Sonne-Gute-Laune-Buch für viele vergnügliche Lesestunden. Das Cover allein versprüht schon ein Wohlfühlgefühl. Gerne vergebe ich für diese nette Lektüre 4 Sterne.

Ein Buch wie es das wahre Leben schreibt

Von: Susi's Leseecke Datum: 26. April 2018

Ein Buch wie es das wahren Leben schreibt.



Laura Dave ist es gelungen eine wahrhaft spannenden Roman vom tiefen Fall zum Neuanfang zu schreiben. Der Klappentext ist extrem aussagekräftig. In der Story treffen wir auf Sunshine Mackenzie, erfolgreiche YouTuberin, glücklich verheiratet und kurz vor ihrem ganz großen Ruhm stehend. Als Köchin und Verfasserin eines Kochbuchs bekommt sie eine eigenen Fernsehshow angeboten, doch jede Medaille hat 2 Seiten, die schöne Reine und die schmutzige,die keiner sehen soll. Am Tag ihres 35. Geburtstag wird genau diese 2. Seite der Medaille aufgedeckt. Ein Hacker verbreitet über den Twitter Account von Sunny die bittere Wahrheit über sie. Alle Versuche zu retten was man erfolgreich aufgebaut hat scheitern…. Sunny verliert nicht nur ihr Ansehen und den dazugehörigen Ruhm, sonder auch Danny, die Liebe ihres Lebens….

Sehr anschaulich beschreibt die Autorin wie schnell man von seinem hohen Ross fallen kann,doch auch der Neubeginn und die Verwandlung die Sunny durchmacht, werden hier sehr bildlich wiedergegeben. Erzählt wird aus der Perspektive von Sunny, also in der Ich-Form. Eine Story mit Humor, Emotionen und Tiefgang. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und sehr mit Sunny mitgelitten. Der Schreibstil ist flüssig und fordert ohne viel geschnörkel den Lesefluss. Sunny ist wundervoll authentisch gezeichnet, am Anfang beeinflussbar und naiv entwickelt sie sich im Laufe der Geschichte zu einer sehr tollen Persönlichkeit. Das Cover ist sehr schön gestaltet und weist erst auf den 2. Blick darauf hin, wie beeinflussbar der Mensch doch durch äusserlichkeiten ist.

Mein Fazit:

Besser kann man das Leben nicht beschreiben. Mit diesem Buch wird einem mal wieder aufgezeigt das nicht alles Gold ist was glänzt. Von mie eine absolute Kauf und Lesempfehlung.

Let the Sunshine in

Von: Shayariel Datum: 24. April 2018

Sunshine lebt ihren Traum in einer gefakten Welt. Um sie ihren Fans sympathischer und glaubwürdiger zu machen, erfindet ihr Produzent eine neue Backgroundstory für sie. Statt aus Montauk in den mondänen Hamptons, kommt sie nun als Landei in der Großstadt daher, doch das ist nur ein Teil der Lügen, auf denen ihre Karriere aufbaut, die natürlich auch ihren Verlobten Danny beeinträchtigen, denn er muss sich in der Öffentlichkeit immer an die ganzen alternativen Fakten erinnern um Sunshine nicht auffliegen zu lassen.
An ihrem 35. Geburtstag geht dann alles schief, anonyme E-Mails drohen ihr die Wahrheit über ihren gehackten Twitter Account zu verbreiten #aintnosunshine
Auf der Geburtstagsparty am Abend dann der absolute Supergau, auf den hin sich Danny von ihr trennt. Nach ein paar Tagen flüchtet Sunshine pleite und gedemütigt nach Montauk zu ihrer Schwester und deren Tochter, zu denen sie seit Jahren keinen Kontakt hatte.
Ihre Schwester Rain ist wenig begeistert über den Besuch und möchte Sunny eigentlich schnellstmöglich wieder loswerden, doch die plant einen Neuanfang "Back to the Roots"...

Ich kann nicht mit Bestimmheit sagen, ob ich Sunny von Anfang an mochte, doch ich habe schnell Mitleid mit ihr empfunden, auch wenn sie ihren Teil Schuld an der Situation zu tragen hat. Das Produktionsteam fand ich wenig ansprechend und ziemlich überreaktionär, denn sie waren ja nicht schuldlos an dem Lügengebilde. Das ihre Schwester Rain zunächst nicht sehr zugänglich ist, erklärt sich aus der Familiengeschichte, die irgendwie tragisch ist.
Ihre Nichte Sammy ist auf den ersten Blick ein wenig liebenswürdiges, vorlautes Rotzgör, doch im Laufe des Buches lernt man sie kennen und lieben.

Natürlich ist diese Geschichte mit ihren Irrungen und Wirrungen fernab der Realität, doch ist es nicht das was wir möchten, wenn wir uns in einem Buch verlieren? Ich habe dieses Buch im Sonnenschein auf dem Balkon verschlungen, war wütend, traurig, amüsiert zugleich. Mir hat der Schreibtstil von Laura Dave bzw. die Übersetzung von Ivana Marinovic gefallen, er war leicht und flüssig. Ob es ein Happy End gibt? Könnte schon sein, lest das Buch am besten selber, denn von mir
gibt es:

4 von 5 Sternen ****

Überraschend anders und tiefgründiger als erwartet

Von: Vanessas Bücherecke Datum: 22. April 2018

Rezension Laura Dave - Hello Sunshine

Klappentext:
Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …

Meinung:
Sunshine MacKenzie hat einen erfolgreichen YouTube-Kanal und präsentiert ihren Fans dort immer wieder leckere Rezepte. Nun steht ein Kochbuch-Vertrag an und der Sprung ins Fernsehen. Doch Sunshines Social-Media-Leben ist eine Lüge und an ihrem Geburtstag bricht die Fassade zusammen. Sunshine wird gehackt und verliert alles: Ihre Fans, ihren Karriere, den Kochbuch-Vertrag, ihre Freunde, ihren Mann. Sunshine bleibt nichts anderes über, als an den Ort ihrer Kindheit zurückzukehren. Doch auch hier wird sie nicht unbedingt mit offenen Armen empfangen. Und so muss Sunshine sich fragen, wieviel Lüge man in seinem Leben zulassen kann und wo die Ehrlichkeit ihren Platz finden muss. Wer ist sie wirklich und was will sie für ihr Leben?
Die Figur der Sunshine MacKenzie hat mich beeindruckt. Nicht, dass Sunshine unbedingt als sympathischste Heldin daher kommt. Sie ist ziemlich von sich eingenommen und dem, was sie macht. Und daher ist der Sturz am Anfang für sie ziemlich hart. Oft fragt sie sich, warum sie das überhaupt verdient hat. Und wir als Leser fragen uns das natürlich auch immer wieder, denn es ist mitunter manchmal sehr schmerzhaft, Sunshines Niedergang mitzuerleben. Doch die Autorin Laura Dave hat es wunderbar geschafft, aus Sunshine eine sehr ehrliche Protagonistin zu machen. Gerade wegen der vielen Fehler, die Sunshines Wesen ausmachen, wirkt sie authentisch.
Erschreckend ist an diesem Buch, wie stark Social Media heutzutage das Leben beeinflusst, wie abhängig sich Menschen von Follower-Zahlen, Likes und schönen Bildern machen. Da muss die Story, die die Bilder versprechen, eine schöne Welt suggerieren, Nähe zum Fan schaffen und dabei bitte auch noch natürlich und alltäglich wirken. Doch wie oft diese uns gezeigten Momentaufnahmen von der Realität abweichen, das bekommt man natürlich nicht mit. Und gerade diese Hintergründe, die die Autorin hier aufarbeitet, machen diesen Roman zu etwas ganz Besonderem.
Denn sie stimmt einen Nachdenklich, ohne zu bewerten. Und so verfolgt man mit Spannung Sunshines Weg und hofft, dass sich doch alles für sie wieder richtet und Sunshine sich selber findet.

Fazit:
Hello Sunshine enthält eine ziemlich tiefgründige Geschichte, die ihre Hauptfigur in den Fokus setzt und es schafft, seinem Leser auch ab und zu mal den Spiegel vor die Nase zu halten und darüber nachzudenken, dass nicht alles immer so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Sunshine ist eine komplexe Figur, die gerade durch ihre Fehler sehr authentisch wirkt und somit den Leser direkt anspricht. Eine Geschichte, die ganz ohne Kitsch, aber dafür mir viel Herz daherkommt. Eine klare Leseempfehlung von mir!
Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Von Ganz oben nach ganz unten

Von: Lesefieber-Buchpost Kati Datum: 19. April 2018

Als ich bei diesem Buch gelesen hatte das es um eine Bloggerin geht, habe ich mich natürlich direkt angesprochen gefühlt, und das obwohl Romane nicht mein liebstes Genre sind. Unsere Protagonistin ist Food Bloggerin und hat ihren eigenen YouTube Channel, auf dem sie ihre Zuschauer mit eigenen Kreationen unterhält. Sie hat sich eine kleine schöne Welt zusamengebastelt und lebt den Traum eines jeden Bloggers, groß rauskommen mit dem eigentlich anfänglichem Hobby.

Das Problem dabei ist nur, wenn man in der Öffentlichkeit steht, hat man eben auch Neider, Leute die einem den Erfolg nicht gönnen. Wenn man dann noch etwas zu verstecken hat steht man schnell auf der Beschussliste. Genau das passiert auch Sunshine. Sie kann nämlich nicht kochen oder backen! Und ihr gesamter Lebenslauf ist erstunken und erlogen! Irgendjemand hat es auf sie abgesehen und twittert unerbittlich die Wahrheit hinter Sunshine MacKenzies echter Persönlichkeit.

Der Fall von ganz oben nach ganz unten, ein Alptraum.

Ich denke das jeder Blogger genau weiß, das wenn man nicht nur für sich selbst schreibt oder filmt, es immer Leute geben wird die einen kritisieren, schnell ist man die Zielscheibe für Sachen die man gar nicht so gemeint hat wie sie letztendlich ausgelegt werden. Und auch bei lügen oder Vortäuschung falscher Tatsachen weiß immer jemand wie es wirklich ist, und wenn dieser jemand nicht an sich hält, fällt rasch die ganze Scheinwelt zusammen.

Wow, ich wurde von Anfang an mitgenommen. Der Schreibstil ist locker. Die Seiten fliegen an einem vorbei und man fühlt mit Sunshine. Es ist kein schönes Gefühl in aller Öffentlichkeit bloßgestellt zu werden. Doch im Verlauf der Geschichte wurde sie mir dann doch selbst ein wenig unsympathisch. Man denkt ja das jemand aus solch einem Fehler gelernt hat, aber die Protagonistin versucht weiterhin mit Lügen ihren Weg zu machen, bis sie dann eben merkt, das es so nicht weiter geht.

Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich dieses Buch geliebt. Wir dürfen Sunshine auf einem schwierigem Weg zurück in ein normales privates Leben begleiten, dabei erleidet sie einige Verluste, kann aber auch wichtiges wieder in ihr Leben lassen.

…überraschende, spannende Jagd nach dem wahren Täter…

Von: Buch Versum Datum: 29. März 2018

Ich bin begeistert, die anfängliche Jagd nach dem wahren Täter, der alles zu Fall brachte, wie A oder Gossip Girl. Sunshine und Ihr wahrer Charakter eine erstaunliche und überraschende Entwicklung!

Sunshine ist ein Marke, Sie ist die Köchin einer Youtube Koch-Show.
Ihre ganze Existenz wird auf einen Schlag ausgelöscht, die Frage ist nur wer ist der Übeltäter?
Beeindruckende Jagd nach dem Täter und den Finden der eigenen Charakterstärken.

Das Cover ist wunderschön und sehr verspielt. Es sieht nach einem Gute Laune Buch aus, sehr harmonische Farben und Gestaltung. Es soll die Gute Laune Person für den Youtube Kochkanal repräsentieren.

Der Klapptext ist schlüssig, spannend und macht neugierig.

Die Hauptprotagonistin ist Sunshine.

Sunshine ist ein Marke, ein Name für die Kochshow, sie repräsentiert eine Figur, die Sie gar nicht ist.
Nach Ihrem Scheitern erstaunt Sie über Ihre Stärke, so dass Sie in kürzester Zeit nicht nur den wahren Täter sucht, sondern auch einen neuen Plan hat um wieder Ihre Show voran zu bringen.
Auf diesem Weg begegnet Sie Ethan, der Sie in jeder Form unterstützt und für Sie da ist. Dieser aber auch sehr beschützend, charismatisch und gutaussehend ist, was nicht nur den Leser sondern auch Sunshine einnehmend findet. Loyal im Bezug auf Sie und ein wahrer Freund, der rar in schlechten Zeiten zu sein scheint.

Die Autorin hat eine spannenden und mitreißende Geschichte erschaffen. Ihr Schreibstil ist flüssig und leicht zu folgen. Die Autorin kreiert einen genialen roten Faden, der sich mit Leichtigkeit und fließenden Lesefluss durchs Buch zieht.

Sie schreibt bildlich und emotional, so dass man sofort mitten drin, in Sunshine‘s Dilemma ist und mit Ihr um eine Lösung bangt.

Der Inhalt hat einen emotionalen, spannenden und aktionistischen Handlungsstrang, so dass man schnell wie möglich weiter lesen möchte.

Die Erzählweise ist gefühlvoll, aktionistisch, amüsant und unterhaltsam.

Ein tolles Buch, Spannend mit vielen unerwarteten Wendepunkten und einer Kritik an die sozialen Medien und dem persönlichen Erscheinungsbild.

Gefühlvoll, kritisierend & spannend.

Das Buch zeichnet sich durch Sunshine, dem Leben und die Kritik des Selbstbild in den Medien aus.

Es hat mir sehr viel Freude bereitet das Buch zu lesen!

Das Buch hat mich gefesselt, betroffen, mitgerissen, amüsiert, berührt, sehr gut unterhalten und über das eigene Selbstbild in den Medien nach denken lassen.

Zum Fazit;
_________

Geniale Geschichte, die sich hinter dem niedlichen Cover und Titel versteckt.
Wie man sich vom ersten Eindruck doch blenden und täuschen lassen kann.
In Erwartung auf ein Gute Laune Buch war ich begeistert und erstaunt, wie viel mehr das Buch aussagt, dafür muss man jedoch hinter die Fassade des Cover blicken.
Ein Roman, der hinterfragt, der sehr kritisch zu den heutigen sozialen Medien und der Präsentation des wahren ICH ist, sowie es aufzeigt, wie diese täuschen können!

Sehr zeitliche Lektüre im Befassen der Medien, die zur Selbstkritik, Selbstfindung, Selbstanalyse anregen um heraus zu finden, wie authentisch man ist oder zu sein scheint.

Ergreifend, überraschend und sehr gefühlvoll.

Dieses Buch ist ideal auch zu jetzigen Lesezeit, da man sich um einen Neubeginn im neuen Jahr / Jahreswechsel bemüht. Sunny wird dazu gezwungen, zeigt aber auch auf, zu welcher Stärke sie fähig ist. Sie findet Ihr eigenes Ich wieder, ohne andere Einflüsse und erstaunt den Leser damit, dass sie aus sich selber heraus wächst. Nimmt Ihre Schicksalsschläge an und verliert nicht den Mut, hat Hoffnung und versucht ihr Bestes.

Der Schreibstil der Autorin sowie der fesselnde Lesefluss sind erstaunlich.

Die Geschichte sowie auch die sympathische Hauptprotagonistin reißt mit und man hofft auf ein Happy End für Sunny.

Die Charaktere und die Handlung erstaunen und bringen einen zum Nachdenken.

Ins besonders der Wandel von Sunny, sowie auch Ihre Findung zu Ihrem neuen Ich und Ihrem Platz in Ihrer Familie sowie der Gesellschaft war bemerkenswert.

Das Buch hat eine perfekte Mischung aus Spannung, Erkenntnis und Humor.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezi Exemplar an den Verlag.

Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#HelloSunshine
#LauraDave
#werbung

Ein kurzweiliger Frauenroman mit einigen Turbulenzen, etwas frischfrechem Humor und wunderbar lebendigen Figuren

Von: Thea Datum: 29. Dezember 2017

Sunshine Mackenzie führt ein Leben, um das sie viele Menschen beneiden. Als Bloggerin überaus erfolgreich, präsentiert sie ihren Fans leckere Gerichte, die sie vor aller Augen kocht. Aber nicht nur auf den Social Media Kanälen macht sie eine gute Figur. Auch als Buchautorin ist sie bekannt und stolz darauf, dass diese allesamt Bestseller sind. Nur eines verrät die Frau eines gut aussehenden Architekten nicht. Den Umstand, dass sie gar nicht kochen kann, sondern nur eine profitable Marionette ihres ehrgeizigen Produzenten Ryan Landy ist. Ein gut gehütetes Geheimnis, das schon bald zum Äußersten führt. Denn am Tag ihres 35. Geburtstages werden ihre Accounts gehakt und die ganze Welt erfährt, dass Sunshine Mackenzie eine üble Betrügerin ist.

"Hello Sunshine" ist ein kurzweiliger Frauenroman, der mit einigen Turbulenzen, ein wenig frischfrechem Humor und wunderbar lebendigen Figuren gut unterhält. So taucht der Leser gleich von Beginn an in das Leben der erfolgsverwöhnten Bloggerin Sunshine Mackenzie ein und merkt recht schnell, dass sie nicht die talentierte und bodenständige Köchin ist, wie sie es tagtäglich ihren Fans suggeriert. Aber nicht nur sie baut ihren Erfolg auf Lügen auf. Auch ihre Assistentin Violett und vor allem ihr Produzent Ryan sind immer mit dabei, wenn sie mit einer perfekten Inszenierung ins Rampenlicht tritt. Kein Wunder, dass diese scheinbare Idylle plötzlich ein Ende findet und Sunshine vor den Scherben ihres Lebens steht. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, fängt sie noch einmal von vorne an und kämpft darum, so zu sein, wie sie wirklich ist.

Laura Dave ist es in ihrem Roman gelungen, eine Hauptfigur zu präsentieren, deren Entwicklung von einer anfangs nicht sonderlich sympathischen und nur auf ihre Außenwirkung bedachten Profibloggerin zu einer authentischen und liebenswerten jungen Frau glaubhaft vollzogen worden ist. Und genau das, diese schrittweise Veränderung, die der Leser hautnah miterlebt, ist das Besondere an diesem Buch. Denn obwohl das Ende nicht einem gewöhnlichen Happy End entspricht, versteht es die Figur der erfrischend lebensbejahenden Sunshine Mackenzie den Leser mitzureißen und ihm aufzuzeigen, dass auch nach einem persönlichen Tiefschlag ein glückliches Leben möglich ist.

Fazit:
Es hat Spaß gemacht, "Hello Sunshine" zu lesen. Vor allem, weil Sunshine Mackenzie so wie wir alle wunderbar unperfekt ist und trotz Rückschläge ihr Leben zu meistern weiß.

Wunderschöne Geschichte über einen Neuanfang

Von: Conny G. Datum: 29. November 2017

Sunshine hat alles erreicht, was sie sich erträumt hat. Ihre Kochshow auf YouTube ist erfolgreich und hat eine Chance ins Fernsehen übernommen zu werden. Außerdem soll es bald ein Kochbuch von ihr geben. Sie führt seit Jahren eine glückliche Ehe mit dem Architekten Danny und ist eigentlich glücklich und zufrieden. Am Abend der Feier zu ihrem 35. Geburtstag ist plötzlich ihr Twitter-Account gehackt und die Öffentlichkeit erfährt, dass ihr Erfolg nur ein Schein ist, die Rezepte gar nicht von ihr stammen und sie eigentlich gar nicht kochen kann. Dank Internet verbreitet sich die Neuigkeit rasend schnell und Sunshine hat auf einen Schlag alles verloren, Job, Ansehen, Existenz, Ehemann und auch ihr Zuhause. Und so bleibt ihr nichts anderes übrig, als zurück in ihren Heimatort Montauk zu gehen. Doch auch da ist nicht mehr alles wie es war.

Sunshine erzählt uns ihre Geschichte selbst in der Ich-Form. Anfangs war sie mir gar nicht sympathisch, denn sie hat ihre gesamte Karriere auf Lügen aufgebaut und sich von Medienleuten lenken lassen. Ich dachte gleich, dass es ihr recht geschieht, dass nun alles aufgeflogen ist. Aber natürlich hat mich, genau wie Sunshine, die Frage beschäftigt, wer hinter ihr Geheimnis gekommen ist und ihr das angetan hat.
Die Autorin bietet im Verlauf der Geschichte einige Möglichkeiten an aber damit lockt sie die Leser auf falsche Fährten.
Die Auflösung, wer dahinter steckt und der Grund dafür haben mich sehr überrascht, denn damit hätte ich gar nicht gerechnet.
Aber bis Sunshine das erfährt, dauert es eine ganze Weile, in der sie versucht in ihrem kleinen Heimatstädtchen ein neues, anderes Leben zu beginnen.
Es war schön und interessant Sunshine dabei zu beobachten. Anfangs hatte ich ein wenig Mitgefühl, als sie feststellen muss, dass ihr Elternhaus verkauft ist und sie sich plötzlich auf dem Sofa im kleinen Gästehaus wiederfindet, wo ihre Schwester mit ihrer kleinen Tochter jetzt lebt.
Aber dann beginnt Sunshine sich zu verändern und nach einem neuen Sinn in ihrem Leben zu suchen.
Mit der Zeit hatte ich eine gewisse Sympathie für sie und als ich sie später im Umgang mit ihrer kleinen Nichte erlebte, hatte ich sie dann auch ins Herz geschlossen. Sunshine ist wirklich eine realistisch wirkende und handelnde Protagonistin.
Ihre Geschichte zeigt aber deutlich, welche Möglichkeiten das Internet bietet und wie leicht es ist, sich dort als jemand darzustellen, der man gar nicht ist. Die Einbindung der sogenannten sozialen Medien wie Twitter und YouTube fand ich sehr gelungen. Aber die Geschichte vermittelt noch eine andere Botschaft. Denn es ist nie zu spät, zu seinen Fehlern zu stehen und neu anzufangen.

Insgesamt ist Sunshines Geschichte kurzweilig, fesselnd und bietet humorvolle, romantische und auch nachdenkliche Momente.
Laura Daves flotter Schreibstil, eine facettenreiche Protagonistin und ein interessantes Thema machen „Hello Sunshine“ zu mehr als nur einem leichten Sommerroman, der mich sehr gut unterhalten und auch etwas berührt hat.
Es war mir eine Freude, Sunshine auf ihrem Weg zu begleiten!


Fazit: 5 von 5 Sternen