Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook

€ 15,00 [DE] | CHF 21,90 [CH] | € 15,50 [A]

€ 11,99 [DE] | CHF 14,00 [CH]

Anne Sanders

Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen

Roman

Machen Sie Urlaub im romantischsten Hotel der Welt!

Es ist Sommer in Cornwall, doch von entspannten Stunden am Strand sind Gretchen Wilde und ihre Tochter Nettie weit entfernt! Für sie fängt nun die turbulenteste Zeit des Jahres an, denn es ist Hochsaison im »Wild at Heart«, dem kleinen Hotel auf den Klippen über dem Meer, das die beiden gemeinsam führen. Viele Paare reisen hierher, vor allem, weil sich nahe dem »Wild at Heart« ein berühmter Wallfahrtsort für alle Liebenden befindet – ein herzförmiger Felsen. Doch ausgerechnet Gretchen hat sie noch nicht wiedergefunden, die Liebe. Nettie spielt die Kupplerin – doch damit stiftet sie erst mal ein ordentliches Chaos …

Das Buch spielt in Cornwall, Großbritannien

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen

Von: MarySophie Datum: 12. Juni 2019

Handlung:
In Cornwall hat der Sommer begonnen und auch in dem Hotel Wild at Heart geht die anstrengende Sommerzeit los. Die Zimmer sind ständig ausgebucht, es gibt personelle Ausfälle und Probleme. Dazu müssen sich Gretchen, ihre Tochter Nettie und ihr Schwiegervater Theo mit schwierigen Gästen herumschlagen, die fast alle eins gemeinsam haben. Sie sind auf der Suche nach der Liebe oder wollen diese einfach zelebrieren. Und was dient dazu besser, als ein Hotel mit dem passenden Namen, sowie ein herzförmiger Felsen in der Nähe?
Während die Familie Wilde also alles tut, um ihren Gästen einen romantischen, einzigartigen und angenehmen Urlaub zu bieten, bleibt bei ihnen selbst die Liebe etwas liegen... Besonders Gretchen verschließt sich etwas vor einer neuen Liebe, eine Tatsache, die ihre jugendliche Tochter ändern will. Doch kann Nettie´s Idee wirklich gut gehen?

Meinung:
Das Cover ist nett, liebevoll gestaltet und sehr sommerlich. Das besondere Highlight ist die Schriftfarbe des Titels, welche von einigen Winkeln aus betrachtet, richtig schön glänzt. Eine hübsche Gestaltung, die mich auf den ersten Blick aber nicht in Beschlag genommen hat.
Richtig toll finde ich die Gestaltung des Innenumschlags. Es sind einige kleine Details vorhanden, die mit viel Liebe gestaltet wurden und den Leser auf das Buch vorbereiten. Seien es Informationen zum Hotel, ein schön gestaltetes Personenverzeichnis oder Belegungspläne von Zimmern. Diese kleinen Zusätze habe ich geliebt und war richtig begeistert, dass es so gestaltet wurde!

In letzter Zeit nehme ich eigentlich öfter Abstand von arg schnulzigen Liebesromanen. Bei vielen Büchern klingt der Klappentext schon sehr romantisch und auch vorhersehbar. Doch als nun die warmen Tage losgingen, hat es mich richtig gereizt, einen Liebesroman an einer Küste zu lesen. Passend zu meinem Verlangen habe ich auf Instagram diesen Roman entdeckt und er hatte etwas, was mich sofort interessiert hat. Es ist klar, dass hier eine Liebesgeschichte erzählt wird, aber alles klang so idyllisch und niedlich. Glücklicherweise hat mir das Bloggerportal das Buch zur Verfügung gestellt und ich konnte mich davon überzeugen, ob mein erster, sehr positiver Eindruck stimmt...

Als Handlungsort dient ein süßes kleines Örtchen auf einer Insel in Cornwall, welches zum Träumen einlädt. Dabei finden viele Szenen in Gretchen´s Hotel, dem Wild at Heart, statt. Während es mir unglaublich leicht fiel, mir das Hotel mit der Umgebung, aber auch den Räumen vorzustellen, hatte ich einige Probleme mir die Insel selbst vorzustellen. Es gibt zwar Beschreibungen und Informationen dazu, aber in meinem Kopf nahm sie einfach keine Form an. Es wäre schön gewesen, wenn es eine Karte gegeben hätte, um auch hier die Gänge von Protagonisten nachzuvollziehen.
Das Hotel, sowie die direkte Umgebung dessen, war traumhaft. Ich bin mit Gretchen, Nettie und Theo durch das Hotel gewandert oder habe mir die Gäste auf der Terrasse vorgestellt. Ich habe diese Umgebung richtig gemocht und sie hat einfach zum Träumen eingeladen.

Durchweg wird eine angenehme und einfache Sprache gegeben, die viele Situationen und Orte stimmungsvoll beschrieben hat. Natürlich wurde dadurch ein flüssiges Lesen gewährleistet, aber es hat auch perfekt zu dem Inhalt und seiner Leichtigtkeit gepasst. Innerhalb weniger Tage war das Buch ausgelesen und ich hätte tatsächlich gerne noch einige Seiten mehr gelesen...
Ich war überrascht, dass wenige Kapitel in der Vergangenheit spielen. Diese haben dazu beigetragen, einige Details und Gedanken der Charaktere besser zu verstehen. Sie haben die Handlung rund gemacht und gaben einen Einblick in die Vergangenheit und auf eine ganz bestimmte Person.

Nicht alle Protagonisten fand ich klasse. Besonders mit einigen Gästen des Hotels war ich nicht richtig glücklich, sie waren gewollt unsympathisch dargestellt, womit ich gut leben kann. Aber trotzdem haben sie genervt und wirkten nicht richtig lebendig, agierten eher wie Maschienen, die nie zufrieden sind. Dazu haben sie kein Gespür für die Gefühle anderer Menschen und haben mich einfach nur genervt. Schade, denn gerade die drei Hauptprotagonisten Gretchen, Nettie und Theo fand ich richtig sympathisch und toll. Sie waren äußerst lebendig, angenehm, sympathisch und einfach menschlich. Protagonisten, die ich gerne kennenlernen würde und die einfach nur herzlich sind. Mit den dreien wurde ich sofort warm, sie haben mir direkt gefallen und bringen mich ins Schwärmen. Ich glaube, gerade weil ich die Drei so mag, möchte ich auch unbedingt die Fortsetzung lesen, schon um sie wiederzusehen und zu erfahren, wie es ihnen in der Zeit so ergangen ist. Und natürlich, was alles noch in ihrem Leben passieren wird.

Fazit:
Ich hatte auf eine sommerlich leichte Geschichte gehofft und genau die habe ich auch bekommen. Eine Geschichte mit viel Witz und Charme, einiger Romantik und absurden Szenen. Eigentlich bin ich kein Fan von übertriebenen Situationen, hier hat es aber irgendwie gepasst. Mir wurde das Lesen nicht verleidet, an vielen Stellen musste ich sogar schmunzeln. Die Geschichte war wunderbar atmosphärisch, mit viel Liebe geschrieben und einfach mitreißend. Als ich im Nachwort gelesen habe, dass es eine Fortsetzung geben wird und diese dann auch noch im Winter spielen wird, war ich richtig glücklich. Ich freue mich darauf!

Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

wunderschöne Geschichte

Von: Mattis Bücherecke Datum: 06. Juni 2019

Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen ist der vierte Roman von Anne Sanders, und auch der vierte, den ich von ihr gelesen habe.

Inhalt

Gretchen Wilde führt mit Unterstützung ihrer 16 - jährigen Tochter Nettie und ihres Schwiegervaters Theo das kleine Romatikhotel auf einer schnuckeligen Insel vor Cornwalls Küste. Selbst ist sie seit über vier Jahren verwitwet, was ihre Tochter aber zu denken gedenkt. Nettie selbst ist ein aufgeweckter Teenager mit einem großen Herz für Tiere und hat eigentlich mit der Liebe (noch) nichts am Hut. Doch der Besuch ihres Kindheitsfreundes bringt sie ganz schön durcheinander.

Ein exentrischer Autor von Liebesromanen stürzt das kleine Hotel endgültig ins Chaos.

Meine Meinung

Anne Sanders schreibt ihre Bücher so, dass man sich in Ihnen einfach wohl und gut aufgehoben fühlt. Ihr Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und humorvoll, auch dieses mal hat sie es geschafft, mich einige Male zum schmunzeln zu bringen. Mir gefällt auch, dass sie immer wieder bedeutungsschwanger auf künftige Ereignisse hinweist, das macht es einem noch schwerer, das Buch mal für ein kleines Päuschen zur Seite zu legen.

Was mir auch extrem gut gefallen hat ist, dass vor jedem neuen Abschnitt ein Belegungsplan der Hotelzimmer ist, so verliert man definitiv nicht den Überblick über die Hotelgäste.

Und auch das Gefühlschaos der einzelnen Protagonisten wird super veranschaulicht.

Bisher ist Mein Herz ist eine Insel mein Lieblingsbuch der Autorin, aber Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen kommt sehr nah daran, und ich freue mich jetzt umso mehr, dass es bereits im Herbst eine Fortsetzung dieser Geschichte gibt, denn es gibt sicher noch soviel mehr rund um Gretchen, Nettie und Theo zu erzählen.

Fazit

Anne Sanders hat es wieder einmal geschafft mich bestens zu unterhalten. Sie ist von mir in dem Genre eine Meisterin und ich werde ihre Bücher auch weiterhin sehnlichst erwarten, nur um sie dann zu verschlingen.

Eine Leseempfehlung von mir.