Blick ins Buch

Jetzt bestellen:

Buch
eBook
Hörbuch

€ 16,00 [DE] | CHF 22,90 [CH] | € 16,50 [A]

€ 12,99 [DE] | CHF 16,00 [CH]

€ 29,95 [DE]

Timo Leibig

Nanos - Sie bestimmen, was du denkst

Thriller

»Ein actionreicher Thriller von einem sehr talentierten Autor!« Marc Elsberg

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

Das Buch spielt in Deutschland

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Eine gute Idee, die noch ausbaufähig ist

Von: Nadine1986 Datum: 09. Oktober 2018

Über Nanos habe ich zuletzt im Buch von Ursula Poznanski "Thalamus" gelesen. Ich war so von den Nanos begeistert, dass mich die Ankündigung von Timo Leibig "Nanos" sehr gefreut hat. Ich wollte wissen wie er diese verwendet. 

Die Idee, die Nanos über das Essen an den Menschen zu bringen und diesen so von der Regierung hörig zu machen ist sehr interessant, da es keiner mitbekommt. Die Nanos sind sowas von klein, dass man diese mit dem bloßen Auge nicht sehen kann. Ich stelle es mir gruselig vor unwissend über mein Essen benutzt zu werden. Ich denke das möchte keiner. Auch das man so alles glaubt was die Regierung einem den lieben langen Tag erzählt, finde ich ehrlich gesagt nicht besonders erfreulich.

Ich habe mich zu Beginn des Buches ein wenig schwer getan und fand erst ab Seite 120 ungefähr richtig rein. Es liegt vielleicht daran das alles schon anders ist und die Menschen schon von der Regierung "abhängig" sind. Da hat mir ein wenig der Aufbau zu dem Ganzen gefehlt, da es ein schleichender Prozess war und nicht alle von heute auf morgen zu allem JA gesagt haben. Etwas mehr über den ganzen Prozess zu erfahren hätte mir schon gefallen und hätte auch gut gepasst.

Die Figuren sind gut beschrieben, aber ich finde auch Ihnen fehlt etwas. Es werden schon Emotionen gezeigt, aber es war bei mir nicht so, dass ich um einen oder mehrere gebangt oder gezittert hätte, als diese in brenzlige Situationen kamen. Hier könnte man durchaus mehr raus holen.

Auch bleiben sehr viele Fragen offen und ich hoffe inständig, dass diese im zweiten Teil alle beantwortet werden. 

Actionreiche Dystopie

Von: Silke Schröder, hallo-buch.de Datum: 09. Oktober 2018

Timo Leibig kreiert in seiner Dystopie “Nanos – Sie bestimmen, was du denkst” eine ziemlich beklemmende Atmosphäre. Der Roman erzählt von einer totalitären Gesellschaft in der nahen Zukunft, in der sich alle, die nicht resistent gegen die verabreichten Nanopartikel und damit “free” sind, vor ihren narkotisierten Mitmenschen und deren “Beichten” verstecken müssen. So manches Mal kommt beim Lesen die Frage auf, ob es überhaupt sinnesverändernder Drogen bedarf, damit Menschen aufhören zu denken und gedankenlos autoritären Parolen hinterher traben, wenn man sich die politischen Entwicklungen in der Türkei, den USA oder auch in Deutschland so ansieht. In seiner erschreckenden Zukunftsvision, in der die EU passé ist und es nur noch um die nationalen Interessen geht, setzt Leibig aber auch viel auf actionreiches Hit & Run. Leider bleiben dabei die spannenden psychologischen Untertöne ein wenig auf der Strecke, und auch seine Figuren wirken etwas farblos. So ist “Nano – Sie bestimmen, was du denkst” eine packend-aufregende Action-Dystopie, die aber auf psychologischen Tiefgang und eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Nano-Technologie verzichtet.

mehr Leserstimmen anzeigen

Hochspannung garantiert

Von: Susi's Leseecke Datum: 25. September 2018

Rezension

" Nanos- Sie bestimmen, was du denkst " von Timo Leibig - Autor
Danke an Jellybooks_Deutsch und an den Penhaligon Verlag

»Ein actionreicher Thriller von einem sehr talentierten Autor!« Marc Elsberg

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

Meine Meinung:

Ich habe das Buch schon sehr lange vor Erscheinung gelesen, ich bin eigentlich kein Fan von Büchern die in der Zukunft spielen, doch wo Timo Leibig draufsteht, steckt auch definitiv Timo Leibig drin.

Wir befinden uns im Jahr 2028, gerade einmal 10 Jahre in der Zukunft, doch was sich in 10 Jahren beim schnellen Wandel der Zeit für uns alles verändern "könnte" beschreibt der Autor in seinem neuen Buch " Nanos - Sie bestimmen, was du denkst " auf sehr erschreckende und anschauliche Art und Weise. Während des Lesens konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen, je tiefer ich in das Buch eingedrungen bin, desto mehr kam ich zu dem Schluss, das es gar nicht mal so abwegig ist was Timo Leibig hier an Thematik einbringt.

Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht, spannend und rasant nimmt Timo Leibig den Leser mit in die Zukunft, während des Lesens vergisst man das man sich eigentlich in Jahr 2028 befindet, diese Methode, das Volk von sich abhängig bzw. hörig zu machen, passt auch schon gut in die Gegenwart.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und auf den Punkt gebracht, Timo Leibig kommt ohne großes drum herum schreiben aus. Die Protagonisten sind sehr authentisch und lebendig gezeichnet. Besonders Malek gefällt mir sehr gut. Ob nun Fiktion oder Realtität, nach dem Lesen ist das Buch noch immer fest in den Gedanken, denn was vielleicht heute noch nicht ist, kann in absehbarer Zeit schon der Realität entsprechen.

Ein actionreicher Thriller, der den Leser gefangen hält und lange nicht loslässt. Komplex, subtil, spannungsreich und mit dem absoluten Thrill bis hin zum fulminanten Ende.

Ganz Klare Leseempfehlung

Datum: 12. September 2018

Gelesen, begeistert, Lesung gebucht!!! Phantastisch!

Von: Verena Keller und Claudia Neubert Datum: 12. September 2018

Spannend, actionreich und mit Botschaft - der perfekt Politthriller für die heutige Zeit!

Datum: 12. September 2018

Heute wahrscheinlich schon Wahrheit! Erschreckend!

Beängstigende Zukunftsvision hier in Deutschland

Von: Ulrike Frey Datum: 29. August 2018

Stellt euch vor, eine Regierung möchte die totale Macht. Sie ist bereit, alles dafür zu tun.

Im Jahr 2021 finden Forscher, die auf der Suche nach einem Mittel gegen Phobien sind, ein "kleines" Nebenprodukt, mit dem Menschen unbemerkt beeinflusst werden können - bis hin zur Emotionslosigkeit. Da die Menschen dieses kleine Nebenprodukt durch ein notwendiges Nahrungsmittel zu sich nehmen und nichts davon merken können, sind Türen und Tore zur absoluten Kontrolle der Deutschen Bevölkerung geöffnet. Das Grundgesetz wird geändert in eine Verfassung und die Macht wird anders verteilt.

Doch was ist eine Macht ohne eine Revolution? Ja, auch diese gibt es. Auch wenn sich die Regierung dies nicht vorstellen kann. Aber es gibt Menschen, die auf die Kontrolle nicht reagieren, die etwas gegen die Regierung unternehmen wollen.

Dann haben wir Malek, er ist mit seinem Freund schon vor längerer Zeit aus dem Gefängnis ausgebrochen. Im Fernsehen hatte er dort bereits gesehen, dass sich die Welt draußen total verändert hat. Es gibt Gardisten, Konfessoren und einen größenwahnsinnigen Kanzler, der am liebsten bereits negative Blicke zum Anlass nimmt, seine Bürger abführen zu lassen. Wie das alles abläuft, hat Malek auch bereits im Knast hautnah miterleben müssen, als jemand seinen Mund zu weit aufriss.

Malek haust 2028 in einem Wohnwagen und würde dort wohl auch Jahrzehnte später noch hausen, wenn nicht eine verfolgte junge Frau zu ihm geflüchtet wäre. Die Kehlianer sind ihr eng auf den Fersen, doch vorher wollen andere Menschen sie vor den Verfolgern retten. Da man nicht weiß, ob Malek zu den Kehlianern gehört, greifen ihn die Revolutionäre gleich mit auf und nehmen ihn mit. Er überlebt. Nun muss er sich entscheiden, ob er mit/für die Revoluzzer arbeitet oder wie es wohl weitergehen soll mit ihm. Unabhängig davon muss er aber auch noch ein Versprechen einlösen, das er seinem Freund, der im Wohnwagen gestorben ist, gegeben hat.

Timo Leibig schreibt in seinem Verlagsdebüt (Penhaligon / Randomhouse) über eine erschreckende Zukunftsvision, in der jedoch auch das Gute seinen Platz findet. Ich kann mir so etwas sehr gut vorstellen. Heutzutage muss man ja mit allem rechnen!

Die Sprache des Autors ist absolut verständlich, das Buch hyperspannend und für die entsprechenden Überraschungsmomente ist auch gesorgt.

Das Cover passt absolut gut zum Inhalt, zumal auch schon unter NANOS angegeben ist "Sie bestimmen, was du denkst". Dies in Verbindung mit der grün-weißen Spirale würde mich auf jeden Fall zum Kauf animieren.

Das Buch erscheint am 24. September 2018, ist aber bereits vorbestellbar. Es ist als eBook und broschiert erhältlich.

Datum: 22. August 2018

Erscheckend !

Sehr gut !

Von: Karina Graunke Datum: 22. August 2018

Sehr spannend, packend und rasant.

Von: Klaus Gaude Datum: 22. August 2018

Bedrückende, nicht allzu ferne Dystopie - leider etwas gewalttätig.

Von: Thomas Fries Datum: 22. August 2018

Sehr spannend, erschreckende Vision einer Staatskontrolle!

Intelligente Spannung

Von: Claudia Neubert Datum: 20. August 2018

Der Roman hat mir sehr gut gefallen, daher habe ich ihn auch als meinen Buchtipp für den Monat Oktober 2018 ausgewählt! Ich gebe 5 Sterne!


Was wäre wenn? Wenn die politische Führung über eine Technologie verfügen würde, die es möglich macht, die gesamte Bevölkerung Deutschlands über Zusätze in Lebensmitteln gefügig zu machen? Natürlich gibt es eine kleine Gruppe von Menschen, die immun ist, aber kann sie es schaffen, der übermächtigen Verbindung von politischer Führung und der gleichzeitigen Inhaberin des größten Lebensmittelkonzerns Einhalt zu gebieten? Ein hochspannender, actionreicher Thriller.


Mit freundlichem Gruß aus Mannheim

Claudia Neubert

Spannung PUR!

Von: Henriette Bestmann Datum: 15. August 2018

Von Anfang bis Ende spannend! Mit unerwarteten Wendungen, charismatischen und authentischen Charakteren, schafft es der Autor das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Von: Ellen Elbracht Datum: 31. Juli 2018

Spannend und actionreich! Hat mir sehr gut gefallen.

Sehr spannend & fesselnd

Von: Leonie Thörmer (Tochter von Stefanie Thörmer) Datum: 19. Juli 2018

Das Buch hat mich sehr zum Nachdenken über das Privileg unserer Gedanken- und Meinungsfreiheit angeregt. Interessant finde ich das Buch deshalb, weil die Story nicht abwegig ist, sondern durchaus Parallelen zu heute existieren.

Von: Christina Schubert Datum: 04. Juli 2018

Spannende Dystopie, die aufzeigt, dass Widerstand niemals zwecklos ist!

Großartige Spannung!

Von: Martina Kraus Datum: 18. Juni 2018

Timo Leibig versetzt uns ich Hochspannung. Eine fantastische, aber auch erschreckende Geschichte. Hoffen wir, dass wir vor dieser Zukunft verschont bleiben. Gor0artiges Kopfkino!

Spannend, gruselig und auch ein bisschen blutig

Von: Daniela Götz Datum: 15. Juni 2018

Nanos ist eine spannendes, gesellschaftskritisches Katastrophenszenario.
Diese realistische und sehr gruselige Darstellung der Zukunft macht das Buch zu einem der besten Thriller des Sommers.

Sehr spannend!

Von: Ellen Cloer Datum: 13. Juni 2018

..auf dass, das es Utopie bleibt und nicht zum Realismus wird.

Unbedingt lesen !!

Von: Tanja Bemerl Datum: 08. Juni 2018

Außergewöhnlich und sehr spannend

Von: Britta Viersen Datum: 08. Juni 2018

Einfach nur spannend vom Anfang bis zum Ende!!

Toll !!

Datum: 08. Juni 2018

Die Zukunft ist nicht sehr fern. Spannend erzählt. Trifft hoffentlich niemals ein.

Datum: 08. Juni 2018

Deutschland in naher Zukunft.

Ein neues Staatsoberhaupt, eine neue Verfassung und weder Information über noch Interesse an dem, was außerhalb der deutschen Grenzen vorgeht… dafür ein religionsartiges Staatsgebilde, dem die Bevölkerung kritiklos folgt!

Grund dafür: Nanopartikel, die über Essen und Trinkwasser aufgenommen werden und den freien Willen nach und nach ausschalten.

Aber einige wenige sind immun gegen die Nanos…

In diese Welt wird Malek Wutkowski nach seiner Flucht aus der JVA unvermittelt gestoßen, als er einer Frau hilft, die verfolgt von bewaffneten Männern und deren Jagdhund sein Versteck im Wald kreuzt. Nach dem anschließenden Kampf und dem Tod seines Freundes und Mitflüchtlings wird Malek von den Rebellen rekrutiert. Sie möchten den leitenden Nano-Experten der Regierung entführen, um mit dessen Hilfe die Wirkung der Drogen rückgängig zu machen.

Und Malek hat seinem Freund versprochen, sich um dessen Schwester zu kümmern und sie nötigenfalls in Sicherheit zu bringen…

Eine überzeugend geschilderte Zukunftsvision, die sich durch die Handlungsorte Bayern und Berlin beklemmend nah anfühlt! Timo Leibig schafft hier ein fortsetzungswürdiges Szenario in dem neben dem „großen Ganzen“ auch die Wünsche und Sehnsüchte seiner Figuren ernst genommen werden. Logisch, dass es da auch keine leichte und schnelle Lösung gibt, obwohl der showdown es an nichts fehlen lässt-„Fortsetzung im nächsten Buch“, kann man da nur hoffen!!!

Datum: 08. Juni 2018

Spannend!

Packender Zukunfstthriller

Von: Tobias Wrany Datum: 02. Juni 2018

Das Lob vonn Herrn Elsberg auf dem Cover führt ein wenig in die Irre, als dieser in seinen drei SciFi-Thrillern den Wissenschaftsanteil tatsächlich immer sehr hoch gehalten hat und bewusst (fast) sofort mögliche Szenarien durchspielte. Timo Leibig hat gewiss auch ausführlich zum Thema Nanotechnik recherchiert und die entsprechenden Passagen seines Romanes in einen nachvollziehbaren Rahmen gesteckt. Trotzdem ist "Nanos" in seiner Gesamtkonzeption mehr actiongeladener Zukunftsthriller, als nachdenkliche Informationsvermittlung im fiktiven Gewande. Was den Roman deshalb aber nicht schlechter macht (nur eben keine ganz deckungsgleiche Zielgruppe anspricht); ganz im Gegenteil: "Nanos" ist ebenso überzeugend, wie dynamisch konzipiert, jedes Detail in der von Leibigs Deutschland-Dystopie stimmt und ist passgenau ins Gesamtgeschehen eingespielt. Die Personen sind hinreichend konturiert, um das Interesse der Leser bis zum Ende beizubehalten und Längen (wie bei einem, im selben Genre wandelnden, Kölner Bestsellerautor) bleiben angenehme Fehlanzeige.

Von: Lena Hansen Datum: 30. Mai 2018

Erschreckendes Szenario; spannend von Anfang bis Ende -> wann geht´s weiter ??

Von: Benjamin Mattes Datum: 28. Mai 2018

Tolle Idee! Spannend geschrieben, coole Charaktere

Von: Inge baeuchle Datum: 28. Mai 2018

Der Held Malek ist einfach klasse !!!

Fesselnd

Von: Insa Broich Datum: 19. Mai 2018

Timo Leibigs "Nanos" hat mich schon nach wenigen Seiten gepackt. Das ich komplett mitgerissen wurde, war als auch noch eine Anspielung auf Stephen King auftauchte (Zimmer 217)...
Ich baue darauf, dass seine Schwester ihn zu einer Fortsetzung bewegen kann. Potential gibt es genug!

Von: Bettina Hentschel Datum: 08. Mai 2018

Gleichschaltung par excellence

Von: Bettina Zwirlein Datum: 27. April 2018

Spannend - aber sehr beängstigend! Hat mir gefallen