Rein-Hören

Jetzt bestellen:

Hörbuch
Buch
eBook

€ 12,00 [DE] | CHF 17,90 [CH] | € 13,50 [A]

€ 12,00 [DE] | CHF 17,90 [CH] | € 12,40 [A]

€ 9,99 [DE] | CHF 12,00 [CH]

Stephen King

Erhebung

Scott nimmt rasend schnell ab. Sein Körperumfang ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie das gleiche Gewicht an, egal wie viel er trägt, ob Kleidung oder gar Hanteln. In seiner netten Wohngegend in der Kleinstadt Castle Rock gerät er zudem in einen eskalierenden Kleinkrieg. Es entstehen merkwürdige Allianzen, doch der jährliche Stadtlauf und Scotts mysteriöses Leiden fördern bei sich und anderen eine Menschlichkeit zutage, die zuvor unter herzloser Bequemlichkeit vergraben lag.

Mit David Nathan haben Kings Meisterwerke ihren kongenialen Interpreten gefunden.

(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 3h 8)

Das Buch spielt in Castle Rock, Vereinigte Staaten von Amerika

Regelmäßig neue Buchtipps bekommen!

Leserstimmen

Unterhaltsam und mehrdeutig

Von: Buchvogel Datum: 29. Dezember 2018

Scott hat ein seltsames Problem: Obwohl seine Wampe äußerlich unverändert ist, wiegt er täglich weniger. Besonders gruselig: Das Gewicht, das die Waage anzeigt, ist das gleiche, egal, ob er nackt darauf steht oder kiloschwere Hanteln in der Hand hat. Zunächst ist er besorgt, aber dann fast heiter.

Auch Scotts Nachbarn Deirdre und Missy haben Probleme. Genauer gesagt, haben sie das Problem, das ihre Ehe für die Kleinstadt ein Problem sind. Lesbisch sein, das wäre schon schlimm genug, aber so provokant miteinander verheiratet zu sein - das ist für die meisten in der Kleinstadt einfach zu viel. Das Restaurant der beiden Frauen wird gemieden und sie stehen kurz vor der Pleite.


Persönlicher Eindruck


Dieser Roman ist von Stephen King. Es ist ein Kurzroman und ich hab es als Hörbuch gehört, Hörzeit etwas über drei Stunden. Dementsprechend wird die Geschichte sehr stringent erzählt. Für mich waren Inhalt und Länge stimmig. Besonders gefallen hat mir, das ungeachtet der Kürze die Geschichte mehrere Bedeutungs- und Deutungsebenen tangiert.

Beispielsweise der Titel. Erhebung. Das ist das Gefühl, dass Scott beim Marathonlauf hatte. Er fühlte sich erhaben. Er wuchs über sich hinaus. Der Marathonlauf ist eine der Schlüsselszenen der Geschichte.

Auch die Kleinstadt Castle Rock wächst über ihre Vorurteile hinaus. Zu Beginn hat gefühlt jeder in der Kleinstadt ein Problem mit den beiden Frauen. Doch während der Großteil von Castle Rock sind nicht nur daran stört, dass die beiden Lesben sind, sondern, noch schlimmer, verheiratete Lesben, stört das Scott selbst überhaupt nicht, es ist ihm schlichtweg egal. Ihn stört, dass die Hunde der beiden immer auf seinen Rasen koten. Doch als er sie näher kennenlernt und die Ablehnung der Stadt mitbekommt, wird er nachdenklich. Im Lauf der Geschichte nimmt er ihnen - Achtung: Metaphorische Ebene - ein großes Gewicht von den Schultern..

Politisches Statement verpackt in einer Kurzgeschichte

Von: binesbuecherwelt Datum: 30. November 2018

Ich habe viele gute Bücher von Stephen King gelesen, dies war das erste Hörbuch von ihm, das ich mir angehört habe. Die Stimme von David Nathan ist mir sehr bekannt und ich mag sie.

Das Cover von Erhebung finde ich ebenfalls sehr schön. Es passt zu der Erzählung und zeigt die Häuser in Castle Rock, wahrscheinlich ist es angelehnt auf eine Szene im Buch.

Nachdem man den Klappentext gelesen hat, vermutet man vielleicht etwas anderes, wie das, was letztendlich in der Geschichte um Scott passiert. Zwar steht sein Gewichtsverlust im Vordergrund, aber letztendlich wollte Stephen King hier vermutlich nur ein politischen Statement abgeben, verpackt in einer Kurzgeschichte.

Es geht um die Unterdrückung von Minderheiten, um Menschlichkeit und um Zusammenhalt. King zeigt wie wichtig es ist, dass jeder Mensch gleich ist und das jeder gleich behandelt werden soll, denn in schweren Zeiten ist es wichtig, Unterstützung zu haben und zusammenzuhalten.

Auf die Charaktere geht er nicht sehr genau ein, was für eine Kurzgeschichte aber völlig in Ordnung ist. Richtig spannend fand ich die Geschichte nicht, spätestens nach etwa der Hälfte kann man sich vorstellen, worauf es am Ende hinausläuft.

Fazit: Mir ist es etwas schwer gefallen in die Geschichte rein zu finden. Mit Scott wurde ich nicht so richtig warm, er war viel zu gelassen für das, was mit ihm passiert. Auch wenn ich das politische Statement in der Geschichte gut finde und auch unterstütze war ich froh, als das Hörbuch zu Ende war. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, war der Schluss, der Rest war nicht so meins.

mehr Leserstimmen anzeigen

Willkommen in Castle Rock

Von: Buchstabensalat Datum: 24. November 2018

Stephen King
Erhebung
Ungekürzte Lesung

Scott nimmt rasend schnell ab. Sein Körperumfang ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie das gleiche Gewicht an, egal wie viel er trägt, ob Kleidung oder gar Hanteln. In seiner netten Wohngegend in der Kleinstadt Castle Rock gerät er zudem in einen eskalierenden Kleinkrieg. Es entstehen merkwürdige Allianzen, doch der jährliche Stadtlauf und Scotts mysteriöses Leiden fördern bei sich und anderen eine Menschlichkeit zutage, die zuvor unter herzloser Bequemlichkeit vergraben lag.
Mit David Nathan haben Kings Meisterwerke ihren kongenialen Interpreten gefunden.
(1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 3h 8)

Eine Kurzgeschichte vom König.
Eine wirklich aktuelle Geschichte hat er da geschrieben. Aktuell was das Weltgeschehen angeht, das er komprimiert nach Castle Rock verlagert.
Verwoben mit dem mysteriösen Leiden von Scott, der, ohne sich optisch zu verändern, immer weniger wiegt. Weniger und weniger und weniger....
Erinnert euch das etwa an Sinner? Leider nein, hat gar keine Ähnlichkeit damit!
Es ist was völlig anderes und ist vom Anfang bis zum letzten Satz klasse geschrieben.
Und wenn David Nathan liest kann es eigentlich nur gut werden.

Definitiv eine Empfehlung von mir und deshalb fünf von fünf Sternen.